MacBook nach drei Monaten tiefenentladen bzw. Akku defekt?

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.763
Saturn ist gerade in der aktuellen Ausgabe der c't-Computerzeitschrift unter der 'Vorsicht Kunde!'-Rubrik drin, weil sie geltendes Recht ignorieren und auf Reparatur bestehen, auch wenn der Kunde die Wahl haben sollte ein neues Gerät zu erhalten.

Ich würde mich nicht mit Saturn herumstreiten, sondern das Gerät direkt zu einem Applestore bringen. Dort dauert das auch nicht mehrere Wochen. Du hast keinen Vorteil davon zu Saturn zu gehen, die schicken es nur zu Apple weiter.
 

Artsketch

Mitglied
Registriert
13.07.2020
Beiträge
463
Du weißt schon, dass du im Rahmen der Gewährleistung die Wahl hast, ob du einer Reparatur zustimmst oder ein Neugerät nimmst?
So ganz klar ist das nicht immer, mit Garantie und Gewährleistung. Ich habe vor 2 Wochen ein Wacom Intuos Pro M gekauft. Original verschweißt. Einige Tasten haben geklemmt. Unsauber eingepasst, also Herstellungsfehler. Wacom gewährt angeblich Garantie, hat aber zunächst auf die Gewährleistung des Händlers verwiesen und trotz Garantie, keine Reparatur angeboten. Die Filiale des Händlers hat aber zugemacht. Einsendung war nicht möglich, da Filialkauf. Und andere Filialen wollten das Gerät nicht zur Reparatur annehmen, sondern nur den Kaufpreis erstatten. Reparatur würde als Option nicht angeboten. Eigentlich hört man dass dieser Händler auf Reparatur besteht, in meinem Fall war es das Gegenteil. Ich habe mich nicht abwimmeln lassen und ein neues Gerät bekommen. Netter Versuch, schließlich war der Kaufpreis -75% Rabatt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Clarkson1

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.06.2021
Beiträge
81
Ich würde mich nicht mit Saturn herumstreiten, sondern das Gerät direkt zu einem Applestore bringen. Dort dauert das auch nicht mehrere Wochen. Du hast keinen Vorteil davon zu Saturn zu gehen, die schicken es nur zu Apple weiter.

Du hast sicher recht aber der nächste Apple Store ist von mir 90km entfernt und der Saturn 5km. ;) Da kann ich ihn unkompliziert vorbei bringen und muss nicht extra so weit fahren. Ob der Rechner eine Woche oder drei weg ist, macht für mich keinen Unterschied. :) Aber danke für den Hinweis.
 

Artsketch

Mitglied
Registriert
13.07.2020
Beiträge
463
Du hast sicher recht aber der nächste Apple Store ist von mir 90km entfernt und der Saturn 5km. ;) Da kann ich ihn unkompliziert vorbei bringen und muss nicht extra so weit fahren. Ob der Rechner eine Woche oder drei weg ist, macht für mich keinen Unterschied. :) Aber danke für den Hinweis.
Wenn du das MacBook Air abgibst, solltest du gemäß Anweisungen, die Daten vorher sichern und löschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Country1

Mitglied
Registriert
16.08.2021
Beiträge
102
Du kaufst einen Rechner, nutzt ihn für drei Monate nicht und dann macht es nichts wenn er drei Wochen zur Reparatur muss. Zusätzlich hast du keinerlei Daten auf dem Rechner. Du brauchst ihn also ca. 3-4 mal im Jahr unter anderem für eine Steuererklärung und dafür musste es ein nagelneuer, über 1k teurer Apple Rechner mit einem der schnellsten SoCs sein, die es aktuell gibt?

Hätte es da nicht auch ein gebrauchter 50€ Asus mit defekten Akku getan, den man halt mal eben mit Netzteil nutzt, wenn man ihn drei mal im Jahr aus dem Schrank holt?

Manchmal frage ich mich, ob ich zu wenig Geld habe oder andere zu viel :D ;)
 

Clarkson1

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.06.2021
Beiträge
81
So, ich war gestern Abend mit dem Rechner bei Saturn und wider Erwarten haben sie mir einfach ein neues MacBook in die Hand gedrückt, von dem Einsenden zur Reparatur war dann doch keine Rede mehr. Auch gut, evtl. hat sich da doch was am Ablauf verändert.

Ich werde jetzt versuchen daran zu denken, das neue MacBook immer mal wieder aufzuladen, wenn es lange nicht genutzt wird.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
3.038
Verkauf es und Kauf dir ein iPad. Ehrlichgesagt denke ich, dass du damit besser fahren würdest. iPadOS = iOS (sprich die Umstellung ist da nicht groß ;))

Steuererklärung geht auch damit. Zum Surfen perfekt.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
8.030
Man muss ein Macbook nicht aufladen wenn es länger (ein paar Monate) nicht geladen wird, man darf es nur nicht leer
weglegen, sondern drauf achten dass der Akku min 50% Ladezustand hat.
Für *mich* ist ein Ipad keinesfalls eine Alternative, weder zum surfen noch bei der Steuererklärung.
 

Mr. Gulliver

Mitglied
Registriert
09.02.2018
Beiträge
478
Man muss ein Macbook nicht aufladen wenn es länger (ein paar Monate) nicht geladen wird, man darf es nur nicht leer
weglegen, sondern drauf achten dass der Akku min 50% Ladezustand hat.

es stand die letzten 3 Monate ungenutzt im Regal, davor habe ich es noch auf 100% geladen gehabt.

Den ganzen Thread lesen hilft manchmal. Vielleicht hat der TE auch einen schlechten Akku erwischt. Normalerweise sollte es reichen, den Akku auf 80% laden. Gibt Apple ja auch selber an, dass man den Akku auf 50% laden soll, wenn man das MacBook länger als 3 Monate nicht nutzt
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
8.030
Was für ein Problem hast Du?
Natürlich habe ich den Thread komplett gelesen, und natürlich war der erste Akku des TE defekt.

Wenn Apple angibt dass der Akku vor dem Weglegen min 50% geladen sein sollte, da kann ich mit derselben Empfehlung ja nicht ganz falsch liegen.
 

mausfang

Aktives Mitglied
Registriert
04.08.2016
Beiträge
2.297
So, ich war gestern Abend mit dem Rechner bei Saturn und wider Erwarten haben sie mir einfach ein neues MacBook in die Hand gedrückt, von dem Einsenden zur Reparatur war dann doch keine Rede mehr.
Darum wäre es vielleicht trotzdem ganz gut gewesen den Rechner vorher zurückzusetzen…
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Registriert
16.11.2011
Beiträge
14.194
Startpost: ich habe vor ca. 3 1/2 Monaten ein MacBook Air (Neu) gekauft von TE
Deine erste Wortmeldung: Hier kommt noch hinzu, dass es sich - wenn ich mich richtig erinnere - um ein Gebraucht gekauftes Gerät handelt,
Danach: Natürlich habe ich den Thread komplett gelesen, und natürlich war der erste Akku des TE defekt.
Also hast du nicht alles gelesen. Man sollte schon ehrlich sein.
 

Clarkson1

Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.06.2021
Beiträge
81
Darum wäre es vielleicht trotzdem ganz gut gewesen den Rechner vorher zurückzusetzen…
Es war wirklich nichts drauf außer einem Systembenutzer...


Und da ich den Rechner ja wirklich nicht benötige, geht das nagelneue MacBook jetzt an meinen kleinen Cousin, der sich schon lange einen neuen Rechner wünscht. So kann man ihm eine Freude machen und der Rechner wird auch wirklich genutzt.. Win-Win ;)

Ich schaue mal, falls ich überhaupt noch mal mehr als mein iPhone brauchen werde, ob's nicht einfach ein iPad oder ein 200€ Windows Notebook tut.

Danke für die vielen Tipps
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
8.030
Startpost: ich habe vor ca. 3 1/2 Monaten ein MacBook Air (Neu) gekauft von TE
Deine erste Wortmeldung: Hier kommt noch hinzu, dass es sich - wenn ich mich richtig erinnere - um ein Gebraucht gekauftes Gerät handelt,
Danach: Natürlich habe ich den Thread komplett gelesen, und natürlich war der erste Akku des TE defekt.
Also hast du nicht alles gelesen. Man sollte schon ehrlich sein.
Worum geht es hier eigentlich?
Wie kommst Du auf die vollkommen irrige Annahme ich wäre unehrlich oder hätte nicht alles gelesen?

Ja, ich hatte mich falsch erinnert, dass es sich um ein gebraucht gekauftes Gerät handelte.

Falls es Dich interessiert wie ich darauf kam, es hing damit zusammen dass das Gerät 3,5 Moante alt sein sollte
und der TE vor einem Monat geschrieben hatte dass er "gestern" ein in Deutschland gekauftes neues Macbook in Betrieb
genommen hätte, und er kein Apple Care abschliessen können.(siehe Zitat)

Ich hatte - irrtümlich - angenommen dass es sich um ein 2,5 Moante altes gebrauchtes aber unbenutztes Gerät gehandelt hatte.
Diesen Irrtum hat der TE aber schon lange klar gestellt.

Dass der Akku wirklich defekt war, ist ja spätestens klar nachdem Saturn ihm nach 3,5 Moanten ein neues Gerät gegeben hat.

Das hat aber rein gar nichts mit meiner Aussage zu tun, dass man den Akku auf min 50% aufladen sollte wenn man es länger
nicht nutzt. Außerdem sollte man es dann ausschalten.


Hallo Zusammen,

ich habe gestern ein neues in DE gekauftes MBA 2020 in Betrieb genommen und wollte heute über die Apple Website einen Apple Care Plan abschließen. Allerdings bekomme ich immer die Ansage, das für diesen Mac kein Apple Care bezogen werden kann. Habt ihr eine Idee, woran das liegen kann?

Vielen Dank
 
Oben Unten