MacBook Pro (13", Mitte 2012) bootet nicht mehr

locomotion

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.09.2020
Beiträge
15
Hallo,

seit ein paar Tagen bootet mein MacBook Pro (13", Mitte 2012) nicht mehr.
Er startet ganz normal in den Startbildschirm mit dem Apfel und der Ladebalken füllt sich auch bis zum Ende, aber dann passiert nichts mehr.
Auch wenn ich es im gesicherten Modus hochfahre passiert das gleiche.
Ich habe mehrmals versucht eine Internet Recovery durchzuführen aber auch hier lande ich schlussendlich wieder bei dem gleichen Phänomen. Auch SMC-Reset oder PRAM-Reset zeigen keine Wirkung.

Wenn ich das MacBook im verbose-Mode starte, zeigt er mir am Ende „pci pause: SDXC“ an. Wenn ich dann weitere Befehle eingebe, um zb. fsck durchzuführen, passiert auch nichts.
Ich habe keine SD-Karte im SD-Kartenslot und auch sonst sind keine externen Geräte angeschlossen.

Mein letzter Versuch war es nun von einer externen Festplatte (macOS Catalina) zu Booten. Auch das führt nur wieder zu der oben genannten Situation.

Ich habe vor ein paar Monaten den Arbeitsspeicher erweitert. Ansonsten sind keine Hardwareänderungen durchgeführt worden.

Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen!
 

lostreality

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.12.2001
Beiträge
9.650
Klingt so als ob der SD Cardreader einen weg hat und somit den PCI Bus in Pause schickt. Schau dir den mal genau an, versuche ihn zu reinigen und untersuche auch die Kontakte auf dem LB (am besten alles mit abgeklemmten Akku).
 

locomotion

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.09.2020
Beiträge
15
Klingt so als ob der SD Cardreader einen weg hat und somit den PCI Bus in Pause schickt. Schau dir den mal genau an, versuche ihn zu reinigen und untersuche auch die Kontakte auf dem LB (am besten alles mit abgeklemmten Akku).
Danke für die Antwort. Ich werde das auf jeden Fall mal ausprobieren.
 

locomotion

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.09.2020
Beiträge
15
Klingt so als ob der SD Cardreader einen weg hat und somit den PCI Bus in Pause schickt. Schau dir den mal genau an, versuche ihn zu reinigen und untersuche auch die Kontakte auf dem LB (am besten alles mit abgeklemmten Akku).
Ich habe das Innenleben und den SD Cardreader gereinigt. Die Kontakte sehen für mich in Ordnung aus. Der Fehler tritt leider immer noch auf.

Was mir jetzt noch aufgefallen ist, ist dass der Bootvorgang zu einem Zeitpunkt stockt und „Port is Not Ready for callouts“ erscheint. Danach kommen weitere Zeilen u.a. „Disk1: I/0 Error“ Und schließlich nach ein paar weiteren Zeilen „pci Pause: SDXC“.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.551
Moment, ein 2012er? Die hatten doch Probleme mit dem Festplattenkabel?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.551
Weiß nicht ob der nicht vielleicht von Falschsignalen geflutet wird. Was sagst du, @Roman78 ?
 

lostreality

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.12.2001
Beiträge
9.650
Du kannst auch mal den Treiber des Cardreaders aus dem System entfernen und schauen ob er dann durchstartet. Startet er von der Recovery und/oder Internet-Recovery?

Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit FW beim 2012er, mit Treiber war der nicht zu starten da er an einem Punkt des Bootvorgangs in diesen Pausemodus ging. Im Endefekkkt war es ein Hardwareschaden der etwas rabiater durch Entfernung des Controllers gefixt wurde...
 

locomotion

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.09.2020
Beiträge
15
Du kannst auch mal den Treiber des Cardreaders aus dem System entfernen und schauen ob er dann durchstartet. Startet er von der Recovery und/oder Internet-Recovery?

Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit FW beim 2012er, mit Treiber war der nicht zu starten da er an einem Punkt des Bootvorgangs in diesen Pausemodus ging. Im Endefekkkt war es ein Hardwareschaden der etwas rabiater durch Entfernung des Controllers gefixt wurde...
Ich wüsste nur nicht, wie ich das anstellen soll. Der nimmt keinen einzigen Befehl von mir an, zumindest nicht im Einzelbenutzermodus. Weder (Internet-)Recovery funktioniert noch das wiederherstellen von einer externen Festplatte.
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.440
Wenn es daran liegen würde, müsste das doch von einer externen Festplatte booten können? Weil das geht leider auch nicht.
Da hast du prinzipiell recht, das habe ich auch so in Erinnerung, ich würde die ext HD dann mal mit einem anderen Kabel, bzw. Schnittstelle versuchen zu verbinden, USB, TB oder so, vielleicht hilft es ja :noplan: Ebenso muss du auch sicher stellen, dass das ext. System auch tatsächlich bootfähig ist und zum Mac "passt" ;)
Oder falls du hast, gleich das HD Kabel wechseln, die waren tatsächlich beim 2012er sehr oft defekt, trotzdem booteten diese manchmal noch eine normal HD, nur bei SSD zickten diese angeschlagenen Kabel dann.
 

locomotion

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.09.2020
Beiträge
15
Da hast du prinzipiell recht, das habe ich auch so in Erinnerung, ich würde die ext HD dann mal mit einem anderen Kabel, bzw. Schnittstelle versuchen zu verbinden, USB, TB oder so, vielleicht hilft es ja :noplan: Ebenso muss du auch sicher stellen, dass das ext. System auch tatsächlich bootfähig ist und zum Mac "passt" ;)
Die Festplatte ist bootfähig und wird auch auf dem MacBook angezeigt. Ich kann das MacBook von der externen Festplatte auch ganz normal starten. Nur komm ich halt damit auch nicht weiter als wenn ich ihn von der internen Festplatte booten lasse.
 

lostreality

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.12.2001
Beiträge
9.650
Ich wüsste nur nicht, wie ich das anstellen soll. Der nimmt keinen einzigen Befehl von mir an, zumindest nicht im Einzelbenutzermodus. Weder (Internet-)Recovery funktioniert noch das wiederherstellen von einer externen Festplatte.
Also bleibt er in den Recoveries an der gleichen Stelle hängen? Dann schaut es wirklich nach einem Hardwarefehler aus. Den Treiber müsste man entweder auf deinem externen System (besser) oder per Taget Disk Mode vom Internen System entfernen (an einen anderen Ort verschieben). Ich weis auf die Schnelle nur nicht wo der liegt, bei FW war das etwas einfacher zu finden.
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.440
Die Festplatte ist bootfähig und wird auch auf dem MacBook angezeigt. Ich kann das MacBook von der externen Festplatte auch ganz normal starten.
das hörte sich aber in deinem Post anders an, wenn das einwandfrei klappt, ist definitiv das HD Kabel defekt!

was bitte bedeutet bei Dir ganz normal starten ?

Nur komm ich halt damit auch nicht weiter als wenn ich ihn von der internen Festplatte booten lasse.
:noplan: was hast Du da zum Beispiel vor, oder was willst du da machen ?? das erschliesst sich mir gerade n icht :noplan:

was meinst den Du denn genau mit "komme ich auch nicht weiter ? :noplan:
 

locomotion

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.09.2020
Beiträge
15
@Retnueg
Ich habe vergeblich versucht das Betriebssystem wiederherzustellen weil ich dachte, dass es vielleicht an einem Softwarefehler liegt. Ich habe dafür das Installationsprogramm auf eine externe Festplatte geladen, so dass diese bootfähig ist. Ich kann diese Festplatte auch auswählen, nur lande ich schlussendlich wieder vor dem gleichen Problem, wie wenn ich von der internen Festplatte starte. Das war vielleicht ein bisschen unglücklich ausgedrückt. Ich kann die externe Festplatte also lediglich auswählen und dann warten und es passiert nichts.
 

lostreality

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.12.2001
Beiträge
9.650
:noplan: was hast Du da zum Beispiel vor, oder was willst du da machen ?? das erschliesst sich mir gerade n icht :noplan:
So wie ich das Verstehe bootet der nur bis zum Ende des Ladebalkens und bleibt dann stehen, unabhängig vom Bootmedium (interne HDD/SSD, externe HDD/SSD, Recovery oder internet Recovery.)

Wenn der auch bei der Internet Recovery an der gleichen Stelle stehen bleibt, spricht das erstmal für einen anderen Hardwarefehler als das HDD Kabel, wobei eventuell auch hierbei das HDD Kabel auch andere Fehler mitverursachen könnte.
 

locomotion

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.09.2020
Beiträge
15
So wie ich das Verstehe bootet der nur bis zum Ende des Ladebalkens und bleibt dann stehen, unabhängig vom Bootmedium (interne HDD/SSD, externe HDD/SSD, Recovery oder internet Recovery.)

Wenn der auch bei der Internet Recovery an der gleichen Stelle stehen bleibt, spricht das erstmal für einen anderen Hardwarefehler als das HDD Kabel, wobei eventuell auch hierbei das HDD Kabel auch andere Fehler mitverursachen könnte.
Ja, das hast du genau richtig verstanden. Also wäre es naheliegend das HDD Kabel auszutauschen?
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.440
@Retnueg
Ich habe vergeblich versucht das Betriebssystem wiederherzustellen weil ich dachte, dass es vielleicht an einem Softwarefehler liegt. Ich habe dafür das Installationsprogramm auf eine externe Festplatte geladen, so dass diese bootfähig ist. Ich kann diese Festplatte auch auswählen, nur lande ich schlussendlich wieder vor dem gleichen Problem, wie wenn ich von der internen Festplatte starte. Das war vielleicht ein bisschen unglücklich ausgedrückt. Ich kann die externe Festplatte also lediglich auswählen und dann warten und es passiert nichts.
Ahh, das hört sich dann schon ganz anders an, ich habe da eher an ein ganz normales Backup mit CCC gedacht, von dem Du bootest und dann ganz normal den Mac mit allen
Programmen bedienen kannst, wenn das nämlich klappen würde, wäre tatsächlich das Kabel defekt, ich würde es an deiner Stelle aber trotzdem zunächst erst mal dieses Kabel wechseln, bevor du andere Hardwarkomponennten in Angriff nimmst, das Kabel kostet nicht wirklich viel ;) Versuch macht klug
 

lostreality

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.12.2001
Beiträge
9.650
Also wäre es naheliegend das HDD Kabel auszutauschen?
Bei dem Modell grundsätzlich ja, bei dem Fehlerbild gehe ich aber von einer anderen Fehlerquelle aus. Also erstmal die Treibersache austesten, dann das HDD Kabel falls das alles nichts hilft müsste man weiterschauen.

Ich kann heute Abend mal den MLB Schaltplan durchgehen und schauen wo der Cardreader so mit dranhängt.
 

locomotion

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.09.2020
Beiträge
15
Bei dem Modell grundsätzlich ja, bei dem Fehlerbild gehe ich aber von einer anderen Fehlerquelle aus. Also erstmal die Treibersache austesten, dann das HDD Kabel falls das alles nichts hilft müsste man weiterschauen.

Ich kann heute Abend mal den MLB Schaltplan durchgehen und schauen wo der Cardreader so mit dranhängt.
Das mit dem Treiber wird wohl etwas schwieriger für mich. Da hab ich leider gar keine Ahnung wie ich das angehen soll. Aber ich werde mich da mal schlau machen und das ausprobieren. Wenn das nicht klappt nehme ich dann das HDD Kabel in Angriff.
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.440
Das mit dem Treiber wird wohl etwas schwieriger für mich. Da hab ich leider gar keine Ahnung wie ich das angehen soll. Aber ich werde mich da mal schlau machen und das ausprobieren.
und warum das dann zuerst :crack:

Wenn das nicht klappt nehme ich dann das HDD Kabel in Angriff.
Du kannst doch auch zuerst das "einfache" machen, evtl. hat sich das andere ja dann schon erledigt ;)
schaue mal hier im Forum nach MBP 2012 HD kabel, dann wirst du alleine hier sehen wieviel MBPs davon betroffen sind/waren,
@lostreality schrieb ja auch, grundsätzlich bei dem Modell, also machst du nichts falsch, wenn Du es wechseln würdest ,)