• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

MacBook Pro 13“ 2014 SSD Upgrade Problem

DasRocka

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2012
Beiträge
4
Hallo,

ich wollte heute mein MacBook Pro Retina 13“ von 2014 mit einer Samsung 970 EVO Plus 500gb NVME SSD upgraden.

Habe mir von Amazon den Sintech Adapter geholt und alles eingebaut.

Sofern ich versuche ein Time Machine Backup wiederherstellen zu wollen stürzt der Mac ab und gibt mir die Meldung das er unerwarteten Gründen abgeschaltet worden ist.

Wenn ich einen Clean install probiere bereitet er die Installation vor aber nach 2-3 Minuten auch hier wieder ein Absturz.

Woran kann es liegen?

Habe die SSD mal in einen PC verbaut und konnte dort problemlos Windows installieren.

Kommt mein Mac vielleicht mit der Plus Variante dieser SSD nicht klar?

Lg
Patrick
 

carsten_h

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.582
Ist auf dem Macbook Pro auch das aktuelle BootROM geflasht? Denn nur das kann auch mit NVMe umgehen. Das kommt automatisch, wenn man das aktuelle macOS 10.14.4 installiert.
Und auch hier noch kurz erwähnt: Mit dem Adapter bekommt man keine weiteren BootROM Updates mehr installiert, dazu muß man die originale SSD wieder einbauen!

Und überhaupt: Welchen Sintech Adapter denn? Es gibt da zwei unterschiedliche. Einen kurzen und einen langen. In meinem Mac Pro 2013 läuft der kurze wunderbar mit einer Crucial P1.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dodo4ever

dg2rbf

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.477
Hi,
In einem MacBook ist der lange Sintech Adapter besser, mit dem kurzen Adapter gibts Kontakt Probleme, deshalb diese Aussetzer u Abstürze, würde mir immer den langen Sinntechadapter einbauen.

Gruß Franz
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: davedevil und dodo4ever

DasRocka

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2012
Beiträge
4
Das aktuelle Mac OS Mojave ist installiert und habe mir dann den Installer aus dem Mac App Store geladen und damit den USB Stick via Terminal bespielt.

Ich habe beide Sintech Adapter hier liegen und beide verhalten sich gleich :/

Kann ich überprüfen welchen BootRom ich aktuell habe?
 

carsten_h

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.582
Ja, das steht direkt auf der Startseite der Systeminformationen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DasRocka und dg2rbf

chrisbry

Mitglied
Mitglied seit
05.05.2008
Beiträge
142
Derzeit gibt es keine Möglichkeit die Plus im Mac zu verwenden
 

DasRocka

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
27.06.2012
Beiträge
4
Vielen dank für die Antworten.

Welche von diesen drei Platten könnte ich nehmen?

1. Intel 660p
2. WD Blue
3. Crucial P1
 

chill24

Mitglied
Mitglied seit
04.03.2012
Beiträge
21
Ist auf dem Macbook Pro auch das aktuelle BootROM geflasht? Denn nur das kann auch mit NVMe umgehen. Das kommt automatisch, wenn man das aktuelle macOS 10.14.4 installiert.
Und auch hier noch kurz erwähnt: Mit dem Adapter bekommt man keine weiteren BootROM Updates mehr installiert, dazu muß man die originale SSD wieder einbauen!

Und überhaupt: Welchen Sintech Adapter denn? Es gibt da zwei unterschiedliche. Einen kurzen und einen langen. In meinem Mac Pro 2013 läuft der kurze wunderbar mit einer Crucial P1.
Habe mir auch die Crucial P1 gekauft und möchte demnächst den Umbau in mein 2014 mbp wagen. Muss ich denn diese BootROM Updates haben? und muss ich jedesmal beim MacOS Update die Original SSD wieder einsetzen?
Wie gehst du da vor?
 

Mizzel

Mitglied
Mitglied seit
14.02.2009
Beiträge
292
Ich grabe das Thema hier nochmal aus, weil ich vor einem ähnlichen Problem stehe. Habe diesen Sintech Adapter gekauft und die Crucial P1. Laut MacRumors funktioniert diese Kombination. Mein Problem ist nun, dass die SSD nicht im Festplattendienstprogramm erkannt wird. Es handelt sich ebenfalls um ein Macbook Pro Late 2013. Mojave ist bereits installiert. Die Boot-Rom-Version trägt die Nummer 153.0.0.0.0

Kennt jemand das Problem und eine Lösung oder hat jemand eine Idee?
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.713
Habe mir auch die Crucial P1 gekauft und möchte demnächst den Umbau in mein 2014 mbp wagen. Muss ich denn diese BootROM Updates haben? und muss ich jedesmal beim MacOS Update die Original SSD wieder einsetzen?
Wie gehst du da vor?
Die nachgerüstete SSD verhält sich wie die originale.
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.713
Ich grabe das Thema hier nochmal aus, weil ich vor einem ähnlichen Problem stehe. Habe diesen Sintech Adapter gekauft und die Crucial P1. Laut MacRumors funktioniert diese Kombination. Mein Problem ist nun, dass die SSD nicht im Festplattendienstprogramm erkannt wird. Es handelt sich ebenfalls um ein Macbook Pro Late 2013. Mojave ist bereits installiert. Die Boot-Rom-Version trägt die Nummer 153.0.0.0.0
Kennt jemand das Problem und eine Lösung oder hat jemand eine Idee?
Ja die P1 soll kompatibel sein, viele andere auch.
Verstehe ich das richtig: Die P1 hat Mojave drauf wird aber nicht erkannt?
 

Mizzel

Mitglied
Mitglied seit
14.02.2009
Beiträge
292
Ja die P1 soll kompatibel sein, viele andere auch.
Verstehe ich das richtig: Die P1 hat Mojave drauf wird aber nicht erkannt?
Nein, die P1 ist neu. Ich habe nach den diversen Einbauanleitungen im Netz, die bestehende original Apple SSD ausgebaut und die P1 inkl. Sintech Adapter eingebaut. Beim Booten startet das Macbook logischerweise von dem Recovery Speicher. Im Festplattendienstprogramm wird außer diesem Flash Speicher auch nichts weiteres erkannt, d.h. die P1 wird nicht sichtbar. Der Softwarestand auf der Apple SSD ist Mac OS Mojave.
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.713
Ah ok verstehe. Hast du es nur einmal versucht? Probiere es ein paar mal. Bei mir wurde die SSD auch erst beim 2. mal angezeigt.
 

Mizzel

Mitglied
Mitglied seit
14.02.2009
Beiträge
292
Ja, habe sogar schon einen zweiten Adapter ausprobiert und eine weitere SSD (diesmal die Rocket) bestellt, um auszuschließen, dass es daran liegt. Ich werde berichten...
 

thorstenhirsch

Mitglied
Mitglied seit
17.03.2015
Beiträge
746
Hast Du die neuste macOS Recovery Version gestartet? Es gibt 3 Tastenkombinationen:

- eine startet das macOS vom Auslieferzustand (zu alt in Deinem Fall)
- eine das zuletzt installierte (das hat bei mir auf dem MBP2014 jedoch nicht funktioniert, auch hier wurde eine alte Version geladen)
- und eine die neuste macOS-Version, die kompatibel mit dem Gerät ist (10.14 in Deinem Fall)

Wenn sich Dein MBP2014 so verhält wie meins, dann funktioniert nur die letzte Variante. Google sagt Dir, welche Tasten das sind.
 

chrisbry

Mitglied
Mitglied seit
05.05.2008
Beiträge
142
bei uns sind von 30 Stk ca 3 defekt (Adapter) Kann also auch am Adapter liegen...
 

Mizzel

Mitglied
Mitglied seit
14.02.2009
Beiträge
292
Hast Du die neuste macOS Recovery Version gestartet? Es gibt 3 Tastenkombinationen:

- eine startet das macOS vom Auslieferzustand (zu alt in Deinem Fall)
- eine das zuletzt installierte (das hat bei mir auf dem MBP2014 jedoch nicht funktioniert, auch hier wurde eine alte Version geladen)
- und eine die neuste macOS-Version, die kompatibel mit dem Gerät ist (10.14 in Deinem Fall)

Wenn sich Dein MBP2014 so verhält wie meins, dann funktioniert nur die letzte Variante. Google sagt Dir, welche Tasten das sind.
Die verschiedenen Varianten des Recovery Modes kannte ich tatsächlich nicht. Ich werde das demnächst ausprobieren, bin aber zunächst einmal ein paar Tage unterwegs. Trotzdem danke euch schonmal für die verschiedenen Tipps.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Mizzel

Mitglied
Mitglied seit
14.02.2009
Beiträge
292
Hallo zusammen,

kurze Rückmeldung von meiner Seite. Ich habe es nun endlich geschafft, die Festplatte im Festplattendienstprogramm sichtbar zu machen und zu formatieren. Tatsächlich lag es wohl an der Tastenkombination, d.h. es hätte wahrscheinlich auch mit der Crucial funktioniert. Nun stehe ich vor einem nächsten Problem:

Ich kann nun nach dem Booten die Option "Wiederherstellen aus Time Machine Backup" und das Zielvolume auswählen. Leider bringt der Wiederherstellungsprozess nach ca. ~40 GB (von ca. 100) immer wieder ab. Jemand eine Idee woran das liegt? Ich spiele nun mit dem Gedanken ein externes Gehäuse für die neue SSD inkl. Adapter zu besorgen, und dann mit Carbon Copy Cloner das Image meiner original Apple 128 GB SSD rüber zuspielen, dann die neue SSD einzubauen und hoffen, dass alles passt. Das Gehäuse könnte ich dann für die original SSD benutzen...

Kann jemand ein Gehäuse für so ein Unterfangen empfehlen?