MacBook Pro 16" liefert nur 30Hz an 4K-Monitor

sculptor

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.12.2016
Beiträge
1.172
Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit meinem MacBook Pro 16" (2019, Radeon Pro 5500M, BigSur 11.1) und meinem 4K-Monitor BenQ PD2720U. Der Monitor ist per mitgeliefertem Thunderbolt 3 Kabel am MacBook Pro angeschlossen. Leider wird das 4K Bild nur in 30 Hz statt in 60 Hz ausgeliefert. Schließe ich hingegen mit dem gleichen Thunderbold Kabel das MacBook Air, Big Sur 11.0) meiner Frau an den Monitor an, so wird das 4K Bild in 60 Hz ausgeliefert. Ebenso wenn ich meinen PC per HDMI anschließe. Warum funktioniert dies nicht mit meinem MacBook Pro? Ich habe es erst vor kurzem neu installiert. Folgendes habe ich noch getestet.
  • Neben dem Monitor auch das Ladekabel am MacBook Pro angeschlossen
  • Alle 4 Thunderbolt-Anschlüsse ausprobiert
  • Mit den Monitor-Einstellungen "Skaliert" und "Optimiert für Monitor" expermentiert
  • Wenn ich mit gedrückter Opt-Taste die Hz-Optionen einblende, so wird mir nu 24, 25, und 30 angezeigt. Außer ich wähle die niedrigste Monitorauflösung (war glaube ich 1280 x 720 oder sowas), dann kann ich 60 Hz auswählen.
Was kann ich noch ausprobieren? Ich dachte zunächst an ein defektes Thunderbold-Kabel. Aber bei meiner Frau funktioniert es ja. Und ein defekter Port am MacBook ist ja auch unwahrscheinlich. Dann wären nämlich alle 4 Defekt.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Grüße
sculptor
 

Finaldragon85

Registriert
Mitglied seit
18.12.2020
Beiträge
1
Moin!

Ich habe das exakt gleiche Problem! Ich habe einen BenQ SW271 .... Keine 60 Hertz.. Ab und zu schaffe ich es dann doch die 60 Hertz zu erreichen, indem ich mehrmals den NVRAM, PRAM, SMC resette... 50 Neustarts, etc. Nervt total! Habe eben auch schon mit Apple telefoniert - der Support war auch ratlos! Seit dem Update auf 11.1 (Big Sur) habe ich dieses massive Problem!

Bin mittlerweile schwer genervt und habe Lust das Ding in seine Einzelteile zu zerlegen !!!

Hat jemand eine Idee?
 

Tazz2302

Mitglied
Mitglied seit
08.12.2020
Beiträge
68
Auch wenn ihr beide sehr wahrscheinlich andere MacBook Modelle habe, gehe ich jetzt erst mal davon aus, das einfach am Kabel liegt. Vielleicht ist das / die schlichtweg minderwertig und kann die Daten einfach nicht korrekt an den Monitor weitergeben. Ich persönlich würde mir mal 1 bis zwei andere Kabel bestellen, die sicher 60 Hz bei 4K unterstützen. Zurück schicken kann man immer noch.
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.814
Ich glaube, das ist ein Big Sur "Feature". Bei den M1-Geräten wird ja sogar angegeben, dass mit Thunderbolt bei 4K nur 30Hz erreicht werden. Wer mehr will, muss HDMI benutzen. Kann sein, dass sich das (hoffentlich) noch gibt, aber im Moment scheint das der Normalfall zu sein.
 

Tazz2302

Mitglied
Mitglied seit
08.12.2020
Beiträge
68
Ich glaube, das ist ein Big Sur "Feature". Bei den M1-Geräten wird ja sogar angegeben, dass mit Thunderbolt bei 4K nur 30Hz erreicht werden. Wer mehr will, muss HDMI benutzen. Kann sein, dass sich das (hoffentlich) noch gibt, aber im Moment scheint das der Normalfall zu sein.
Ich bin mir grad nicht sicher was der M1 damit zu tun hat, der soll ja super schnell sein und es gibt ihn erst seit ein paar Wochen. Das MacBook Pro von sculptor ist auf jeden Fall von 2019, da gabs den M1 noch nicht. Wenn dann müsste die Grafikkarte schult sein. Am Monitor wird es HDMI sicher geben. Die heutigen Macbooks / Pro / Air haben soweit mir bekannt nur noch USB-C Anschlüsse. Bin mir nicht sicher ob ein Adapter da was bringt. Wäre ja wieder ein Begrenzer.
 

sculptor

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.12.2016
Beiträge
1.172
Also am Kabel liegt es definitiv nicht, da das MacBook meiner Frau damit am Monitor ohne Probleme läuft. Im offiziellen Apple-Forum gibt es mittlerweile diverse Beiträge die über die 30Hz-Probleme seit Big Sur berichten. Ich konnte mein Problem mittlerweile lösen. Im Apple Forum hatte den BenQ PD3220U und dort in den Display-Port-Einstellungen am Monitor von Version 1.4 auf Version 1.2 gewechselt obwohl kein Display-Port-Kabel verwendet wird. Ergibt für mich absolut keinen Sinn, der Trick funktioniert bei mir aber auch. Die User die, das 30Hz-Problem haben sind aber nicht nur BenQ-Benutzer. Auch Samsung und LG-Benutzer berichten davon. Das so viele mit M1 betroffen sind dürfte einfach daran liegen, dass diese ja direkt mit Big Sur ausgeliefert werden.
 

spike01

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2009
Beiträge
803
Bei mir an einem LG34 WN80-C hatte ich das problem teilweise... ab und zu lief er auf 60 und dann wieder auf 30 hz.... über den usb-c Anschluss.
Am Monitor auf DisplayPort 1.2. geschaltet... .und sofort liegen die 60hz an.....

Oh mei.... ;-)
 
Oben