MacBook Pro 2012 15Zoll - Clean Install schlägt fehl

Elebato

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.04.2017
Beiträge
687
Moin,

vor ein paar Woche fragte mich ein Arbeitskollege, ob ich ihm sein MacBook Pro 2012 mit 8GB und 750GB HDD neu aufsetzen könne. Es war bis dahin bei seiner Mutter in Gebrauch und nun wollte er es selbst wieder nutzen.
Kein Problem, ich hatte noch einen funktionierenden aktuellen Mojave-Stick und der Clean Install lief ohne Probleme. Wie bei Vorbereitung des Mac auf einen Verkauf, eine Weitergabe oder eine Inzahlunggabe beschrieben, habe ich den Rechner beim Begrüßungsbildschirm heruntergefahren. Da das MacBook Pro keine SSD hat, habe ich ihm von Catalina abgeraten, auch wenn es offiziell unterstützt wird.
Das MacBook Pro lief auch eine Zeit lang problemlos bei meinem Arbeitskollegen, allerdings sprach er mich wieder an, weil der Rechner oft den Beachball beim Arbeiten zeigte - er hatte doch entgegen meines Rates Catalina installiert.
Ich habe ihm dann einen Mojave-Stick erstellt und zusammen mit einer detaillierten Anleitung mitgegeben. So schwierig ist das ja eigentlich nicht. Naja, es hat nicht geklappt, bei der Installation bleibt der Rechner nach dem Neustart immer für Stunden bei ca. dreiviertel des Balkens mit "verbleibende Zeit berechnen" stehen.
Ich habe das MacBook Pro dann nochmal mitgenommen und es selbst noch mal versucht. Die üblichen Resets haben bei mehreren Versuchen übrigens auch keine Besserung gebracht.

Jedes Mal das gleiche Ergebnis, ich habe den Rechner sogar einmal über Nacht laufen lassen - trotzdem kein Fortschritt. Der Rechner hing bei jedem Versuch an der Stromversorgung und war per Kabel mit dem LAN verbunden.

Hier die Versuche, die ich unternommen habe:

- mit getestetem Mojave-Stick (kein abgelaufenes Zertifikat)
- vom externen Timemachine-Laufwerk (Mojave) gebootet
- per Internet Recovery (Catalina)

Ich bin jetzt mit meinem Latein am Ende und für jeden hilfreichen Tipp dankbar.
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.415
Moin.

Das SATA Kabel könnte defekt sein. Das ist ein geläufiger Fehler. Die HDD könnte fehlerhaft sein, am besten gegen eine SSD tauschen. Diese Fehler können sporadisch oder permanent auftreten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

dg2rbf

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.088
Hi,
bei diesem Jahrgang ist der Defekt des SATA Kabels ein standart Fehler.

Franz
 

bernie313

Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
22.614
Nur nebenbei erwähnt, es scheint ja noch Catalina, zumindest die recovery davon übrig zu sein, d.h. die Festplatte wurde nicht formatiert, da geht dann der install nur auf eine extra Partition/Volumen oder extra Festplatte.
 

Elebato

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.04.2017
Beiträge
687
Ich habe die Festplatte vor jedem Versuch frisch als macOS extended journaled mit GUID formatiert, natürlich mit "alles anzeigen" den kompletten Datenträger.
Testweise hatte ich es auch mit APFS probiert, aber da wurde immer schon am Anfang der Installation gemeckert, dass irgendwelche Dateien nicht geschrieben werden konnten.

Danke für den Hinweis mit dem SATA-Kabel und der evtl. defekten HDD. Einen Hardwaredefekt hatte ich schon fast vermutet, aber dafür kenne ich mich mit der Hardware nicht gut genug aus.
 

WeDoTheRest

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
5.682
Das kit dem SATA-Kabel betrifft eigentlich nur die 13“-Modelle. Von den 15“ern wäre mir das nicht bekannt.
Möglich ist es allerdings.
 

Elebato

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.04.2017
Beiträge
687
Danke für die Informationen, also liegt es wohl an der HDD und/oder am SATA-Kabel. Immerhin kann man das MacBook Pro noch komplett auseinander schrauben, wenn ich mir das bei iFixit so anschaue.
Ich traue mir das selbst nicht zu, vor allem, weil das nicht mein eigener Rechner ist. Aber auch wenn man das machen lässt, sollte sich der Aufwand ja in Grenzen halten.

Danke nochmal für die Hilfe! :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf
Oben