Benutzerdefinierte Suche

MacBook oder MacBook Pro für Uni und Recording

  1. Greenday21

    Greenday21 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    So ich als leidgeplagter Windows-User möchte nun endlich auch den Schritt wagen und auf Mac umsteigen. (Zumindest auf dem Notebook).
    Nun stellt sich mir jedoch die Frage welches. Ich brauche es hauptsächlich für die Uni und für mein kleines Homestudio zuhause in welchem ich per Firewire bis zu 8 Spuren gleichzeitig aufnehmen will.
    Jetzt stellt sich mir die Frage lohnt sich der Aufpreis auf ein MacBook Pro oder würdet ihr mir eher ein MacBook empfehlen. Wenn ich ein MachBook Pro nehmen würde könnte ich mir einfach lediglich die Version mit 2 Ghz und 512 MB Ram leisten. Und beim MacBook könnte ich halt aufrüsten auf 1 GB Speicher und auch die 60 GB Platte. Was bietet denn das MacBook Pro sonst noch für Vorteile. Ist es besser verarbeitet? Reicht der 13,3" Screen zum Recorden?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
     
    Greenday21, 13.09.2006
  2. McBridge

    McBridgeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.01.2006
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    20
    Für die Uni ganz klar das Macbook.
    Für den @home Betrieb (ohne externen TFT) das Macbook Pro.

    btw. 1GB RAM sollten, egal in welchem der beiden Books, mindestens drin sein, wenn du mehr als surfen, schreiben und mailen willst.
     
    McBridge, 13.09.2006
  3. Greenday21

    Greenday21 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Wieso denn ganz klar das MacBook für die Uni? welches der beiden ist denn besser verarbeitet
     
    Greenday21, 13.09.2006
  4. kevinmaier86

    kevinmaier86MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    1
    Also mir wär das Pro für die Uni zu groß und zu schwer. Bin da mit meinem normalen MacBook echt sehr zufrieden.
     
    kevinmaier86, 13.09.2006
  5. Greenday21

    Greenday21 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    ok. was sind den eigentlich die Vorteile des MacBook Pros zum MacBook. mal angenommen ich nehme die MacBook Version mit Superdrive etc..
     
    Greenday21, 13.09.2006
  6. Greenday21

    Greenday21 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    weil mein alter Laptop war ein Benq R53. auch ein 15 Zöller mit 2,6 Kilo. also wäre das Macbook noch ein wenig leichter.
     
    Greenday21, 13.09.2006
  7. McBridge

    McBridgeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.01.2006
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    20
    Im Falle der Version mit dem SD im Macbook hat das Pro eigentlich nur noch die Vorteile der größeren Auflösung aber bei 15,4" Display, eine "echte" Grafikkarte und eben das Alu-Gehäuse.

    Gerade für die Uni würden mir Größe, Gewicht und Akkulaufzeit am wichtigsten sein.
     
    McBridge, 13.09.2006
  8. Greenday21

    Greenday21 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    ja für die uni stimmt das schon. nur bin ich mir beim recording noch nicht so ganz sicher.
     
    Greenday21, 13.09.2006
  9. Dr Rémy

    Dr RémyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.09.2005
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    55
    Die Leistungen bei Musikberarbeitung sind beim MacBook und beim Pro identisch.
    Ob das Ding eine separate Grafikkarte hat oder nicht ist egal... da ist eine onboard Lösung wie beim MacBook sogar besser, weil man dadurch Strom spart.

    Allerdings wirst du mit 512 MB Ram keine 8 Spuren aufnehmen können.
    Du brauchst mindestens 1GB Ram, besser mehr.

    Wenn du mit dem Geld eher knapp umgehen mußt dann pfeif auf die Alu-Optik und kauf dir das MacBook in einer ordentlichen Konfiguration ->
    RAM aufrüsten (am besten selber machen und wieviel du dir leisten kannst, aber mind. 1GB).

    Wenn dir Zuhause das 13" Display zu klein ist kannst du immer noch für €200–300 einen TFT kaufen.

    Rémy
     
    Dr Rémy, 13.09.2006
  10. Greenday21

    Greenday21 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ja das hat schon was für sich. aber irgendwie komm ich nicht von dem MacBook pro weg. Noch dazu dass Apple scheinbar eine viel längere Lieferzeit für das MacBook angibt.
     
    Greenday21, 13.09.2006
Die Seite wird geladen...