MacBook Pro 2020 – 13" vs 16"

SteffenMacPro

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2020
Beiträge
7
Ich möchte mir ein MBP kaufen.
Dieses soll auch in der Zukunft 4k Videoschnitt gut händeln können.
Da ich mir bei der Ausführung nicht ganz sicher bin, würde ich mich sehr über qualifiziertes Feedback freuen!

MBP-13: i5 (4 Core, 10 Gen.), 16GB, 512GB = 2.129€

MBP-16: i7 (6 Core, 9 Gen.), 16GB, 512GB, AMD 5300M 4GB = 2.699€

Nach den Infos die ich zu den CPUs gefunden haben, sollte das MBP-16 10-20% schneller in der Single- und bis zu
50% schneller in der Multi-Core Performance sein. Die AMD 5300M GPU ist wohl 3 mal so schnell wie die Intel G7 GPU.

Ab wann wird man einen Unterschied in der Leistung feststellen?
Größe vom Display und Body spielen nur eine untergeordnete Rolle.
Ein Upgrade auf den i7 in MBP-13 lohnt wohl eher nicht und beim MBP-16 wäre es mir zu teuer.
Genau wie die 500€ für die 32GB RAM. Oder ab wann würde sich das lohnen?
Würde sich ein Upgrade auf die AMD 5500M 4GB / 8GB (125€ / 250€) lohnen?

Wenn du mehr Ahnung als ich hast, dann freue ich mich auf dein Feedback :)
 

Schnatterente

Mitglied
Mitglied seit
12.08.2010
Beiträge
1.285
  • Gefällt mir
Reaktionen: SteffenMacPro

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.215
Bei Videoschnitt braucht man mehr als einen Rechner.

Raid, Backup Raid, Schnittsoftware uvm.

4k ist auch so ein Gummibegriff (was ist das Quellmaterial, wofür wird geschnitten?)

Für reinen Schnitt oder yt Kram braucht es nicht viel. Da tut es auch ein MBA mit Final Cut. Spannend wird es bei Plug Ins.

Und dann ist da ja noch das Thema Ton.

Slashcam wäre ein Forum für solche Fragen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SteffenMacPro und Madcat

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.308
Für reinen Schnitt oder yt Kram braucht es nicht viel. Da tut es auch ein MBA mit Final Cut.
Oder auch iMovie...es kommt wirklich drauf an was man konkret machen will. Ne Angabe von "4k Videoschnitt" ist nicht ausreichend. Das hab ich gestern auch gemacht, ich bin in dem Thema absolut nicht drin und hab ja für das Ruckelproblem des Mac Mini 2018 ein Video erstellt. Das ist auch 4k Videoschnitt gewesen und ich kann euch sagen, der Mini hat dabei Däumchen gedreht und sich gelangweilt. Ich bin mir sicher: Das hätte auch mein 11" MBA hinbekommen. Deshalb muss man hier schon genauer sagen/beschreiben was man machen will. Nur 4k Videoschnitt zu sagen genügt auch meiner Meinung nach nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SteffenMacPro und dodo4ever

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.570
Die Antworten hast Du die Dir schon selber gegeben.

- Grösse und Gewicht spielen bei Dir eine untergeordnete Rolle -> Egal

- Performance - Das MBP16 hat im Standard einen 6-Kern Prozessor, das ist 50% mehr als beim MBP13 -> Vorteil MBP16
- Singel Performance - In der single Performance sind die gleich, die Unterschiede kannst Du vernachlässigen -> egal

- Grafik Performance - Das MBP 16 im Gegensatz zum MBP 13 hat eine dedizierte Grafikkarte, und somit erheblich mehr Grafikpower - Vorteil MBP 16

- Aufrüstung- Prozessorupgrades kannst Du vergessen, die bringen entweder nichts oder sind zu teuer
- Grafik Aufrüstung - kannst Du auch vergessen, der grosse Vorteil kommt durch die dedizierte Grafikkarte, weitere Upgrades lohnen kaum.

- Chassis/Akku - Das Chassis ist für die Kühlleistung und somit Performance zuständig. Je grösser der Akku je besser - Doppelvorteil MBP 16

- Preis -Hier irrst Du, das MBP16 ist länger auf dem markt und es gibt es preiswerter , z.B. für 2399,-
https://www.amazon.de/Neues-Apple-M...keywords=macbook+pro+16&qid=1589097364&sr=8-3

Bleibt die Frage ob Du den Mehrpower für deine Anwendungen benötigst?
Keine Ahnung, 4K Videoschnitt wirst Du auf beiden gut machen können, das MBP16 hat aber ein grösseres Display und wird beim Exportieren etwas schneller sein.
Ist das für Dich wichtig ob es z.B. 1 Minute oder 1:15 dauert?

Meine Empfehlung, nimm das MBP 16 für die paar Euros mehr, Du hast überall Vorteile, nur eben nicht bei der Mobilität.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Pinky69, SteffenMacPro, picknicker1971 und 2 andere

Diamand

Mitglied
Mitglied seit
16.09.2003
Beiträge
520
Kann ich nur lulesi zustimmen. Das 13 hat auch in der kleinen Version noch die alten Prozessoren und wird erst bei den
2,0 GHz Quad‑Core Intel Core i5 Prozessor der 10. Generation interessant. Und da geht es erst ab 2.129 los - paar Euro mehr und dann hast Du das 16er mit eigener Grafikpower. Für mich
ist das 13er eine kleine Mogelpackung. Vielleicht so gewollt das wir alle das 16er kaufen ;-) Oder es kommt dann wie Gerüchte sagen nächstes Jahr was ganz "Neues"!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SteffenMacPro

Fl0r!an

Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.018
Das 13 hat auch in der kleinen Version noch die alten Prozessoren und wird erst bei den
2,0 GHz Quad‑Core Intel Core i5 Prozessor der 10. Generation interessant.
Preis-/Leistung ist beim kleinen Modell mit alten Prozessoren deutlich besser, ich sehe nicht wie das "große" 13er da interessanter wäre. Zumal, wie du schon sagst, der Preis ziemlich nah am Straßenpreis des 16" ist.

Einziger Kaufgrund für das 4TB-Modell wäre eigentlich, dass man wirklich maximale Performance/Auststattung im 13"-Formfaktor haben möchte (oder man wegen RAM- und SSD-Anforderungen sowieso schon im Preisbereich des 4TB landet).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SteffenMacPro und davedevil

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.570
Kann ich nur lulesi zustimmen. Das 13 hat auch in der kleinen Version noch die alten Prozessoren und wird erst bei den
2,0 GHz Quad‑Core Intel Core i5 Prozessor der 10. Generation interessant. Und da geht es erst ab 2.129 los - paar Euro mehr und dann hast Du das 16er mit eigener Grafikpower. Für mich
ist das 13er eine kleine Mogelpackung. Vielleicht so gewollt das wir alle das 16er kaufen ;-) Oder es kommt dann wie Gerüchte sagen nächstes Jahr was ganz "Neues"!
Ich habe mit keiner Silbe gesagt dass das "kleine" MBP13 eine Mogelpackung ist, ich bin auch komplett anderer Meinung.
Das MBP13 mit der 8.Gen Technik hat gegenüber der teureren 4TB3 Version bei vergleichbarer Taktfrequenz weniger als 10%
Minderleistung und auch bei Graphikbenchmarks liegt es trotz schwächerer Iris Plus Grafik nur ca. 25% zurück (10 FPS statt 13 FPS).

Ganz im Gegenteil, das kleine MBP 13 ist ein sehr gutes Gerät mit hervorragender Leistung, die sehr deutlich oberhalb des
etwas preiswerteren Macbook Air 13 liegt, das 10. gen und die neue Grafik hat.

Ich halte es sogar für das beste Gerät, wenn man nicht gerade absolute Höchstleistung benötigt (dann sollte man zum MBP16 greifen)
und man 8GB/256GB oder 16GB/256 GB oder 8GB/512 GB wünscht. Erst wenn man ab 16GB/512 GB präferiert rückt das 4TB3 Modell
preis/leistungsmäßig in vergleichbare Regionen.

Ich finde es gut dass es dieses Gerät so gibt, es passt preismäßig genau in die Produktreihe, und ist leistungsmäßig
besser als die 1,4 GHz vermuten lassen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever, SteffenMacPro, JaWieDenn und eine weitere Person

SchuBi

Mitglied
Mitglied seit
05.11.2002
Beiträge
183

JaWieDenn

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2020
Beiträge
67
Sehe es wie Luesi. Das MacBook 8th gen mit 16GB RAM ist für die meisten vollkommen ausreichend und im
Preis nicht zu toppen. Dazu dann die klasse Tastatur. Für die paar % mehr Leistung lohnt sich aus meiner Sicht der Aufpreis nicht. Ein klasse mobiles Gerät mit der Möglichkeit an einem externen Monitor viel Spaß zu haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SteffenMacPro und lulesi

rvale

Mitglied
Mitglied seit
21.10.2019
Beiträge
40
Ich halte es sogar für das beste Gerät, wenn man nicht gerade absolute Höchstleistung benötigt (dann sollte man zum MBP16 greifen)
und man 8GB/256GB oder 16GB/256 GB oder 8GB/512 GB wünscht. Erst wenn man ab 16GB/512 GB präferiert rückt das 4TB3 Modell
preis/leistungsmäßig in vergleichbare Regionen.
Ich habe seit gestern ein 16-Zöller hier, das neue 13-Zöller ist bestellt. Ich muss mich zwischen beiden entscheiden. Von der Leistung her würde mir das kleine 13er vollauf genügen (steige um von einem 13er 2011). Aber ich habe Sorge, dass mir die zwei USB-Anschlüsse auf Dauer nicht reichen.

VG
Roland
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SteffenMacPro

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.055
Teile hier Deine Meinung nicht ganz - meiner Einschätzung nach, fallen die Benutzer ganz grob in zwei Gruppen:
Die, welche mit dem Air für Ihre Anwendungszweck (Mail, Surfen, Office, ein bisschen Foto editing, ...) sehr gut versorgt sind
und
die, welche wirkliche Anforderungen an an das Gerät stellen und die sind m.E. mit einem 16er bessere beraten sind.

Das 13er Pro liegt irgendwie dazwischen und ist werder Fisch noch Fleisch
 

JaWieDenn

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2020
Beiträge
67
Das 13er Pro liegt irgendwie dazwischen und ist werder Fisch noch Fleisch
Sehe ich komplett anders. Das 13er ist ein mobiles Arbeitstier und reicht aus meiner si jr für die meisten aus. Ein 16“ möchte ich nicht täglich umher tragen, oder draußen verwenden. Fürs stationäre Arbeiten wird das 13er dann an nen externen angeschlossen, oder der stationäre Mac angemacht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SteffenMacPro und lulesi

Fl0r!an

Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.018
Teile hier Deine Meinung nicht ganz - meiner Einschätzung nach, fallen die Benutzer ganz grob in zwei Gruppen:
Die, welche mit dem Air für Ihre Anwendungszweck (Mail, Surfen, Office, ein bisschen Foto editing, ...) sehr gut versorgt sind
und
die, welche wirkliche Anforderungen an an das Gerät stellen und die sind m.E. mit einem 16er bessere beraten sind.
Und die, die eben die doppelte CPU-Leistung eines Air in ebenfalls sehr kompaktem Formfaktor haben wollen, nehmen für gerade mal 300€ mehr eben das 13" Pro...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SteffenMacPro und lulesi

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.055
Sehe ich komplett anders. Das 13er ist ein mobiles Arbeitstier und reicht aus meiner si jr für die meisten aus. Ein 16“ möchte ich nicht täglich umher tragen, oder draußen verwenden. Fürs stationäre Arbeiten wird das 13er dann an nen externen angeschlossen, oder der stationäre Mac angemacht.
Das Air und das 13er sind praktisch Ident, was Abmessung und Gewicht angeht. Und das 16er nimmt sich da nicht mehr viel.
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.570
Das Air und das 13er sind praktisch Ident, was Abmessung und Gewicht angeht. Und das 16er nimmt sich da nicht mehr viel.
Das 16er ist 37% grösser und 43% schwerer.
Für mich ist das ein massiver Unterschied, nicht nur wenn ich 43% zunehmen würde.
 
  • Gefällt mir
  • Haha
Reaktionen: SteffenMacPro und JaWieDenn

rvale

Mitglied
Mitglied seit
21.10.2019
Beiträge
40
Das gibt es doch auch was mit 4 TB-Ports. ;)
Ich habe die Aussage von lulesi so verstanden, dass die kleinen 13"-Geräte reichen, wenn man keine besondere Leistungsanforderung hat. Ich habe diese nicht, benötige aber trotzdem die teuren Geräte wegen der Anschlüsse.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SteffenMacPro

davedevil

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.215
Ich wage mal eine Empfehlung. Wenn Du nicht weißt, was Du für 4k brauchst, dann reicht Dir wohl ein MBA ;)
 
  • Haha
Reaktionen: SteffenMacPro
Oben