Macbook Pro 13 2017

lighty09

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.07.2009
Beiträge
213
Hallo zusammen,

ich würde gern mal von euch eine realistische Preiseinschätzung haben.

Es geht um einen Verkauf von einem Macbook Pro 13 aus 2017.
8GB Ram und 512 SSD mit dem i5 3,1 Ghz.
143 Ladezyklen und top Zustand. Nicht sehr oft benutzt worden wie man merkt.

vll. muss der Beitrag auch in Flohmarkt verschoben werden. Bitte um Entschuldigung wenn es hier falsch ist.

Grüße
Daniel
 

lacsap07

Neues Mitglied
Registriert
25.10.2021
Beiträge
27
Geh auf die gängigen Verkaufsportale, schau nach dem Macbook und die aufgerufenen Verkaufspreise. Es bringt dir nichts hier nach einem Preis zu fragen der vermutlich nicht zum aktuellen Markt passt.
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.919
RAM-Minimalausstattung, etwas größere SSD, Serienfehler-Tastatur, guter Zustand aber Akku nach 3-4 Jahren sicherlich bald zu tauschen (+200 Euro). Das Ding wird in etwa 300-400 Euro wert sein. Mehr nicht, weil spätestens mit dem neuen Akku ist man dann bei 500-600 Euro und damit schon sehr nahe an einem Macbook Air M1, das es gebraucht um knapp 900 Euro gibt.

Dein Macbook wird also nur jemand kaufen, der die 900 Euro fürs Air nicht hinlegen will. Dann muss dein Mac deutlich günstiger zu haben sein.

Ich habe das erst mit meinem 2015er-MBP durchgespielt und bin zum Schluss gekommen, dass sich die wenigen hundert Euro die ich bekommen könnte nicht auszahlen - besser das Ding bis ans bittere Ende zu verwenden, irgendein Familienmitglied oder Freund wird sich doch finden der damit noch eine Freude hat oder das Gerät sogar für einen Hunderter abnimmt.

Oder einfach als Sofa-Medienkonsumgerät hernehmen. Dafür eignet sich das tolle Retina-Display auf jeden Fall gut.

Oder wenn du sonst nur einen einzigen Computer hast, legs dir als Notfallgerät in die Schublade. Dann kannst du damit sofort weiterarbeiten, wenn dein Haupt-Mac eingeht. TM-Backup wiederherstellen und ein paar Stunden später gehts weiter. (Akku aber auf ca 60% aufladen und so lagern, nicht ganz leer oder ganz voll in den Schrank legen, da wird der Akku beschädigt.)

Wenn du das Gerät loswirst, schau aber ob du das USB-C-Netzteil behalten kannst! Es funktioniert auch mit den aktuellen Macs, und schadet nie ein zweites Netzteil zu haben. Das ist recht teuer wenn man das originale von Apple nachkauft.
 

lacsap07

Neues Mitglied
Registriert
25.10.2021
Beiträge
27
RAM-Minimalausstattung, etwas größere SSD, Serienfehler-Tastatur, guter Zustand aber Akku nach 3-4 Jahren sicherlich bald zu tauschen (+200 Euro). Das Ding wird in etwa 300-400 Euro wert sein. Mehr nicht, weil spätestens mit dem neuen Akku ist man dann bei 500-600 Euro und damit schon sehr nahe an einem Macbook Air M1, das es gebraucht um knapp 900 Euro gibt.
300-400€ halte ich tatsächlich für etwas sehr günstig. Ich hab grade gestern mein 2015er 13" mit 8GB/256GB für 420€ losbekommen. Mit deutlich mehr Ladezyklen.

Laut Kleinanzeigen liegt der aktuelle Preis bei ca. 600-700€.
 

lighty09

Mitglied
Thread Starter
Registriert
21.07.2009
Beiträge
213
Vielen Dank für eure Antworten.

Dann schaue ich mal was ich mache.
 
Oben Unten