MacBook Pro 15" Late 2011 lädt nicht mehr

Diskutiere das Thema MacBook Pro 15" Late 2011 lädt nicht mehr im Forum MacBook

  1. Chayven

    Chayven Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    16.04.2017
    Mit Schrecken musste ich vorhin feststellen, dass mein geliebtes MBPr nicht mehr aufgeladen wird, obwohl das Gerät am Stromnetz hängt (Original Netzteil). Gestern lief das noch einwandfrei,
    Das grüne Lämpchen am MagSafe leuchtet nicht und es findet auch kein Ladevorgang statt (die Prozentanzeige sackt weiter ab). Ich habe schon sämtliche Anschlüsse überprüft und das Netzteil an verschiedenen Steckdosen getestet - kein Erfolg.
    Auch das mit dem SMC habe ich probiert (über die Suchfunktion bin ich auf den Hinweis gestossen). Ich habe hierbei nicht feststellen können, dass sich überhaupt was getan hat. Bin - Schritt für Schritt - die Anleitung durch, aber ein Resultat zeigt sich nicht. Als hätte ich das MBPr einfach nur normal aus- und wieder angeschaltet.

    Nur noch 34 % Akku und ich kann nicht laden... :(
    Hilfe. :(
     
  2. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    12.791
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    1.848
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Ein Late 2011 kann kein MBPr sein, hast du wirklich ein MBP mit Retina-Display? Oder ist es noch eines mit DVD-Laufwerk? (dann ists aber kein MBPr sondern ein MBP ;))
    Ferndiagnose: Dein DC-In-Board ist hinüber. Schau mal im Systemprofiler nach ob das Netzteil überhaupt erkannt wird. Der Akku kanns natürlich auch sein, glaube ich aber weniger.
     
  3. phonow

    phonow Mitglied

    Beiträge:
    806
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    254
    Mitglied seit:
    13.07.2017
    Dreh ma den Macsafe um, bei mir geht nur noch eine Seite.
     
  4. carsten_h

    carsten_h Mitglied

    Beiträge:
    2.052
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    345
    Mitglied seit:
    14.01.2004
    :)

    Hast Du schon einmal nachgesehen, ob der Stecker und/oder die Buchse irgendwelche Flusen eingefangen hat?
     
  5. Chayven

    Chayven Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    16.04.2017
    Mein Fehler! Ich dachte "Pr" sei die allgemeine Abkürzung für "Pro". Habe natürlich keins mit Retina-Display (und mit DVD-Laufwerk). :)
    Ich musste jetzt erstmal Google fragen, was denn das DC-In-Board ist. xD
    Hm, wie komme ich denn am Schnellsten in den Systemprofiler? Habe noch nie wegen sowas nachsehen müssen und da der Akkustand rapide dahinschmilzt, sobald das MBP läuft (der Akku ist nicht mehr der Beste nach all den Jahren) kann ich nicht ewig lange rumsuchen. ^^"
    Momentan schreibe ich nämlich über meinen WIN 10 Laptop. :/

    Das war so ziemlich das erste, was ich probiert habe. Hat leider nichts gebracht. :/

    Habe gerade nochmal nachgesehen und die beiden Anschlüsse ein bisschen mit einer weichen Zahnbürste gereinigt. Geholfen hat es leider nichts. :(
     
  6. amesa

    amesa Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    14.12.2009
    Das Problem kenne ich. Die kleinen Stifte im Ladestecker sind gefedert und es ist oftmals so dass sie nicht richtig an den MacBook
    Kontakt gedrückt werden, dann geschieht nichts. Also drücke ich sie mehrmals mit dem Daumennagel rein und bewege sie so.
    Dann stecke ich den Stecker ans MBP und die grüne Lampe leuchtet wieder.
     
  7. Keek

    Keek MU Scout

    Beiträge:
    2.809
    Medien:
    25
    Zustimmungen:
    1.352
    Mitglied seit:
    01.07.2010
    Bevor du einen Defekt am MBP vermutest solltest du lieber mal ein anderes Netzteil ausprobieren. Ist ja schließlich keine Seltenheit das die Teile kaputt gehen.
     
  8. Chayven

    Chayven Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    16.04.2017
    Erfolglos versucht. :/

    Da hast du natürlich recht, aber wäre jetzt blöd, wenn ich mir ein neues Netzteil für knapp 90€ kaufe und es letztlich nicht daran lag. Ich habe nicht sonderlich viel Verdienst und da wäre so eine Ausgabe (sofern nicht zwingend nötig) schon schlimm für mich. ^^"
    Kann man dann irgendwie testen, ob das Netzteil noch funtionsfähig ist? Habe/kenne leider niemanden, der ebenfalls ein MBP hat und mir ein Netzteil ausleihen könnte. :/
     
  9. carsten_h

    carsten_h Mitglied

    Beiträge:
    2.052
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    345
    Mitglied seit:
    14.01.2004
    Gibt es einen Laden, der Apple führt in der Nähe? Da könntest Du das ja eventuell ausprobieren, wenn sie so ein Netzteil da haben.
     
  10. Keek

    Keek MU Scout

    Beiträge:
    2.809
    Medien:
    25
    Zustimmungen:
    1.352
    Mitglied seit:
    01.07.2010
    Familie, Bekannte, Freunde wären natürlich mein erster Tipp gewesen. :D Wenn du mal potenziellen Läden durchtelefonierst und nachfragst bitte dran denken das die neueren Geräte ja andere MagSafe Stecker haben.

    Könntest die Pins auch mal durchmessen, Pinbelegung gibt es hier. Aber besser nur wenn du weißt was du tust und ohne einen Kurzschluss zu verursachen :augen: :D.

    Es gibt natürlich auch noch die Möglichkeit ein Netzteil zu bestellen und wieder zurückzuschicken wenn es nicht funktioniert. :noplan:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...