MacBook Pro 13 Mitte 2012 - Mit der SMC-Einheit liegt möglicherweise ein Problem vor (Referenzcode PFM006).

Anders007

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.02.2019
Beiträge
146
Heute habe ich bei meinem MacBook Pro 13 Mid 2012, eine neue Tastatur, inklusive Hintergrundbeleuchtung, verbaut da die alte schon längere zeit Probleme machte. Nun startet das MacBook nicht durch, sondern bleibt ungefähr beim Dreiviertel Ladebalken stehen und die Lüfter drehen hoch. Ich habe alles nochmals zerlegt und sehr genau kontrolliert. Alles korrekt angeschlossen und nichts beschädigt.

Habe danach einen Hardware Test (D+Power On) gemacht und bekomme diese Meldung angezeigt:
Fehler in der SMC Einheit (Referenzcode PFM006).

Warum das den nun?? Ich werde noch verrückt. Wie bekomme ich den abgebissenen Apfel wieder zum laufen!?
Bis auf die leisen Lautsprecher und der alten teildefekten Tastatur, hat davor alles normal funktioniert.

Bitte um euere Hilfe
Danke!!!
 

YoungApple

Aktives Mitglied
Registriert
01.04.2006
Beiträge
2.813
Nach Hardewareänderungen würde ich IMMER einen SMC-Reset durchführen!
 

Anders007

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.02.2019
Beiträge
146
Bekommst Du diese Meldung auch wenn Du die alten Komponenten wieder verwendest anstatt den "Neuen" ?
Danke für deine Antwort. Ich werde jedenfalls heute die alte Tastatur wieder einbauen und gucken ob der Lüfter wieder auf Hochtouren läuft.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cpx

Anders007

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.02.2019
Beiträge
146
Hallo an alle!
So… habe die alte teildefekte Tastatur wieder drinnen und der Lüfter dreht immer noch auf Hochtouren😩.
Ich bin aktuell in der Wiederherstellung. Aber läuft echt sehr langsam. Trackpad ruckelt wie verrückt. Ich hoffe dass bei der Internet Wiederherstellung das SMS bzw. Firmware Update eingespielt wird. Es könnte ja sein, das da irgendwo der Fehler liegt. Was meint ihr?
 

Anders007

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.02.2019
Beiträge
146
Hier noch ein Bild von der Harwarediagnose.
 

Anhänge

  • 519103AC-DD65-41A3-ABCE-6039A425237A.jpeg
    519103AC-DD65-41A3-ABCE-6039A425237A.jpeg
    169,5 KB · Aufrufe: 17

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.674
Da wird ein Sensorkabel beschädigt sein, ich weiß jetzt nicht wo da welche sind, ich glaub eins ist bei der Festplatte. Schau mal bei ifixit nach. Wenn das Gerät die Temperaturen nicht mehr auslesen kann dreht der Lüfter auf Maximum.
 

Anders007

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.02.2019
Beiträge
146
Da wird ein Sensorkabel beschädigt sein, ich weiß jetzt nicht wo da welche sind, ich glaub eins ist bei der Festplatte. Schau mal bei ifixit nach. Wenn das Gerät die Temperaturen nicht mehr auslesen kann dreht der Lüfter auf Maximum.
Danke für den Tipp. Ich schaue mal bei iFixit nach.
Grüße aus Österreich
 

Anders007

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.02.2019
Beiträge
146
Weis jemand von euch, wo die Temperatur Sensoren, bzw. alle Sensoren bei einem MacBook Pro Mid 2012 versteckt sind? Auf iFixit finde ich leider nichts.
Danke schon mal im Voraus.
 

Anders007

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.02.2019
Beiträge
146
Habe es nun geschafft, dass das MacBook endlich bootet. Allerdings ist es Grotten langsam und der Lüfter dreht immer noch hoch. Aktuell ist Catalina oben. Kann ich da ein SMC Firmware Update machen, oder wird es nichts bringen?
 

efx

Mitglied
Registriert
21.01.2005
Beiträge
851
Installiere mal ein Monitoring Programm für Temperatur und prüfe welcher Sensor vollauschlag zeigt.
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.674
Google das doch mal, dass die Lüfter nach einer Reparatur auf 100% drehen ist eines der häufigsten Probleme bei den Macbooks überhaupt. Oder vielleicht hast du ein winziges Kabel nicht mehr auf die Platine gesteckt? Das könnte sich möglicherweise jetzt unter der Platine versteckt befinden.

Schau mal mit einem Reparaturguide von ifixit jeden Schritt genau an, wo ein Kabel abzustecken ist, ob das wieder dran ist.

Bis der Sensor repariert ist, kannst du das Gerät nicht nutzen, das bringt überhaupt nichts, weil die Kiste dann nur noch verrückt spielt. Sonst könnte man den lauten Lüfter einfach ertragen oder gar komplett abstecken, aber das ist wie gesagt nutzlos, da das Hauptproblem beim Sensor liegt.

Theoretisch ist es auch möglich beim Aus- und Einbau der Hauptplatine den Chip vom Board zu reißen, der die Lüftergeschwindigkeit regelt. Wenn der irgendwie mit einem Fingernagel abgerissen wurde oder so, dreht der Lüfter auch auf Hochtouren. Weiß nicht wo der bei deinem Modell zu suchen wäre, auch das müsstest ergoogeln.
 

Anders007

Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.02.2019
Beiträge
146
Google das doch mal, dass die Lüfter nach einer Reparatur auf 100% drehen ist eines der häufigsten Probleme bei den Macbooks überhaupt. Oder vielleicht hast du ein winziges Kabel nicht mehr auf die Platine gesteckt? Das könnte sich möglicherweise jetzt unter der Platine versteckt befinden.

Schau mal mit einem Reparaturguide von ifixit jeden Schritt genau an, wo ein Kabel abzustecken ist, ob das wieder dran ist.

Bis der Sensor repariert ist, kannst du das Gerät nicht nutzen, das bringt überhaupt nichts, weil die Kiste dann nur noch verrückt spielt. Sonst könnte man den lauten Lüfter einfach ertragen oder gar komplett abstecken, aber das ist wie gesagt nutzlos, da das Hauptproblem beim Sensor liegt.

Theoretisch ist es auch möglich beim Aus- und Einbau der Hauptplatine den Chip vom Board zu reißen, der die Lüftergeschwindigkeit regelt. Wenn der irgendwie mit einem Fingernagel abgerissen wurde oder so, dreht der Lüfter auch auf Hochtouren. Weiß nicht wo der bei deinem Modell zu suchen wäre, auch das müsstest ergoogeln.
Servus!
Können die Lüfter Probleme von der defekten Tastatur kommen, bzw. die SMC PFM006 Fehler Meldung ausgeben? Ich habe es gestern geschafft, die SSD zu löschen. Nun kann ich weder im Recovery Modus noch über USB installieren. Alles ruckelt und ist wahnsinnig langsam. Zudem immer noch die Turbine, die sich Lüfter nennt.
 

raubsauger

Mitglied
Registriert
09.04.2004
Beiträge
412
Welches Monitoring Programm wäre ideal?
MacsFanControl kann die Temperaturen aller Sensoren anzeigen. Wenn es die Tastatur ist kannst Du Sie einfach abziehen. Meist kommt der Fehler vom fehlenden oder defekten Palmrest Sensor im Trackpad. Ist das abgezogen wird ein Leerlaufprozess gestartet und der Rechner lahmt.

Die Tastatur hat keinen Temperatursensor.

Evtl. hast Du auch beim Board-Ausbau die Platine nicht vorher entladen und beschädigt.
 
Oben Unten