Macbook Pro 2019 - Windows-Image einspielen?

sholzers

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.06.2017
Beiträge
248
Hallo,

kann man auf einem Macbook Pro 2019 ein mit Macrium Reflect erstelltes Windows-Image einspielen? Ich weiß, dass man via Bootcamp auch Windows auf einem Macbook installieren kann (also auf Modellen vor dem neuen M1-Chip), aber wie siehts mit Images aus? Herzlichen Dank!

lg,
Susanne
 

mh2019

Mitglied
Mitglied seit
17.03.2019
Beiträge
78
Ich denke nicht, das das proprietäre Imageformat von Macrium bootfähig ist. Eventuell könntest du mit der Rescue-CD von Macrium eine virtuelle Maschine (z.B. mit Parallels Desktop oder VirtualBoxj booten und darüber dann auf die Daten zugreifen.
 

sholzers

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.06.2017
Beiträge
248
Mist. Mit einem Macrium USB Boot-Stick lässt sich da nix machen? Den erkennt das Ding wohl gar nicht?
 

mh2019

Mitglied
Mitglied seit
17.03.2019
Beiträge
78
Wenn du deinen Mac direkt von dem USB-Stick booten willst, muss das Betriebssystem auf den Stick kompatibel zu der Hardware sein, also deinem Mac. Das halte ich für wenig wahrscheinlich.

Ob man eine virtuelle Maschine davon booten kann, weiss ich nicht. Google sagt, Macrium nutzt Windows PE als Betriebssystem auf dem USB-Stick. Da ist zumindest nicht ausgeschlossen, das man das in einer VM gebootet bekommt.
 

sholzers

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.06.2017
Beiträge
248
von VM-Kram leider nicht die geringste Ahnung:-/
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
2.222
Was ist denn dein Ziel? Daten wirst du da schon rausbekommen wenn du was runterkopieren möchtest.
 

sholzers

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.06.2017
Beiträge
248
Ich bin zu faul um Windows neu zu installieren und vor allem auch alle Programme nochmal. Ich würd einfach gern mein aktuelles Windows direkt übernehmen.
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
2.222
Achso. Also das geht nicht, und dich damit lange rumzuspielen kostet mehr Zeit als am Mac frisch anzufangen mit Windows.
 

sholzers

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.06.2017
Beiträge
248
Es geht vor allem auch um all die Detail- und Firlefanz-Einstellungen der Programme. Das alles wieder neu zu installieren und einzustellen ist eine Scheiß-Arbeit.
 

mh2019

Mitglied
Mitglied seit
17.03.2019
Beiträge
78
Ich denke, um ohne "echte PC-Hardware" an die Daten aus dem Image zu bekommen, bleibt nur der Umweg über die VM. Wenn es dir, wie oben erwähnt, aber eher um die installierten Programme und Einstellungen geht, bringt das auch nichts. Da ist in der Tat der schnellste Weg, alles neu zu installieren und einzurichten.


P.S. Und zum Thema Backups: Zu jedem Datensicherungskonzept gehört auch das Testen der Wiederherstellung. Gerade, wenn man einen Rechner neu einrichtet, ist eine passende Gelegenheit, das mal auszuprobieren. Kostet auch Zeit, aber erst dann weisst Du, ob deine Backups funktionieren.
 

sholzers

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.06.2017
Beiträge
248
n00b-Frage: Angenommen ich installier Windows auf dem Macbook. Kann ich dann nicht einfach Macrium Reflect Windows PE dem Bootmenü als zweite Option neben Windows 10 hinzufügen? Also beim Booten dann einfach die Macrium Wiederherstellungs-Umgebung auswählen und auf diese Art und Weise dann ein Image einspielen?
 

Pinky69

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2003
Beiträge
3.337
Wenn du so heiß auf dein Windows bist, warum hast du dir dann einen Mac zugelegt ?
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
4.433
zweigleisig auf einem Gerät fahren?
Klar. Das mache ich auch. Entweder mit einer VM z. B. Parallels oder mit Win to Go auf einer externen SSD. Beides bedeutet Arbeit. Dannach hat man was man will.
 

sholzers

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.06.2017
Beiträge
248
Beides bedeutet Arbeit.
Viel Arbeit. Weil wie gesagt viele Firlefanz-Einstellungen in den Programmen mit einer Neuinstallation verloren gehen. Das Image auf meinem oben zusammenphantasierten Weg einzuspielen klappt nicht?
 
Oben