MacBook oder MacBook Air 2018?

Diskutiere das Thema MacBook oder MacBook Air 2018? im Forum MacBook.

  1. Sushi05

    Sushi05 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    16.05.2019
    Guten Tag,

    erstmal kurz zur Nutzung des MacBooks: Uni-Kram (Hausarbeiten, Mitschriften), surfen. Zu Hause wird es am großen Bildschirm angeschlossen und mit separater Maus u. Tastatur bedient.

    Ich habe mir das MacBook 12" im Angebot für 999€ bestellt. Nun bin ich jedoch am hadern, ob ich nicht die 150€ mehr hätte ausgeben sollen und das MacBook Air 2018 kaufen sollen. Laut Apple ist jedoch offiziell das MacBook 12" teurer- woran liegt das? Und welches ist bezogen auf Preis-Leistung das bessere MacBook (für eine Studentin)?


    Danke im Voraus!
     
  2. medeman

    medeman Mitglied

    Beiträge:
    2.465
    Zustimmungen:
    675
    Mitglied seit:
    29.04.2010
    Ich würde glaube ich das Air nehmen. Die Hardware ist etwas neuer, du hast Thunderbolt 3 statt "nur" USB-C (ob du das brauchst sei mal dahingestellt), aber auch 2 statt nur einen USB-C-Anschluss (was schon sehr sinnvoll ist m.M.n.).

    Bei der Akkulaufzeit nehmen sich die Geräte soweit ich weiß nicht viel.

    Beim 2018er Air hast du außerdem eine vergleichsweise weniger anfällige Tastatur, das MacBook wurde noch nicht auf die neue Tastatur aktualisiert.

    Beim Display bin ich mir nicht sicher ob das MacBook einen größeren Farbraum hat, aber das Display des Air ist trotzdem sehr gut.

    Touch ID rundet das Paket dann ab. Wäre mir die 150€ Aufpreis wert.
     
  3. kaardowiq

    kaardowiq Mitglied

    Beiträge:
    56
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    36
    Mitglied seit:
    20.12.2018
    Allein schon wg. TB3, mehreren Anschlüssen und Tocuh-ID ganz klar das Air
     
  4. Dom85

    Dom85 Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    09.12.2018
    Das MacBook 12 müsste allerdings mit 256 GB die größere SSD haben.

    Wobei ich persönlich bei der Auswahl zwischen den beiden Geräten auch das Air 2018 bevorzugen würde.
     
  5. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.365
    Zustimmungen:
    1.841
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Extremste Portabilität ohne Lüfter?

    Dann das MB!

    Mehr Rechenleistung fürs Geld?

    Das MBA 13"!

    Ansonsten. Vernunft ist nicht alles. Welches gefällt Dir besser?
     
  6. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.365
    Zustimmungen:
    1.841
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Muss mich korrigieren. Laut Geekbench ist das Basis MBA 2018 nicht wirklich deutlich schneller als das MB mit m3 von 2017. Das ist ja erstaunlich und etwas peinlich. Klar. Geekbench ist nicht alles. Die größte Schwäche ist der alleinige TB2 Anschluss beim MB wie ich finde.

    Verzeihung. USB-C, nicht TB2
     
  7. Dom85

    Dom85 Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    09.12.2018
    Durch den verbauten Lüfter wird allerdings wahrscheinlich (Vermutung) das Air 2018 längere Zeit die Leistung erbringen und das MacBook 12 schneller drosseln bzw. den Takt tiefer drosseln als das Air 2018.

    Von der CPU sind sich beide ähnlich, da die i5 CPU des Air 2018 nichts anderes ist, als der umbenannte Nachfolger der bisherigen m5 CPUs der MacBook 12 Reihe. Und der Unterschied vom m3 oder zum m5 wird nicht so riesig sein.

    Aber das Kühlkonzept könnte hier wie gesagt, in längeren oder rechenintensiveren Sessions einen Unterschied machen.
     
  8. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.171
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    2.798
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Du kennst das Macbook offenbar nicht, oder?
     
  9. Dom85

    Dom85 Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    09.12.2018
    Die Information bringt uns jetzt nicht weiter, oder?

    Aber in der Tat habe ich das MacBook 12 nicht. Deshalb auch die Information der Vermutung.

    Das Air 2018 lief bei einem Praxistest von mir (Videocodierung) für kurze Zeit mit etwa 3 GHz und drosselt dann auf etwa 2,3 GHz runter. Die Lüfter laufen dabei auf voller Umdrehung.

    Ich kann mir nicht vorstellen, das das MacBook 12 den Takt ohne Lüftung ebenfalls im 2000er MHz Bereich halten kann. (Vermutung). Da die CPUs relativ identisch sind, dürfte dies dann auch auf eine bessere Leistung des Air 2018 hindeuten (Vermutung)

    Sollte es nicht so sein bitte korrigieren. Würd mich dann selbst interessieren.
     
  10. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.171
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    2.798
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Deine Aussage war bzw. ist schlicht Unsinn. Das Macbook drosselt nicht schneller als ein Macbook Air. In der Tat ist das Kühlkonzept des MacBooks deutlich besser für den verbauten M3/i5/i7 was u.a. wohl daran liegt, dass die im Macbook verbauten CPUs insbesondere für lüfterlosen Betrieb entwickelt wurden. Da du das Macbook aber nicht kennst halte ich deine Vermutung für extrem gewagt um nicht zu sagen, dass das eine recht, ich sag mal, überhebliche Einstellung ist. ;)
     
  11. Dom85

    Dom85 Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    09.12.2018
    Die CPUs der MacBook 12 Reihe und des Air 2018 sind doch vom Prinzip die gleichen. Wie können die des MacBook 12 dann besser sein als die des Airs?

    Entweder bleibt mir dann die Wahl die CPU niedriger zu Takten, zu drosseln oder besser zu kühlen.

    Versteh mich nicht falsch, aber wenn ich so daneben liege, würde ich gerne den Grund dafür wissen.

    Ich finde grundsätzlich nämlich, dass das MacBook 12 durchaus für die lüfterlose Arbeit und des kleinen Gehäuses einen hervorragenden Job macht (YouTube). Aber wie soll es schneller arbeiten als das belüftete Air mit identischer CPU.
     
  12. Sushi05

    Sushi05 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    16.05.2019
    Hallo :)
    Ich danke Euch für eine ganzen Antworten!

    Ich habe nun auch noch mal ein paar Videos und Tests durchgelesen und soweit ich das richtig verstanden habe, hat das 12" einen helleren Display. Das wäre für mich ein weiterer Pluspunkt.
    Ein Punkt weshalb mir das Air stärker erschien war der i5 Prozessor. Ich möchte einfach einen langlebigen Mac haben (Meine MacBook Pros 2012 und 2014 haben mich einige Jahre begleitet und ich habe sie geliebt). Dieses MacBook soll mich wieder ein paar Jahre begleiten. Unter anderem täglich zur Uni, zu meinen Eltern, zu Freunden etc., weshalb mir die 12" und v.a. das Gewicht am praktischsten erschienen.

    Wofür ist TouchID gut? Da ich eine Apple Watch habe, ist das MacBook sowieso im Handumdrehen (wortwörtlich :D) entsperrt und einsatzbereit (ich bin extrem begeistert von diesem Feature!).

    Einziger Punkt wäre noch die Tastatur, aber ich habe gelesen, dass Apple ein Austauschprogramm hat, welches vier Jahre gilt. Wäre im Fall aller Fälle also auch nicht allzu schlimm, oder?

    Und kann mir einer erklären warum das MacBook 12" teurer ist als das MacBook Air 2018?

    Danke =)
     
  13. FunkoFan

    FunkoFan unregistriert

    Beiträge:
    176
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    145
    Mitglied seit:
    04.05.2019
    Soweit ich weiß wurde mit dem letzten macOS Update die max. Displayhelligkeit des Airs auf dasselbe Niveau des 12" angepasst.
     
  14. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.365
    Zustimmungen:
    1.841
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Bei Apple gibt es keinen Grund für bestimmte Preise, die auch bei Altgeräten nicht nach unten korrigiert werden.

    Also keine Logik.

    Das Tastaturaustauschprogramm gilt für das MBA 2018 nicht. Trotz verbesserter Tastatur scheint diese aber unter den gleichen Problemen zu leiden.
     
  15. Ralph S.

    Ralph S. Mitglied

    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    106
    Mitglied seit:
    28.06.2006
    Nein ist definitiv immer noch dunkler als das 12er.
     
  16. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    1.938
    Zustimmungen:
    1.455
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Das würde ich nicht unterschreiben.
    Das MB12 ist in diversen Tests mit 350-400 Nits getestet worden, das Air erreicht seit dem Softwareupdate 400 nits.
     
  17. Ralph S.

    Ralph S. Mitglied

    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    106
    Mitglied seit:
    28.06.2006
    Also ich hatte letzte Woche das Air von einem Kollegen hier im direkten Vergleich zu meinem 12er und wir fanden das Air beide dunkler, aber egal, ein Test kann ja nicht lügen....
     
  18. Chaostheorie

    Chaostheorie Mitglied

    Beiträge:
    2.108
    Zustimmungen:
    1.713
    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Ich habe mir die technischen Daten und Geekbench jetzt nicht angesehen, aber vom direkten, subjektiven Vergleich in der Agentur bzw. bei Kollegen würde ich ganz klar das Air 2018 nehmen - vor allem, wenn es nicht darauf ankommt, das Gerät noch groß aufrüsten zu müssen (mit RAM und SSD). Ich finde das Display vom 12" MacBook nicht so toll - etwas zu dunkel, etwas "verwaschen" (oder zu sehr spiegelnd). Das 13" Air Retina Display ist schon sehr gut, dazu TouchID als nettes Gimmick (zum Entsperren sehr praktisch).

    Einziger Vorteil des MB 12" wäre aus meiner Sicht Größe/Abmessungen und Gewicht.
     
  19. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    8.068
    Zustimmungen:
    2.738
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Das MacBook hat einen entscheidenden Vorteil: es ist vollkommen lüfterlos. Für all jene, denen ein rauschender Lüfter also tierisch auf die Nüsse geht und die bezüglich dieses Geräusches sensibel sind (so wie meiner einer), ist es also ein absoluter Segen. Ich will meines nie wieder hergeben - die Performance des m3 ist für alltägliche Aufgaben mehr als ausreichend (selbst Softwareentwicklung mit Eclipse ist überhaupt kein Problem) und die Tatsache, dass es nie auch nur den geringsten Mucks von sich gibt, ist für mich persönlich Gold wert.

    Für wen das keine Rolle spielt der ist mit dem Air auf dem Papier tatsächlich besser bedient - größerer (jedoch dunklerer!) Bildschirm und 2x Thunderbolt 3 statt 1x USB-C sprechen für sich. Gäbe es das Air in lüfterlos mit m3 würde ich sofort tauschen, aber so ist es für mich leider nicht brauchbar.
     
  20. Chaostheorie

    Chaostheorie Mitglied

    Beiträge:
    2.108
    Zustimmungen:
    1.713
    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Interessant - ich fand den Bildschirm beim Air deutlich heller (habe beim Vergleich auch in den Einstellungen der beiden MacBooks nachgeschaut). Aber die Sache mit dem Lüfter ist natürlich ein wichtiger Punkt. Ich empfand zum Beispiel schon beim Wechsel vom PowerMac G4 MDD auf den 2012er Mac mini die deutlich geringere Geräuschentwicklung sehr angenehm (der Mini ist wirklich flüsterleise).
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...