MacBook Pro 13" Retina - Late 2013 - Eine Frage der Gewährleistung

Diskutiere das Thema MacBook Pro 13" Retina - Late 2013 - Eine Frage der Gewährleistung im Forum MacBook.

  1. micha2712

    micha2712 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    25.01.2019
    Hallo liebe Macuser,
    ich habe mir letzten Sonntag ein MacBook Pro 13" Retina aus Late 2013 gebraucht gekauft. Das habe ich bei einem Händler gemacht, der mir 12 Monate Gewährleistung dazu gab, wie es auch gesetzlich auf gebrauchte Ware verlangt wird.
    Ich liebe es jetzt schon und finde es einfach super. Das Problem ist, dass er in der Anzeige (Ebay Kleinanzeigen) geschrieben hat, dass Staingate an der Webcam vorhanden ist. Ich bin also Sonntag Abends zu ihm hin. Man muss wissen, er hat gerade ein neues Mietobjekt gefunden, wo er wohl gerade dabei war das Erdgeschoss zu renovieren. Wir sind also in den Keller, dieser sah aber ganz ordentlich aus, einige kleinere Lagerregale, eine Station wo er Lötarbeiten erledigt usw.. Ich habe mir das ganze also angesehen und konnte auf den ersten Blick das Staingate an der Webcam feststellen, was mich aber nicht besonders stören sollte, da ich nicht vor hatte, diese zu nutzen. Jetzt einige Tage später, hab ich das MacBook also erstmal soweit mit dem nötigsten eingerichtet und hab es gerade mit dunklem Bildschirm ins Sonnenlicht gehalten. Habe also zwei Balken im Bildschirm gefunden, einer dünn, der andere dick, welche beide nach Staingate aussehen und ebenfalls eine kleine Macke die man erst sieht, sobald auf dem Display ein weißer Hintergrund drunter ist. Um die Macke herum wohl auch Staingate. Das ganze hab ich aber bei der Beleuchtung unten bei ihm nicht sehen können sondern erst gerade als ich das Display im dunklen Modus ins Sonnenlicht gehalten habe.

    Ich habe gerade folgende Email verfasst:
    Er antwortete mir gerade nur, dass ich doch anrufen soll, das ginge am schnellsten.
    Worauf kann ich jetzt bestehen falls ich mit ihm telefonieren sollte?
    Inwiefern kann ich von der Gewährleistung gebrauch machen? Kennt sich da jemand aus?

    Beste Grüße
    micha2712

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [/SPOILER]
     
  2. OmarDLittle

    OmarDLittle Mitglied

    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    350
    Mitglied seit:
    21.05.2017
    Wenn das Gerät am 26. Jan 2014 oder später gekauft wurde, kannst du das Display noch kostenlos von Apple tauschen lassen. Such die Seriennummer mal auf der Applewebseite heraus, was du für ein Datum angegeben ist.

    Ansonsten würde ich es zurückgeben - das Recht dazu hast du aber nur bei Fernabsatzgeschäften. Da du das Ding leider persönlich abgeholt hast, kann dir der Händler nur kulanterweise eine Rückgabe erlauben, muss es aber nicht.

    Irgendwas wird der Händler machen müssen, er wird selbst nicht reparieren können. Also entweder wird er dir ein anderes Gerät schicken, oder du retournierst das Gerät. Da ist dann die Frage, wie zuverlässig du überhaupt dein Geld zurückbekommst. Wenn er dir schon das fehlerhafte Display verschweigt, ist das kein gutes Zeichen. Eventuell will er auch gar nichts machen und sagt dir, dass von Staingate ja schon etwas in der Beschreibung stand und dass du dich nicht wundern darfst, wenn es jetzt den Staingate hat. Angesehen und akzeptiert hattest du es ja auch persönlich.

    Wenn du nicht etwas gekauft hättest, wo schon im Vorhinein von Staingate die Rede war und es dann nicht noch persönlich geholt hättest, dann könntest du dir den Ärger jetzt ersparen. Auf jeden Fall muss der Händler soweit nachbessern, dass das Gerät der Artikelbeschreibung entspricht. Wenn dort wortwörtlich stand, dass das Display selbst in Ordnung ist und ausschließlich Flecken an der Kamera sichtbar sind, dann muss der Händler nachbessern.

    Viele Händler prüfen ihre Waren auch nicht ordentlich, in der Regel schickt man das dann einfach retour wenns nicht passt. Frag vielleicht an, ob du das machen kannst und dein Geld wieder erhältst. Denn wie gesagt, er selbst kann da nichts reparieren, er müsste das teuer von Apple machen lassen und dann ist das für ihn ein Minusgeschäft. Allerhöchstens kann er dir ein anderes Gerät geben, wenn er zufällig ein weiteres Modell mit ähnlicher Ausstattung hat. Aber das kann dann auch wieder Probleme haben, die nicht erwähnt wurden. Vielleicht bietet er dir auch einen Rabatt an, wenn du es behältst.
     
  3. micha2712

    micha2712 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    25.01.2019
    Erstmal danke für die Antwort. Brauche ich dafür nicht die Rechnung vom MacBook? Er hat nämlich nicht von jedem MacBook das er in seinem Unternehmen verkauft die Rechnung, u.a. von diesem hier nicht. Er stellt halt nur eine Rechnung für den Verkauf aus der von ihm getätigt wird.

    Ja aber in der Anzeige stand ausdrücklich Staingate im Bereich der Webcam nirgenswo anders. Angesehen und akzeptiert habe ich es, aber ich habs auch schon relativ genau angeschaut und konnte das bei dem schlechten Licht unten nicht erkennen.
     
  4. terrorgiraffe

    terrorgiraffe Mitglied

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    106
    Mitglied seit:
    22.11.2006
    Wo steht das?
     
  5. OmarDLittle

    OmarDLittle Mitglied

    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    350
    Mitglied seit:
    21.05.2017
    Das kostenlose Reparaturprogramm ist 4 Jahre ab Kaufdatum gültig. Wenn das Datum hier passt, kannst du es ja bei Apple probieren, auch ohne Rechnung. Mehr als ablehnen können sie ja nicht - oder du fragst überhaupt, ob sie es dir auf Kulanz kostenlos reparieren, wenn es erst seit kurzer Zeit aus dem Zeitraum raus ist: https://checkcoverage.apple.com/de/de
     
  6. terrorgiraffe

    terrorgiraffe Mitglied

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    106
    Mitglied seit:
    22.11.2006
    1. Wenn du genau hingeschaut hast und nichts erkennen konntest: Woher willst du wissen, dass der Defekt dann zu diesem Zeitpunkt vorlag?

    2. Wenn das Licht schlecht ist, warum schaut man sich das Display nicht woanders an?

    3. Warum telefonierst du nicht einfach mit dem Verkäufer?
     
  7. micha2712

    micha2712 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    25.01.2019
    1. Wie soll das denn sonst entstanden sein, durch Magie?
    2. Naja das Licht an sich war nicht schlecht aber es war halt künstliches, Lampen halt und draußen war es schon dunkel um 18 Uhr.
    3. Will ich ja, wollte mich nur absichern vorher, was machbar ist und was nicht.
     
  8. micha2712

    micha2712 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    25.01.2019
    Seine einzige Antwort wahr in etwa so: "Nunja ich habe dir ein 6 Jahre altes MacBook verkauft zum Schnäppchenpreis und du konntest es dir anschauen. Ein Displaytausch bei Apple kostet 700€"
     
  9. terrorgiraffe

    terrorgiraffe Mitglied

    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    106
    Mitglied seit:
    22.11.2006
    Hat er damit ganz unrecht?
     
  10. t3lly

    t3lly Mitglied

    Beiträge:
    3.573
    Zustimmungen:
    398
    Mitglied seit:
    24.02.2009
    Und das ist auch völlig OK so. Check die serial bei Apple und wenn die vier Jahre rum sind, dann lerne aus deinen Fehlern. Grüße
     
  11. SirVikon

    SirVikon Mitglied

    Beiträge:
    6.622
    Zustimmungen:
    630
    Mitglied seit:
    05.10.2005
    Und dazu hat das Macbook auch noch ein US Keyboard mit getauschter y/z Taste. Mal sehen, was da sonst noch so kommt. Ich hoffe, Du hast nicht zu viel für das Ding bezahlt.
     
  12. micha2712

    micha2712 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    25.01.2019
    Teilweise, wie gesagt konnte man es in dem Licht bei ihm nicht sehen. Aber ist okay, ich werde damit leben an sich funktioniert es ja.
    Sind rum, hab ich schon gecheckt.
     
  13. OmarDLittle

    OmarDLittle Mitglied

    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    350
    Mitglied seit:
    21.05.2017
    Ein bisschen Wahrheit wird drinstecken, du wirst ja ein möglichst günstiges Gerät gesucht haben. Im Grunde kommt es hier auf den Angebotstext mit der Beschreibung an, wenn dort ein einwandfreies Display (ohne Defekt mit normalen Abnutzungsspuren, also kleinen Kratzern beispielsweise) zugesichert wurde, dann haftet der Verkäufer dafür, dass das Gerät der Beschreibung entspricht. Ob du es jetzt persönlich vorab gesehen hast, ist da irrelevant (aufgrund der Beleuchtung hast du es ja auch nicht gesehen, sonst hättest du es wohl erst gar nicht mitgenommen), insbesondere weil mit der Gewährleistung auch Schäden abgedeckt sind, die kurz nach dem Kauf entstehen (weil eben ein Serienfehler vorliegt).

    Die Realität ist, der Verkäufer hat sicher kein anderes Gerät, das er dir geben könnte, und er kann nicht für dich die 700 Euro ausgeben und das Teil dann gewinnbringend verkaufen. Auch wenn dir eine Nachbesserung zusteht, wird er sie nicht erbringen können. Er kann dir höchstens den Kaufpreis erstatten. Da er das nicht will, kannst du ihm nur schriftlich eine Frist setzen und auf die gesetzliche Gewährleistung pochen (und dein Geld zurückfordern, weil auf sonstiges wird er eben nicht eingehen) und hoffen, dass er sagt schicks zurück und dann hast du dein Geld.

    Dazu musst du einerseits mit einer Rückabwicklung des Kaufs einverstanden sein und andererseits darauf hoffen, dass er dir wirklich dein Geld wiedergibt. Es besteht die Chance, dass er das Gerät erhält, sagt es sei beschädigt und dir nur die Hälfte zurücküberweist. Dann bleibt dir nur, einen Anwalt zu beauftragen.

    Wenn er die schriftliche Frist ignoriert, kannst du nur einen Anwalt beauftragen, dann wird sich schon was tun. Ob das wirtschaftlich ist, kommt wohl drauf an, ob du einen Verwandten hast, der dir das mal eben kostenlos hintippt.

    Ich persönlich würde das Gerät entweder behalten oder versuchen, es mit minimalem Verlust wieder auf Ebay (aber mit korrekter Artikelbeschreibung) zu verkaufen und daraus lernen, vor allem dass du nichts persönlich abholst, vor allem nicht bei einem gewerblichen Verkäufer, weil du dann sinnlos das Recht auf 14 Tage Rückgabe ohne Wenn und Aber aufgibst.
     
  14. Homebrew

    Homebrew Mitglied

    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1.494
    Mitglied seit:
    01.02.2008
    Oder sich vor dem Kauf überlegt, ob es das Risiko wert ist, vor allem weil die Information zum Displayfehler nicht neu ist.
    Ein Computer, der bereits 5 Jahre auf dem Buckel hat, kann gerade in dem Bereich nie zu 100% frei von Mängeln sein.
     
  15. MacKreuztal

    MacKreuztal MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    05.02.2019
    Sie haben doch bei einem Händler gekauft, richtig? Wenn in der Anzeige NUR dieser Fehler stand, muss der Händler Ihnen ein Gerät mit NUR diesem Fehler übergeben. Sie müssen die später entdeckten Mängel SCHRIFTLICH reklamieren und Austausch/bzw. Beseitigung verlangen. Kann, oder will er das nicht, haben Sie ein Wandlungsrecht und der Kaufvertrag ist nichtig.
    Der Händler darf dies nicht ablehnen!!! Und wenn er es Ihnen im Wald bei Halbmond verkauft hätte. Sie sollten also hartnäckig bleiben! Wenn er sich störrisch zeigt: ebay-kleinanzeigen speichert die Anzeigen(es ist immer eine Nummer angegeben), Anzeige wegen Betruges stellen und Rechtsschutz aktivieren.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...