MacBook Pro 2010 Problem *Dringend Hilfe*

NickElodeon1986

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
22.02.2016
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Hallo an alle die mir helfen können und auch natürlich an die, die einfach mitlesen :)
Ich fang mal an und versuche es kurz zu halten.
Ein Freund hatte ein Problem mit seinem Macbook Pro 2010. Er hat es gebraucht vor 2 Jahren gekauft, eingebaut war auch eine SSD um die es auch hier geht.
Er lief lange problemlos mit OSX 10.10.
So ich fang jetzt mal:

Freund beschriebt folgendes Problem:
Er wollte paar Daten in einen neuen Ordner verschieben, auf ein mal fing der Finder total abzustürzen, die ganzen Dateien haben die ganze Zeit komisch geblinkt? Geistererscheinungen? Ich weiß nicht wie man das beschreiben soll, auf jeden fall kam sofort der bunte Ball von Apple.
Neustarts haben nichts gebracht, sobald der Mac oben war hat sich der Finder geöffnet und hat das gleiche Symptom gehabt. Er konnte nicht mehr wirklich machen, der Finder hat nichts gemacht ausser den Ball gezeigt. Er hat zwar andere Programme öffnen können, aber der Mac wurde vom Finder ausgebremst. Er hat beim neustarren auch lange gebraucht. Manchmal ist der auch nicht mehr richtig hochgefahren und ist beim hochfahren stecken geblieben. Aber wo er im System mal reinkam, habe ich ihm empfohlen über das Terminal mal killall -KILL Finder einzugeben. Leider auch ohne erfolg. Wenn er neustarren wollte musste er immer mit rechts den Finder anklicken und den neu starten und in der Zeit schnell den Mac runterfahren, weil der Finder immer wieder aufging mit dem gleichen Problem.

Ich meinte dann ich komme vorbei und guck mir das mal an:
Ich war vor Ort und wollte den Mac starten, nach 2 Min kam immer das Verbot Symbol beim starten, ich kam nicht mal so weit das ich das Problem sehen konnte. Ok dann dachte ich mir, das muss umgangen werden. Ich habe ein BOOT STICK mit OSX10 El Capitan vorher daheim gemacht und bei ihm angeschlossen. Damit ich überhaupt das Diagnoseprogramm starten konnte. Wo ich dann beim Festplattendienstprogramm war habe ich die Platte prüfen lassen. Er war nach einer Sekunde fertig, hat nichts angezeigt, nur das er fertig war. Ich konnte die interne SSD nicht reparieren oder andere Sachen mit machen. Er konnte mir unten auch nicht anzeigen welche Daten gespeichert sind, nur ein langen gelben Balken was ingesamt belegt war.
Dann habe ich das Macbook aufgemacht und die SSD ausgebaut. Eine externe HDD an dem USB Port angehängt und darauf OSX installiert. Alles kein Problem. Wo er fertig war habe ich das Macbook neugestartet und seine SSD mit Hilfe eines Kabels auch extern über den zweiten USB Port angeschlossen um zu gucken ob ich dadurch die Platte lesen kann.
Beim ersten mal hat er sie nicht gefunden. Dann neu gestartet und noch mal geguckt und er hat sie gefunden und konnte auch darauf zugreifen. Ich habe Sie überprüfen lassen und auf einmal ist der gelbe Balken in mehreren Farben unterteilt worden, MUSIK, BILDER etc. kennt ihr ja, wie bei iTunes mit dem iPhone.
Danach neugestartet und das Macbook extern von der SSD booten lassen und siehe da er konnte ganz normal starten aber der Finder hat dann das Problem angezeigt was ich oben beschrieben habe.
Dann haben wir versucht den haken bei neu starten rauszunehmen das alle Ordner beim Neustart nicht mutgeöffnet werden. Nachdem neu starten, hat er kurz getrödelt und hat dann ein Fenster aufgemacht womit das erste mal der Finder sich alleine neu starten wollte, danach lief er auf einmal komplett wieder. Wir total Happy, direkt runtergefahren und die SSD wieder eingebaut.
Jetzt kommt das doofe, auf einmal bleibt das Macbook nach 5 min bei der hälfte im Brotvorgang hängen und es kommt ein Kernel Fehler und er startet neu und macht die gleich Sache noch mal. Wieder und wieder.
Ich kann nicht mal NVRAM löschen mit der Tastenkombi.

Hat irgendeiner eine Ahnung was jetzt los ist? Ist das SATA Kabel defekt jetzt oder war es davor schon defekt? Kann was anderes an der Hardware kaputt auf einmal sein oder ist es ein Software Fehler. Also bei dem Macbook Pro 2010 ist das austauschen der Platte ja ein Kinderspiel Gegensatz zu dem MacMini 2010 :D

Ich hoffe einer kann mir weiterhelfen. Ich wurde ungern die Platte neu aufsetzen, aber wahrscheinlich muss ich das auch noch dann probieren?! Aber evtl. hat irgendeiner eine Lösung dazu.

Ich bedanke mich sehr herzlich schon ein mal im Voraus.

LG Nick
 

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.01.2005
Beiträge
7.631
Punkte Reaktionen
1.690
Um was für eine SSD handelt es sich? Es gab auch einige Modelle mit hohen Ausfallquoten.

Wenn Du eine Festplatte über hast würde ich diese übergangsweise einbauen und darauf arbeiten. Wenn dann alles läuft kann man wohl das Festplattenkabel ausschließen und die SSD dürfte nen Hau weg haben.
 

NickElodeon1986

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
22.02.2016
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Nein leider habe ich keine SSD die ich testen könnte, war auch schon ein Plan von mir :/
Die Platte ist eine von Crucial, welcher Typ genau weiß ich gerade nicht, weil das Book nicht bei mir jetzt ist.
 

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.01.2005
Beiträge
7.631
Punkte Reaktionen
1.690
Crucial ist eigentlich einer der zuverlässigen Hersteller, habe selbst davon 3 im Einsatz, dennoch können auch die frühzeitig ausfallen.

Meiner Meinung nach gibt es spontan nur zwei Möglichkeiten das Problem einzugrenzen:
1. Die SSD mehrere Tage/Wochen extern betreiben. Wenn die Probleme wieder auftreten Laufwerk austauschen, wenn nicht das interne Festplattenkabel erneuern.
2. Ein anderes Laufwerk intern verbauen. Treten die Probleme erneut auf: Festplattenkabel tauschen, wenn nicht die SSD austauschen.
 

NickElodeon1986

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
22.02.2016
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Dann könnte ich fast noch einmal probieren das doch neu aufzusetzen und zu hoffen das er die dann evtl. wieder annimmt? (Auch wenn ich das eigentlich nicht machen wollte bei meinem Freund) Oder brauch ich das erst gar nicht testen?
Was ich mich jetzt noch nebenbei frage, ob ich durch den Ausbau noch noch irgendwas beschädigen haben könnte?
Also ich habe keine zwei linken Hände und repariere auch DVD Player, Espressomaschinen von JURA oder richtige Siebträger aus Italien wobei das mehr Mechanik ist. Aber das war ja jetzt ein einfaches Komponenten-Austausch. Nicht das mein Freund jetzt denkt das ich sein Macbook noch weiter kaputt gemacht habe.
Vielen Dank schon mal für deine schnelle Hilfe.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.827
Punkte Reaktionen
9.448
natürlich kann beim umschrauben auch mal etwas kaputtgehen, aber wie sollen wir dir sagen ob und was passiert ist.
Und natürlich haben wir noch weniger einblick in die gedankenwelt deines freundes.

Häufige fehlerursache ist fehlende erdung, wenn man an elektrischen geräten arbeitet.
Hattest du beim schrauben ein ESD-Armband um?
 

NickElodeon1986

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
22.02.2016
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Nein leider nicht, habe nur meine Uhr abgemacht und dann bevor ich was anfasste immer den Schraubzieher angefasst um mich zu entladen. Man muss noch dazu sagen das der Mac so aussieht als wenn er voll mit Staub wäre, also er ist halt Mega dreckig und von außen nicht so liebevoll gepflegt :D
Dann guck ich jetzt mal ob er denkt das ich es weiter kaputt gemacht habe und bevor ich da wieder was anfasse, das er das Teil zu Gravis gibt und ein KVA erstellen lässt. Ich möchte nur nicht noch das er mir was jetzt in die Schuhe schieben will. Aber im Endeffekt war es ein freundschaftlicher Dienst und sein Vorschlag das Teil auszubauen und hat mich gefragt ob ich helfen kann oder ob ich es machen kann. Möchte bloß nicht riskieren das unsere Freundschaft dadurch jetzt auch Schäden nimmt. Also nicht das ihr falsch denkt das ich mich rechtlich absichern will. Bin ja versichert und so, aber mir geht es dann eher wegen Freundschaft. Sorry wenn das jetzt gerade in die richtig Beziehungen geht und nicht weiter in richtig Technik.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
29.827
Punkte Reaktionen
9.448
Alles gut.

das ist halt das ärgerliche, wenn man Hilfe anbietet oder um Hilfe gebeten wird...

Normalerweise geht bei so einem Einbau nix kaputt.
 

NickElodeon1986

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
22.02.2016
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
ja das denke ich mir auch, das ist ja nicht das erste mal das ich Festplatten wechsel, ich bin 29 Jahre und habe seit ich klein bin mit Computer zu tun und weiß auch das ich auf solche Bausteile sehr vorsichtig umgehen muss. Ich glaube fast das es einfach abgeraucht ist, entweder Platte, Kabel oder noch am schlimmsten der Controller. Wo ich das erste mal seinen Mac gestern zu Gesicht hatte, ist er nicht mal mehr hochgefahren, immer dieses verbotzeichen und da ist er stehen geblieben. Intern konnte sie nicht mal geprüft oder gelesen werden. Als externe wurde die Platte erst gar nicht erkannt. Erst als ich das geschafft hatte die extern auf Fehler zu überprüfen zu lassen und Katalog Index und so repariert wurde. Na ja ich warte jetzt auf das Ersatzkabel und sage ihm das ich es einbauen kann, aber wenn das Problem immer noch ist das ich mir nicht noch dann den Schuh anziehe das ich dann den Controller schrotte, nicht das der schon einen Schaden hat. Und das jetzt nur schlimmer geworden ist weil man bisschen am Kabel gewerkelt hat. Auf jeden Fall mache ich sowas nie wieder :D Das ist echt Käse für eine Freundschaft -.-
 

geronimoTwo

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
9.088
Punkte Reaktionen
4.050
Gurgel mal nach »Haftung bei Nachbarschaftshilfe«.

Da gibt es einige Artikel zum Problemkreis, falls dein Freund Schadensersatz einfordern wollte.
 

NickElodeon1986

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
22.02.2016
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Habe ich auch schon, da muss ich dann mal jetzt in meine Police gucken ob das damit abgedeckt ist. Aber es war sein Vorschlag das auszubauen und er hat mich gefragt das zu machen. na ja jetzt ist das schon Rechtsstreit, soweit soll das gar nicht gehen :/
 

NickElodeon1986

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
22.02.2016
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Kann man durch die Konsole rausbekommen warum das Problem auftritt? Oder könnt einer von euch das lesen :confused:
 

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.01.2005
Beiträge
7.631
Punkte Reaktionen
1.690
Wenn es das Festplattenkabel sein sollte, das kann man tatsächlich leichter beschädigen, als man denkt. Ich bin auch nicht ungeübt, aber irgendwann ist es mir auch bei einer meiner Aufrüstaktionen passiert, dass ich das Kabel leicht eingerissen habe. Erstatz gab es bei ebay zu Apple üblichen Preisen.

Auch einige der 13" MacBook Pro sind dafür bekannt, dass das Festplattenkabel sich auch mal so verabschiedet. Dann kann es sogar ein blöder Zufall gewesen sein, dass das ausgerechnet jetzt passiert ist.

Ich würde auch den Teufel nicht an die Wand malen. Wenn Dein Freund ein Freund ist, wird er Dir keine Vorwürfe machen. Wenn doch kann man sich darüber freuen sich zukünfig auf bessere Freunde konzentrieren zu können und seine Zeit nicht unnütz in solche Personen zu verplempern.
 

NickElodeon1986

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
22.02.2016
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
Nur ja als Info nebenbei. Derzeit läuft sein MacBook mit der externen Platte.
Habe jetzt eine HHD besorgen können und werde diese demnächst bei ihm intern testen. Wenn diese geht muss ja seine Platte irgendwie langsam kaputt gehen. Das Kabel was ich bestellt habe war ein leider falsches.
So das war es erstmal, wollte euch nur auf dem laufenden halten. Schönes Wochenende an alle :)
 

xentric

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.05.2007
Beiträge
4.255
Punkte Reaktionen
983
Mich wunder wieso es noch keine gepostet hat, aber falls es das Kabel ist, kannst du definitiv mal die SMART-Werte checken. Die taugen für Kabelausfälle sehr zuverlässig, imho. Und es ist ja bekannt, das Apple in seinen "Premiumprodukten" eher minderwertige verbaut, da es u.A. auch schon eine Rückrufaktion für SATA-Kabel gab. Würde mich jedenfalls nicht wundern, wenn es das Kabel ist. Du wärst definitiv nicht der Erste hier.

https://en.wikipedia.org/wiki/S.M.A.R.T. schrieb:
199/0xC7 -- UltraDMA CRC Error Count
The count of errors in data transfer via the interface cable as determined by ICRC (Interface Cyclic Redundancy Check).
 

palestrina

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.02.2007
Beiträge
1.488
Punkte Reaktionen
1.802
Ich gehe mal dvon aus, dass es ein 15-Zoll-MacBook-Pro ist. Der Anschluss des Festplattenkabels am Board war bei mir schon mal »etwas« locker, ohne dass dies optisch aufgefallen wäre, ohne dass der Stecker lose gewesen wäre. Das kann z. B. beim Wechsel des naheliegenden RAM vorkommen, aber auch bei anderen Reparaturen.
 

Megara

Mitglied
Dabei seit
08.12.2010
Beiträge
290
Punkte Reaktionen
15
Was spricht denn dagegen, dass die Crucial defekt ist?
Ich habe exakt vor zwei Tagen einen Defekt mit einer M4-Generation Platte auf einem Windows PC und ähnliche Ausfälle/Effekte vorher gehabt. Dann war sie plötzlich tot und wurde nicht mehr erkannt. Das Ding wird nun ersetzt.
Zum Glück konnte ich sie nochmal reaktivieren (Vom Crucial Support selbt angegeben, was zu tun ist: 20-30 Minuten an den S-Ata Port anschließen und einfach im BIOS hochfahren ohne darauf zuzugreifen) - um meine Daten zu sichern, aber eingebaut wird das Ding definitiv nicht mehr.
Die Platte ist gerade mal 3,5 Jahre alt. Da Crucial nur 3 jahre Garantie gewährt, habe ich beispielsweise einfach Pech.
Das selbe vermute ich, ist Deinem Freund auch passiert.

Viele Grüße
Meg
 
Oben Unten