MacBook Pro 16" i9 - überhitzen die noch?

dixone

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
351
Hallo,

ich wollte mal in die Runde fragen ob die i9 überhitzen beziehungsweise eigentlich keinen Vorteil gegenüber dem i7 haben? Liebäugel mit dem Gedanken mir einen 16"er zu kaufen. Gab es da 2020 ein Update? Nein oder?

Mein 2017er 15" ist zum Tastauraustausch bei Apple, ich überlege das Gerät dann zu verkaufen und mir was neues zu holen. Die Frage ist auch ob man nicht lieber auf nen ARM-Mac wartet. Naja, die kommen ja wohl erst 2021 in 16"...
 

UnixLinux

Mitglied
Mitglied seit
16.03.2004
Beiträge
2.050
Bei mir überhitzt nix, kann dir das 16 „wärmstens“ empfehlen. (y)
Habe mich für den i9 entschieden da ich Musik mache und die eine oder andere Anwendung mit meiner Konfiguration sehr geschmeidig läuft.
 

dixone

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
351
Ich merke gerade ich hab das etwas falsch formuliert, die Geräte überhitzten ja nicht, sondern haben sich gedrosselt, da sie ja sonst überhitzen würden, deswegen war mal der i9 langsamer als der i7, weil der i7 nicht so heiss geworden wäre... so oder so ähnlich...
 

paramac

Mitglied
Mitglied seit
17.11.2019
Beiträge
759
Glaube das Problem wurde damals mit einem Firmwareupdate schon bei den Vorgängermodellen gefixt, das 16“er hatte von Anfang an damit keine Probleme. Allerdings, der TurboBoost steht bestenfalls halt immer nur für einen paar Sekunden als zusätzliche Leistungssteigerung zur Verfügung, im Grunde hätte man sich dieses Feature auch sparen können. Und ja, wird Leistung gefordert, werden die Dinger halt auch gerne mal laut.
 

UnixLinux

Mitglied
Mitglied seit
16.03.2004
Beiträge
2.050
Glaube das Problem wurde damals mit einem Firmwareupdate schon bei den Vorgängermodellen gefixt, das 16“er hatte von Anfang an damit keine Probleme. Allerdings, der TurboBoost steht bestenfalls halt immer nur für einen paar Sekunden als zusätzliche Leistungssteigerung zur Verfügung, im Grunde hätte man sich dieses Feature auch sparen können. Und ja, wird Leistung gefordert, werden die Dinger halt auch gerne mal laut.
Genau, wenn Leistung gefordert ist wird er auch mal etwas lauter, wenn ich es flüsterleise will, nehm ich mein Macbook ;)
 

KEB

Mitglied
Mitglied seit
30.08.2010
Beiträge
369
... Die Frage ist auch ob man nicht lieber auf nen ARM-Mac wartet. Naja, die kommen ja wohl erst 2021 in 16"...
Hier die gleiche Überlegung - i9 oder auf ARM warten. Frage mich da auch, wann Software von Drittanbietern für ARM angepasst ist und rund läuft - oder sind die Bedenken unbegründet?

Wenn der Leistungszuwachs ähnlich dem Lenovo T14s ist, gibt es ja mit Intel und AMD, dann sollte ja richtig die Post abgehen.
 

paramac

Mitglied
Mitglied seit
17.11.2019
Beiträge
759
Keine Ahnung, aber mit dem aktuellen 16er kann man meiner Meinung nach keinen Fehler machen. ARM kommt mit Sicherheit, aber ich für meinen Tell denke mir, dass man dies noch etwas reifen lassen kann um vor Überraschungen sicher zu sein.
 

UnixLinux

Mitglied
Mitglied seit
16.03.2004
Beiträge
2.050
Hier die gleiche Überlegung - i9 oder auf ARM warten. Frage mich da auch, wann Software von Drittanbietern angepasst ist und rund läuft - oder sind die Bedenken unbegründet?
Die Entscheidung kann ich dir nicht abnehmen, hat beides sein Für und Wider.
 

dixone

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
351
Hier die gleiche Überlegung - i9 oder auf ARM warten. Frage mich da auch, wann Software von Drittanbietern für ARM angepasst ist und rund läuft - oder sind die Bedenken unbegründet?
Ja den Gedanken kenne ich... bei kleineren tools wird man das Problem haben das sie erst spät oder gar nicht konvertiert werden, plugins haben oft ähnliches leiden. Das kann wohl Heute keiner genau sagen. Aber, da die ARMs ja auf viel kleiner Struktur gebaut werden sind die auch viel effizienter beziehungsweise weniger heiss :) das schon geil...
 

dixone

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
351
Nenn mal ein paar, vielleicht hat man selbst ja was nicht auf dem Schirm.
Na mit ARM ist das alles noch etwas Ungewiss und im schlimmsten Fall gibt es da noch ein paar Kinderkrankheiten und Kompatibilitätsprobleme, beii Intel is soweit alles safe, aber die schaffen ja nicht kleiner als 7nm zu bauen wenn ich das jetzt nicht verwechsel. Ausserdem kann man sich dann nächstes jahr etwas ärgern wenn man jetzt in Intel investiert. Oder aber eben auch nicht, steht doch alles in den Sternen am Ende. Jedenfalls wirds wohl dieses Jahr keinen 16" MB mit ARM geben.
 

UnixLinux

Mitglied
Mitglied seit
16.03.2004
Beiträge
2.050
Dixone hat das schon ganz gut beschrieben. Wenn man das ganze zeitlich noch etwas aussitzen kann, ist das die beste Option.
 

dooyou

Mitglied
Mitglied seit
03.12.2006
Beiträge
4.721
Dixone hat das schon ganz gut beschrieben. Wenn man das ganze zeitlich noch etwas aussitzen kann, ist das die beste Option.
Ich weiß nicht, ist ein bisschen Kaffeesatzleserei. Klar, auch von mir. Bei Apple schadet es nicht, 1. Gen Produkte zu überspringen. Gibt ja einige Beispiele aus der Vergangenheit, auch wenn das für die Zukunft nichts heißt.

Mit dem aktuellen MBP wird man über Jahre gut arbeiten können und wenns sein muss, dann steigt man halt um. Ist ja kein Investment, auch wenn es nicht günstig ist.