Macbook Pro 2012 RAM mitbetestellen oder nachrüsten ?

tobi80

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.06.2012
Beiträge
17
Hallo,
ich will mir einen Macbook Pro 13" i5 kaufen, der gestern neu vorgestellt wurde.
Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich im Shop direkt den Macbookpro mit 8GB bestelle oder den Speicher selbst nachrüste.

Vom Preis machts ja nicht soviel Unterschied. Was ich gerne wissen würde:

Sind die RAM-Speicher, die Apple verbaut schlechter als z.B. welche von Samsung die bei Amazon kaufen würde ?
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Jetzt warte erst mal ab, ob der Speicher überhaupt tauschbar ist.
Zwar spricht alles dafür, aber sicher weiß das noch keiner.

Derzeit steht nämlich im deutschen Store, dass der Speicher OnBoard wäre.
Ich vermute aber, dass das lediglich ein Schreibfehler ist.
 

tobi80

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.06.2012
Beiträge
17
Wie ist denn die Erfahrung in der Vergangenheit gewesen mit dem verbauten Speicher von Apple ?
War es da generell besser selbst nachzurüsten oder den Speicher von Apple zu nehmen? (Wenn ich mal den überteuerten Preis fürs Aufrüsten ausblende)
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Wenn es geht immer selbst nachrüsten.

Gehen wir mal davon aus, dass beim 13" MBP der Speicher tauschbar ist, dann bekommste für rund 110,- 2x 8 GB.
Also warte noch bis morgen oder übermorgen, dann weiß man spätestens, ob der Speicher tauschbar ist.
 

David X

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.08.2011
Beiträge
1.632
Der Speicher ist tauschbar und es ist besser es selbst zu machen, als Apples Apothekenpreise für RAM-Upgrades zu bezahlen.
 

David X

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.08.2011
Beiträge
1.632
Für das Geld, das Du bei Apple für 8GB bezahlst, bekommst Du bei Amazon 16 GB. ;)
 

Terrorkeks

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.01.2012
Beiträge
2.217
Der Speicher ist tauschbar und es ist besser es selbst zu machen, als Apples Apothekenpreise für RAM-Upgrades zu bezahlen.
Bist du sicher? Im Promovideo mit Jonathan Ive sieht mir das nämlich genau anders aus...
 

tobi80

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.06.2012
Beiträge
17
Für das Geld, das Du bei Apple für 8GB bezahlst, bekommst Du bei Amazon 16 GB. ;)

Die Macbookpro haben aber doch 1600 Mhz Ram verbaut... oder seh ich da was falsch ?
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Bist du sicher? Im Promovideo mit Jonathan Ive sieht mir das nämlich genau anders aus...
Hate da mal einen Link?

tobi80 schrieb:
Die Macbookpro haben aber doch 1600 Mhz Ram verbaut... oder seh ich da was falsch ?
Ja, siehe oben.
 

tomcologne

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.02.2008
Beiträge
2.026
Bist du sicher? Im Promovideo mit Jonathan Ive sieht mir das nämlich genau anders aus...
Da ging es um "Das neue Mac Book Pro" mit Retina Display und geänderten Bauform.
 

Terrorkeks

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.01.2012
Beiträge
2.217
Da ging es um "Das neue Mac Book Pro" mit Retina Display und geänderten Bauform.
Stimmt, hab ich jetzt grad verwechselt... Sorry...
 

tobi80

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.06.2012
Beiträge
17
Sind denn die günstigen RAM-Bausteine zu empfehlen (dein Link) oder sollte ich besser auf Marken-RAM setzen von Samsung oder ähnlichen ?

Mit wieviel GB RAM kommt denn das Macbookpro zurecht bzw. gibts einschränkungen vom Betriebssystem her, dass es z.B. keinen Sinn macht mehr als 8 GB einzubauen ?
 

Terrorkeks

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.01.2012
Beiträge
2.217
Also das Late 2011 kann 16 GB RAM verwalten, obwohl Apple selbst die Grenze von 8 GB nennt. Evtl. ginge sogar mehr, was ich mangels entsprechender Bausteine aber nicht bestätigen kann.

Apple verbaut oft RAM von Hynix. Ich selbst habe mit Corsair Value Select immer gute Erfahrungen gemacht.
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Also das Late 2011 kann 16 GB RAM verwalten, obwohl Apple selbst die Grenze von 8 GB nennt. Evtl. ginge sogar mehr, was ich mangels entsprechender Bausteine aber nicht bestätigen kann.
Der Chipsatz kann nur 16 GB beim Sandy Bridge; geht also nicht mehr.
Beim Ivy Bridge gibt Apple 16 GB als Maximum an; der Chipsatz kann aber 32; daher gehen auch 32.
 

elim

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
2.564
Jetzt warte erst mal ab, ob der Speicher überhaupt tauschbar ist.
Zwar spricht alles dafür, aber sicher weiß das noch keiner.

Derzeit steht nämlich im deutschen Store, dass der Speicher OnBoard wäre.
Ich vermute aber, dass das lediglich ein Schreibfehler ist.
Ich hab das auch schon überlegt. Hier
http://www.apple.com/de/macbook-pro/specs/13-and-15-inch/
steht allerdings, der RAM sei onbard. Das hört sich für mich nach "verlötet" an. Das würde die Erweiterungsmögllichkeiten doch sehr einschränken. Oder sehe ich das falsch?
abwarten! :)
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
abwarten! :)
Nein, abwarten nicht mehr nötig.
Im anderen Thread ist bestätigt worden, dass bei den neuen alten MBPs der RAM nach wie vor tauschbar ist.

Da hat jemand bei Apple angerufen.
 
Oben