MacBook Pro 2016 oder MacBook Pro 2017 - Welches kaufen?

Diskutiere das Thema MacBook Pro 2016 oder MacBook Pro 2017 - Welches kaufen?. Guten Abend die Damen & Herren, momentan bin ich hin und her gerissen. Ich sollte in Kürze ein...

Welches Gerät würdet ihr empfehlen ? (Begründung bitte als Beitrag/Kommentar)


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    19

iPhill

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
8.860
Guten Abend die Damen & Herren,

momentan bin ich hin und her gerissen. Ich sollte in Kürze ein neues MacBook anschaffen, für unterwegs, deswegen klar das 13" Gerät.
Jetzt liegen mir zwei Angebote vor: Das Modell "Late 2016" für € 1'080.- und das Modell "Mid 2017" für € 1'350.- (beide in der mittleren Basisausführung ohne TouchBar, mit 256GB SSD, 8GB RAM, 2.0 vs. 2.3GHz i5) und da stellt sich mir nun die Frage, welches auserkoren werden sollte.
(Alternativ gäbe es da noch ein Modell 2015, ebenfalls für 1'080.- dafür mit Core i7 und 16GB RAM jedoch nur 128GB SSD...)
Laut den offiziellen Angaben hat sich nicht viel verändert: Lediglich der Prozessor, die Intel GPU & der RAM Takt (für meinen Anwendungsbereich eher zu vernachlässigen). Doch laut inoffiziellen Berichten soll Apple "Fehler der ersten Generation" ausgemerzt haben (unteranderem hinsichtlich Kühlung, Keyboard und Dispalyscharniere). Was ist da dran? Weiss eine(r) mehr?
Gibt es abgesehen von der CPU andere Gründe, die für's neuere Modell sprechen? Denn wenn nicht, so ist der Fall für mich relativ klar: Das günstigere Gerät.
Danke für eure allzeit nützliche Unterstützung in solchen Angelegenheiten - auch jetzt bereits im Voraus!

Es grüsst euch euer,
iPhill
 

SwissBigTwin

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
17.056
Kaufst du in Deutschland? Einkaufstourist? ;) Aber mal im Ernst... wegen 270.- Euro machst du einen Thread auf und richtest dich dann nach den Meinungen hier?

Klar das 2017er.
 

iPhill

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
8.860
Kaufst du in Deutschland? Einkaufstourist? ;) Aber mal im Ernst... wegen 270.- Euro machst du einen Thread auf und richtest dich dann nach den Meinungen hier?
Klar das 2017er.
Du, wenn das 2017er nichts anderes als eine neue KabyLake CPU spendiert bekommen hat, dann seh' ich's doch gar nicht ein, Apple diese 270.- in den Rachen zu werfen; und der Thread hier kostet mich nicht wirklich was - warum also nicht ? ;)
Für 270.- flieg ich dann leiber nach New York und zurück. :p
 

medeman

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2010
Beiträge
2.741
Du, wenn das 2017er nichts anderes als eine neue KabyLake CPU spendiert bekommen hat, dann seh' ich's doch gar nicht ein, Apple diese 270.- in den Rachen zu werfen; und der Thread hier kostet mich nicht wirklich was - warum also nicht ? ;)
Für 270.- flieg ich dann leiber nach New York und zurück. :p
Würde ich auch so sehen...270€ nur für eine etwas schnellere CPU (und integrierte GPU, und 10-bit H.265 "in Hardware", wer's braucht). Potentiell hat das 2016er-Modell mehr Probleme mit der Tastatur (was man hier im Forum so liest), aber da muss man dann eben bei Apple hartnäckig bleiben, bis das Problem durch Reparatur/Austausch gelöst wurde.

270€ sind ja nun schon ein kleiner Batzen Geld.
 

iPhill

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
8.860
Alles relativ... bei uns sind das dann umgerechnet und bereinigt noch 100.- Franken Unterschied... da rentiert das 2016er dann nicht mehr.
?
Spantax Airline mit 3 Stopps?
Nö, Norwegian.
Das 2017 hat ja nicht nur eine neue CPU, paar andere Kleinigkeiten sind auch nich besser, wie man lesen kann.
Aha, die da wären?
 

medeman

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2010
Beiträge
2.741
Alles relativ... bei uns sind das dann umgerechnet und bereinigt noch 100.- Franken Unterschied... da rentiert das 2016er dann nicht mehr.
Relativ gesehen kostet das 2017er-Modell bei dem Angebot 25% mehr, das wäre zumindest mir der minimale Performance-Unterschied und die (wirklich kleinen) Kleinigkeiten nicht wert.
 

SwissBigTwin

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
17.056

SwissBigTwin

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
17.056
Relativ gesehen kostet das 2017er-Modell bei dem Angebot 25% mehr, das wäre zumindest mir der minimale Performance-Unterschied und die (wirklich kleinen) Kleinigkeiten nicht wert.
Die Kaufkraft und der Frankenwert relativiert die Differenz bei uns in der Schweiz... darum schaut das bei uns bissl anders aus.
 

medeman

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2010
Beiträge
2.741
Aha, die da wären?
Beispielsweise wurde bei den beiden "option"-Tasten der "alt"-Schriftzug durch das entsprechende Symbol ersetzt. Die integrierte SSD ist im Schnitt soweit ich weiß auch minimal schneller (wobei die bisherige auch schon um die 2-3 GB/s Durchsatz beim lesen und schreiben hat, also wird das wohl so oder so kaum zum Flaschenhals). Außerdem (anscheinend) minimale Qualitätsverbesserungen, heißt du hast eventuell mehr Glück, kein Montagsmodell zu bekommen und es austauschen/reparieren lassen zu müssen. Wobei gerade das nTB-Modell meine ich sowieso schon sehr solide war (auch in der 2016er Version).

Die Kaufkraft und der Frankenwert relativiert die Differenz bei uns in der Schweiz... darum schaut das bei uns bissl anders aus.
Ich denke @iPhill bezahlt in Euro, sonst hätte er das wohl anders geschrieben (?).
 

SwissBigTwin

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
17.056
Ich denke @iPhill bezahlt in Euro, sonst hätte er das wohl anders geschrieben (?).
Er wohnt aber in der Schweiz, ich habe ihn ja gefragt ob er in Deutschland kaufen will. ;) Bei uns ist auch eine Preisdifferenz gegeben, aber in der Schweiz sind die 270.- Euro weniger Unterschied als in Deutschland... in der Relation zur Kaufkraft und zum Verdienst.
 

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.690
Stimmt. 270 Euro sind für nen Schweizer quasi ein gutes Trinkgeld für die Kellnerin :D

Mir wärs den Aufschlag nicht wert. Würd die Kohle lieber in was anderes stecken. Sollte dennoch mit der Tastatur mal irgendwas sein dann eben solange bei Apple auf der Matte stehen bis sie einem das 2017er Topcase verbauen oder gleich tauschen ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SwissBigTwin

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.470
Ehrlich? Warum soll ich mir den ganzen Huddel geben mit Apple, wenn ich gleich ein gescheites Keyboard und andere Verbesserungen bekommen kann? Klar sind 270 Euro ein Haufen Geld. Ich wuerde luegen, wenn ich das verneinen taete. Aber unter den derzeitigen Umstaenden wuerde ich mir genau ueberlegen, ob es mir die ganze Sache wert waere. Im Endeffekt gibst Du die 270 Euro dafuer aus, staendig zu einem Apple-Store zu fahren, dich mit denen rumzuschlagen, und nichts als Aerger zu haben.

Kann natuerlich sein, dass Du Glueck hast. Weiss man halt nie.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: OmarDLittle und Bud

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.690
Im Endeffekt gibst Du die 270 Euro dafuer aus, staendig zu einem Apple-Store zu fahren, dich mit denen rumzuschlagen, und nichts als Aerger zu haben.
Deinen letzten Satz habe ich durchaus gelesen. Dennoch impliziert der zitierte Satz dass man definitiv Ärger haben wird.
 

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.470
Ist aber nicht so gemeint. Wie schon gesagt, sollte man sich genau ueberlegen. Alleine schon die bessere Tastatur koennte(!) einem der Aufpreis wert sein.
 

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.690
Ist aber nicht so gemeint.
Dann schreibs nicht so :D

Auch wenn ich die Tastatur absolut nicht leiden kann - derzeit kann ich nicht behaupten dass sie Probleme macht.
Im Endeffekt kommts doch nur drauf an ob man die Kohle locker sitzen hat. Wenn ja, dann das Neue. Wenn nein, dann das alte. iPhill gehört ja nun nicht zwingend zu den Leuten die immer das Neueste haben müssen, daher schließ ich das jetzt einfach mal aus. Ist einem der Wiederverkauf wichtig, dann sollte man auch zum Neuen kaufen. Leute, die nen scheiß auf ne Jahreszahl geben gibts halt nicht viele ...
 

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.470
Hab ich ja nicht. Jedenfalls nicht nach meinem Empfinden, deswegen ist selektives Kopieren und Zitieren immer ein Problem. ;)

Die Jahreszahl waere mir im Regelfall auch egal. Und Wiederverkauf interessiert mich persoenlich auch nicht so sehr, dass ich mir jetzt deswegen was anderes kaufen wuerde. Mir geht es hier rein um die Neuerungen und Verbesserungen.
 

SwissBigTwin

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
17.056
Stimmt. 270 Euro sind für nen Schweizer quasi ein gutes Trinkgeld für die Kellnerin :D
Na nicht gerade ein Trinkgeld, aber eben schon weniger als im Res von Europa. ;) Bei uns sind die Geräte ja eh schon günstig im Vergleich, da relativiert sich eben so eine Preisdifferenz.
 
Oben