MacBook Pro 16 Akku & Gehäuse Qualität

TonyBobach

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.12.2018
Beiträge
15
Hallo MacUser,

nach meinem Wechsel vom MacMini zum MacBook Pro 16 bin ich begeistert von der Leistung und dem gesamt Paket.

Leider musste ich feststellen das ein paar Dinge nicht ganz so toll sind. Bei meinem 16ner sind die Bohrung von neben der Tastatur nicht ganz sauber durch gebohrt. Das heißt man sieht es etwas glitzern weil es nicht ganz durch gebohrt ist.
Dann hatte ich mir mit Coconut Battery mal den Akku angeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, das die Design Kapazität von 8790mAh beim vollen aufladen gar nicht erreicht wird. Wenn ich ihn auf 100% auflade erreicht er 8500 mAh.

Also habe ich bei Apple mir ein zweiten schicken lassen. Dieser ist gestern angekommen. Diesmal ist mir aufgefallen das die Bohrung neben der Tastatur „Lautsprecher“ zwar diesmal alle durch gebohrt sind aber anscheinen ob ein minimaler Grat ist. So das du beim drüber fahren mit der Hand es sich an fühlt wie bei einer Nagelfeile und es extrem rau ist.
Der Akku hat diesmal sogar bei 100% Ladung nur 7600mAh.

Ich habe die Variante für 3199€ nur mit der 8GB Grafikeinheit.

Mich hätte mal interessiert wie bei euch der Akku aussieht und die „Lautsprecher„ Bohrung bei euch sind ?
 

Mike13

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.01.2009
Beiträge
1.541
Das ist industrielle Massenfertigung mit entsprechenden Toleranzen. Wenn du da nach (kleinen) Fehlern suchst wirst du auch immer was finden. Ist die Frage, ob du mit diesem Anspruch (egal bei welchem Hersteller) jemals ein für dich perfektes Produkt finden wirst, ich wage das zu bezweifeln. Ich kann das aber auch schon verstehen, bei den Preisen sind die Ansprüche halt durchaus höher.

Bezüglich des Akkus würde ich dem erstmal ein paar Ladevorgänge gönnen bevor ich mir da einen Kopf machen würde.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
4.470
Hi.

Mein MBP 16 Zoll ist wie ich es von Apple gewohnt bin in einem erstklassigen Zustand. Das auspacken war schon wieder ein Erlebnis. Die Oberfläche an den Lautsprechern ist etwas rauer als die anderen Flächen. Für mich logisch, normal, mehr als ok. Extrem rau ist da für mich nichts. Kein Produktmangel, kein Fall für die Gewährleistung oder Garantie.

Die Anzeige für den Akku schwankt zwischen 98 und 100%. Erfahrungsgemäß können diese Anzeigen schwanken und sind nicht immer 100% genau, können gar nicht 100% exakt sein. Die Designkapazität kann produktionsbedingt auch etwas schwanken. Beides ist kein Produktmangel sondern normaler Alltag. Apple gibt Garantie auf die Akkus und tauscht diese wenn die Kapazität innerhalb der Garantie unter 80% fällt. Ich kann nur für mein MBP sprechen und alle anderen Apple Produkte die ich je hatte bzw. habe und das sind bzw. waren viele.

Ich würde gerne Fotos sehen falls etwas als Mangel bewertet wird und natürlich selber fühlen.

P.S. Momentan liegt meine Kapazität des Akkus über der Design Kapazität.
 

noodyn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.813
Ich habe die Variante für 3199€ nur mit der 8GB Grafikeinheit.
Das Wichtigste ist immer den Preis zu nennen. Das zeigt dann nämlich, dass man nicht versteht, dass auch Apple keine Wunder vollbringt.
Coconut Battery wird nie den völlig korrekten Wert in mAh ermitteln können, das ist zwar ein guter Anhaltspunkt aber eben keine absolute Genauigkeit.
Dass man beim Betasten einer Oberfläche mit vielen gebohrten Alu-Löchern sich etwas "rau" anfühlt ist völlig normal. Kenne auch nur wenige, die ihre Macbooks streicheln.
All das sind Fertigungstoleranzen.
 

Stolem

Mitglied
Mitglied seit
05.09.2006
Beiträge
771
Bzgl. der Akku Qualität:
Diese pendelt sich mit der Zeit ein, so auch bei mir.
Hier de aktuellen Daten bei meinem Coconut:
2019-12-08 8955 1
2019-12-11 8741 3
2019-12-14 8897 5

7600 ist schon arg niedrig, sollte sich aber eigentlich auch normalisieren.

Was mich wundert: ich bin bislang auf maximal 6 Stunden Laufzeit gekommen. Bei 50% Helligkeit und einfachen Tasks (Safari und Netflix). Das finde ich schon erstaunlich wenig.
 

TonyBobach

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.12.2018
Beiträge
15
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Damit hatte ich nicht gerechnet.

Es ging mir nicht darum die Produkte von Apple schlecht zumachen und das es Fertigungstoleranzen gibt ist mir natürlich bewusst. Ich Untersuche jetzt nicht zwingend das Produkt mit der Lupe. Aber das etwas ordentlich ausgebohrt sein sollte, wenn es Design mässig so gedacht ist. Davon sollte man schon ausgehen dürfen.

Dass man beim Betasten einer Oberfläche mit vielen gebohrten Alu-Löchern sich etwas "rau" anfühlt ist völlig normal. Kenne auch nur wenige, die ihre Macbooks streicheln.
All das sind Fertigungstoleranzen.
Naja so ganz normal ist das nicht. Dies ist auch sehr gut auf meinen Bild unten zu erkennen. Darum war ja die Frage wie es sich bei euch auch anfühlt ?
Und ja man fährt mit der Hand auch mal über sein MacBook. Das ich den Preis genannt habe, war um das Model etwas einzugrenzen. Wichtig ist, vielleicht nicht immer alles gleich negativ darzustellen ;) sondern die Frage zu beantworten worum es eigentlich ging.

P.S. Momentan liegt meine Kapazität des Akkus über der Design Kapazität.
So ist es tatsächlich bei meinem iPhone 11 Pro auch =)

Linke Seite grob gebohrt, rechte Seite fein gebohrt.

https://www.directupload.net/file/d/5667/2cjt7men_png.htm

Zweite Bild wäre dann die Akkuleistung:

https://www.directupload.net/file/d/5667/9za9phsu_png.htm
 

purzele

Mitglied
Mitglied seit
07.02.2013
Beiträge
970
Da du bisher eine Ladung hast (laut Bild), was Standard ist beim auspacken, lade es 100% auf, und mache es leer bis es automatisch ausgeht, und dann sollte es anders und besser sein. Schaue am besten nach dem 3./4. Ladezyklus. Da sollte es sich mal richtig eingependelt haben und aussagekräftige Werte geben.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
4.470
Moin.

Die Bohrungen sehen in der Tat komisch aus. Das ist bei mir nicht so. Auch die maximale Kapazität des Akkus ist sehr niedrig. Ich würde ein paar Zyklen abwarten und dann schauen ob das weiter so angezeigt wird.
 

iPhill

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
9.069
Mich hätte mal interessiert wie bei euch der Akku aussieht und die „Lautsprecher„ Bohrung bei euch sind ?
Mit solcherlei musste ich mich damals bei einem 2011er MBP 15" herumschlagen; erst das dritte Gerät hat tadellos gepasst. Damals war, wenn ich mich recht erinnere, eine "Verbeulung" im Aluminium auszumachen, so wie du es als Grat bezeichnest, dann noch ein Problem mit dem Display-Scharnier. War jener Zeit auch nicht gerade begeister, hat Apple aber tadellos getauscht und ich konnte es so abwickeln, dass mir erst das neue Gerät zugeschickt wurde, und ich dann das vorherige innert 10 Tagen (?) retournieren konnte; so war das mittels Time-Machine quasi ein on-the-fly Wechsel über jeweils eine Nacht.

Was den Akku betrifft, gehe ich mittlerweile so weit, dass ich behaupte: Alles zwischen 95-105% ist out-of-box völlig im normal; hatte schon den Fall, dass ein Akku beim ersten nachsehen eine Kapazität von 95% aufwies, nach 4-5 Ladezyklen dann plötzlich 102% als Schätzwert augespuckt wurden. ;)

Was mich wundert: ich bin bislang auf maximal 6 Stunden Laufzeit gekommen. Bei 50% Helligkeit und einfachen Tasks (Safari und Netflix). Das finde ich schon erstaunlich wenig.
:rotfl: ... der war gut. Dir ist schon bewusst, dass gerade Streaming, wie es sich bei Netflix abspielt, alles andere als "ein einfacher Task" ist und deine Tabs in Safari, in denen Facebook und Co. geöffnet sind, die Ressourcenfresser schlecht hin sein dürften...? ;)

Linke Seite grob gebohrt, rechte Seite fein gebohrt.

https://www.directupload.net/file/d/5667/2cjt7men_png.htm

Zweite Bild wäre dann die Akkuleistung:

https://www.directupload.net/file/d/5667/9za9phsu_png.htm
Bei mir gingen in diesen Fällen beide Geräte umgehend an Apple zurück. - Und das, obgleich ich in solchen Dingen mittlerweile deutlich weniger penibel bin, als noch vor 3-4 Jahren.
 

zagdul

Mitglied
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
59
Ich habe mir jetzt extra noch mal mein 16" MBP genauer angesehen, aber kann diese Mängel nicht bestätigen. Das mit der Batterie würde ich nicht so ernst nehmen, denn was Apple da in Sachen Batteriemanagement macht ist keinem so richtig klar, auch den Machern von Coconut Battery nicht. Denn was zähl ist die Laufzeit, nicht wie weit die Batterie ausgereizt wird. und 5-6h Netflix, das ist schon mal ne Ansage! Bei 5-6h Word würde ich mir eher Gedanken machen....

Aber: wenn du nicht zufrieden bist, ist das ein Problem. Das kann ich nur zu gut verstehen.
 

Stolem

Mitglied
Mitglied seit
05.09.2006
Beiträge
771
Ich hätte es wohl klarer definieren sollen.
Wir sprechen von 5-6 Safari Tabs (hauptsächlich Reddit, MU, MTN & SPON - KEIN FB) sowie 1-2 Stunden Netflix.
Aber für mich gilt hier auch: erstmal Erfahrungswerte sammeln.
 

CaptainDickei

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
244
Hallo,

ich bin fasziniert von dem Akku. Komme bei identischer Nutzung im Vergleich zum alten Retina Late 13 drei (drei!!) Stunden länger aus.
Habe aber auch diesmal eine Clean-Install gemacht. Sonst hatte ich mein Backup bestimmt schon auf über 10 Macs ohne Probleme restored, aber der Ganze Müll musste mal weg.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

denikofree

Registriert
Mitglied seit
11.06.2018
Beiträge
4
Ich habe auch bei neuem Macbook Pro 16“ nur 98% Akku. Ich vermute, dass die %Anzeige nicht ganz korrekt ist.
 

ken ishi

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2003
Beiträge
86
Ich habe auch bei neuem Macbook Pro 16“ nur 98% Akku. Ich vermute, dass die %Anzeige nicht ganz korrekt ist.
Bei mir sind es nach 5 Zyklen 97%.
Mach mir gerade auch etwas Gedanken darüber. Vielleicht könnte jeder mit einem neuen 16 Zöller kurz mitposten?
 

iPhill

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
9.069
ALLES ZWISCHEN 95-105% IST VOLLUMFÄNGLICH IM GRÜNEN BEREICH !!

Das ändert sich auch nach der 10'000-sten Wiederholung nicht. ;)
Alles nur Schätzwerte, keine akkuraten Messungen.
 

ken ishi

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2003
Beiträge
86
ALLES ZWISCHEN 95-105% IST VOLLUMFÄNGLICH IM GRÜNEN BEREICH !!

Das ändert sich auch nach der 10'000-sten Wiederholung nicht. ;)
Alles nur Schätzwerte, keine akkuraten Messungen.
Aber ich hab, wenn ich von der mAh Anzeige ausgehe ja weniger als von Apple vorgesehen. Oder meinst du das ändert sich noch, oder die Anzeiger ist einfach falsch?
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
4.470
Aber ich hab, wenn ich von der mAh Anzeige ausgehe ja weniger als von Apple vorgesehen. Oder meinst du das ändert sich noch, oder die Anzeiger ist einfach falsch?
Das ändert sich noch und wird auch mal schwanken.

Und was ist von Apple vorgesehen?

Jeder Akku unterliegt Fertigungstoleranzen und jede Kalibrierung hat auch Toleranzen.
 

ken ishi

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2003
Beiträge
86
Das ändert sich noch und wird auch mal schwanken.

Und was ist von Apple vorgesehen?

Jeder Akku unterliegt Fertigungstoleranzen und jede Kalibrierung hat auch Toleranzen.


Ich denke die Designkapazität von 8790 mAh ist von Apple vorgegeben. Wenn ich nun 8600 mAh habe ist der Akku ja nun schlechter als von Apple vorgegeben und somit hab ich Pech und weniger Akkulaufzeit. Kenn mich eben nicht aus und deshalb frage ich nach. Wie soll ich nun weiter vorgehen? Immer auf 100% laden und benutzen bis er aus geht? Und irgend wann wird es dann besser?
Wieviel mAh hast du denn?
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
4.470
Einfach weiter benutzen, da die Werte nicht richtig sein müssen/können. Sollte die Kapazität innerhalb der Garantiezeit auf unter 80% sinken, tauscht Apple den Akku auf Garantie. Davon ab sinkt die Kapazität im Laufe der Nutzung und Zeit in jedem Fall da der Akku sich abnutzt/altert.

Laut coconut liegt meine Kapazität nach 11 Zyklen zwischen 98-99%, die mAh also etwas unter Design. Allerdings ist der Akku ja nicht mehr fabrikfrisch ;).
 
Oben