Macbook po akku

micha91

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.06.2010
Beiträge
179
hi, hab mal ne simple frage zum Akku meunes Macbook pro. Wenn ich zuhause bin habe ich das Macbook pro immer am Netz, aso betribe es mit Netzteil kann das dem Akku Schaden, sollte ich lieber den Akku aus- und aufladen?
 

Ayreon

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
560
Bei modernen Akkus sollte dieser Effekt eigentlich nicht auftreten, also ja - kannst das Book am Netz lassen.

Wenn dein Threadtitel allerdings kein Verschreiber war, kann ich nicht weiterhelfen - Anal-Akkus haben noch nicht in allen Gesellschaftskreisen wirklich soziale Akzeptanz erlangt. Muss an den Nebenwirkungen liegen.... ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: monday, Wizard9999, myapp und 3 andere

micha91

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.06.2010
Beiträge
179
Bei modernen Akkus sollte dieser Effekt eigentlich nicht auftreten, also ja - kannst das Book am Netz lassen.

Wenn dein Threadtitel allerdings kein Verschreiber war, kann ich nicht weiterhelfen - Anal-Akkus haben noch nicht in allen Gesellschaftskreisen wirklich soziale Akzeptanz erlangt. Muss an den Nebenwirkungen liegen.... ;)
war ein Verschreiber
 

***elvis***

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.11.2007
Beiträge
3.171
Betreibe mein Book im Office auch am 24" Eizo und da hab ich gar keine andere Chance, das geht nur mit Dauerstrom. Das Akku leidet dabei sichtbar. Hab nur noch 94% Kapazität und das nach noch nicht einmal 3 Monaten. Wenns irgendwie geht lade, entlade ich das Book um den Akku zu schonen.
 

Anhänge

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
16.251
Hab nur noch 94% Kapazität und das nach noch nicht einmal 3 Monaten.
Bei meinem altem MBP13" hatte ich den Effekt auch, der Akku hat sich dann bei einer Kapazität um die 90% eingependelt, das ist ein normaler Effekt und da leidet nicht wirklich der Akku ;)
 

appletom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
5.022
Das Akku leidet dabei sichtbar. Hab nur noch 94% Kapazität und das nach noch nicht einmal 3 Monaten.
völlig normale schwankung, die hast Du egal was Du mit Deinem Akku machst.. ich würde glatt behaupten das die wenigsten eine konstante health anzeige haben..
 

airleo

Mitglied
Mitglied seit
14.07.2008
Beiträge
949
Heute Abend stellt Steve Jobs aller Voraussicht nach den Po-Akku vor.
Dank Biogaskonverter läuft das neue Macbook Po dann je nach eingenommener Mahlzeit 2-4 Stunden länger.
Aber nicht vergessen, beim Verlassen des Schreibtischs den Stecker aus dem Hintern zu nehmen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: myapp

orgonaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
10.256
Ein moderner Akku ist wie ein Muskel, er muss arbeiten, wenn er nicht verkümmern soll. Ich zitiere mal von der Apple-Website:

Apple schrieb:
Zur Aufrechterhaltung der Leistung einer Lithium-Batterie müssen sich die Elektronen in der Batterie hin und wieder bewegen. Apple empfiehlt, Notebooks nicht ständig mit Netzstrom zu betreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Steinadler

Mitglied
Mitglied seit
02.10.2010
Beiträge
52
Hallo,

also ich hatte den Akku am Anfang (ca. November 2010) auch immer entladen bevor er wieder ans Netz kam, bis ich hier den Tipp bekam das MacBook Pro soweit es geht am Netz zu lassen. Der Akku hat im Moment 17 Ladungen und liegt im Moment bei 97%.

Gruß

Michael
 
Oben