MacBook mit MacBook Pro Netzteil laden?

Kheldour

Kheldour

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
03.05.2003
Beiträge
1.171
Punkte Reaktionen
30
Kann ich eigentlich das MacBook mit einem 85Watt MacBook Pro Netzteil laden, oder ist das riskant??
 
volksmac

volksmac

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.05.2004
Beiträge
3.184
Punkte Reaktionen
25
wenn Spannung + Polung die gleiche ist sollte das kein problem sein.
Die Wattzahl des netzteils sollte gleich oder höher sein als die Wattzahl die benötigt wird.
 
H

holger_1

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.12.2003
Beiträge
1.606
Punkte Reaktionen
82
Zumindest

bei den letzten PPCs (iBooks und Powerbooks) ist es kein Problem, die Netzteile zu tauschen.

Holger
 
Tensai

Tensai

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
11.027
Punkte Reaktionen
582
Wenn der Stecker passt, sollte es gehen. Ich vertraue da auf Apple. ;)
 
OFJ

OFJ

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.10.2004
Beiträge
9.533
Punkte Reaktionen
638
Tensai schrieb:
Wenn der Stecker passt, sollte es gehen. Ich vertraue da auf Apple. ;)

Im Prinzip ja, aber "der Teufel ist ein Eichhörnchen" - Ich würde es nicht riskieren.
 
bluelion

bluelion

Mitglied
Dabei seit
14.03.2006
Beiträge
207
Punkte Reaktionen
6
Doch, kannst Du gefahrlos tun, die Ausgangsspannung ist gleich.
 
Tensai

Tensai

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
11.027
Punkte Reaktionen
582
OFJ schrieb:
Im Prinzip ja, aber "der Teufel ist ein Eichhörnchen" - Ich würde es nicht riskieren.
Ja bei Gericom würde ich das auch nicht machen, aber wenn Apple extra einen Magsave Stecker konstruiert werden sie eine mögliche Verwechslung bereits "vorhergesehen" haben. Ich vermute es funktioniert sogar umgekehrt: MacBook Pro am MacBook Netzteil.
 
bluelion

bluelion

Mitglied
Dabei seit
14.03.2006
Beiträge
207
Punkte Reaktionen
6
Das MBP Netzteil ist für Verbraucher bis 85 Watt (gerne auch weniger) ausgelegt, das Netzteil des MB ist für Verbraucher bis 60 Watt (oder weniger) ausgelegt.

Sieh das analog zu den ollen PC-Netzteilen. Das ist das selbe Prinzip, nur dass die intern sind.
Du kannst ein 250 Watt oder ein 500 Watt Netzteil verbauen. Bei einem 250 Watt Netzteil, kannst du halt nicht unbedingt 5 Festplatten, 4 Prozessoren und eine Highend Grafikkarte betreiben, während du mit einem 500 Watt Netzteil eine Mini VIA-CPU inkl. Chipsatzgrafikkarte und sonst nichts mehr betreiben kannst, du machst damit aber nichts kaputt, hast aber noch ordentlich Reserven.
 
P

performa

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.10.2005
Beiträge
16.723
Punkte Reaktionen
255
Ich sehe nicht das geringste Problem.
Schließlich verkauft Apple ja auch ein- und dasselbe Ersatznetzteil für MacBooks und MacBook Pros.

Allerdings würde ich - wie oben schon begründet genannt - es nicht umgekehrt machen.

Sprich:
- MacBook mit "starkem" MacBook Pro-Netzteil: Kein Problem.
- MacBook Pro mit "schwachem" MacBook-Netzteil: Lieber nicht.
 
volksmac

volksmac

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.05.2004
Beiträge
3.184
Punkte Reaktionen
25
bluelion schrieb:
Das MBP Netzteil ist für Verbraucher bis 85 Watt (gerne auch weniger) ausgelegt, das Netzteil des MB ist für Verbraucher bis 60 Watt (oder weniger) ausgelegt.

aha, so sind die watt werte.
Na dann geht es doch! entscheidend ist die Nutzlast und gleiche Spannung und Belegung.

fazit für ganz dumme: also wenn das MB nur 60 W braucht kann man es mit 85 W speisen.
 
Magicq99

Magicq99

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.05.2003
Beiträge
7.034
Punkte Reaktionen
277
performa schrieb:
Ich sehe nicht das geringste Problem.
Schließlich verkauft Apple ja auch ein- und dasselbe Ersatznetzteil für MacBooks und MacBook Pros.
Sicher? Wenn ich im Apple Store nach "macbook netzteil" suche, finde ich zwei verschiedene Netzteile, eines fürs MacBook und eines fürs MacBook Pro.
 
P

performa

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.10.2005
Beiträge
16.723
Punkte Reaktionen
255
Magicq99 schrieb:
Sicher? Wenn ich im Apple Store nach "macbook netzteil" suche, finde ich zwei verschiedene Netzteile, eines fürs MacBook und eines fürs MacBook Pro.
Also ich habe vor einigen Wochen auch mal danach geguckt.
Ich suchte ein PowerBook-Netzteil - die Version von Apple ist für iBooks und PowerBooks dieselbe.
Und dabei ich aus Interesse auch nach dem MacBook geguckt, ob es da ebenso ist.

Entweder ich war nun damals ziemlich "blind", oder Apple bot das "große" damals auch für die MacBooks an.
Merkwürdigerweise kosten das 60W- und das 85W-Netzteil dasselbe.
Sie unterscheiden sich sonst nur in der Größe.
Haben MacBook und MacBook Pro denn denselben Stecker?


PS: Wenn ich mich recht entsinne, hat Apple doch früher auch mal 45W-Netzteile für die iBooks angeboten, oder?
Oder täusch ich mich?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

StuffedLion

Mitglied
Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
553
Punkte Reaktionen
17
Natürlich sind es nicht die selben Netzteile, das MacBook Netzteil ist nicht so stark wie das vom MBpro, weil das MB auch weniger Leistung verbrät.

Es ist wie performa schreibt. Das MBpro Netzteil kann für beide verwendet werden, das MB Netzteil ist zu scshwach fürs MBpro.

lg
Lion
 
MooseATcargal

MooseATcargal

Mitglied
Dabei seit
24.02.2005
Beiträge
817
Punkte Reaktionen
2
Tensai schrieb:
Läd der Akku dann nicht einfach langsamer?
Wenn das MB Pro ausgeschalten ist, kann es sein dass es einwandfrei funktioniert, nur bei Betrieb hast halt eine höhere Gefahrenquelle das

a) das Netzteil überhitzt und abraucht
b) das MB Pro instabil wird und andauernd Abstürze verursacht
c) eine Kombination aus a) und b) welche nicht von der Garantie gedeckt wird und Schäden verursacht ;)

Ich würds nicht machen.

Aber es wurde in diesem Thread schon erwähnt:
MB Pro NT an MacBook wird supported, umgekehrt nicht, also Finger weg.
 
Tensai

Tensai

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
11.027
Punkte Reaktionen
582
Hab noch hier was gefunden: http://www.metamac.de/content/tipps/

Netzteilspielchen

In der MacBook-FAQ der Macworld findet sich ein interessanter Hinweis:
Apple says you can use the more powerful, 85-watt power supply with a MacBook without any problems, and that in 80 percent to 90 percent of situations, you can use the MacBook’s power supply with the more-demanding MacBook Pro as well. If you’re really taxing the MacBook Pro’s processor with some heavy-duty work, the MacBook’s adapter will still be able to power the MacBook Pro—but it may not have any power left over to charge its battery.

Ergo: Beide Netzteile sind austauschbar, wenn auch das "kleine" (60W) nicht unbedingt das Gelbe vom Ei für MacBook Pro-Maschinen ist (man fragt sich auch, was der VDE dazu sagt). Das MacBook-Netzteil ähnelt dem alten PowerBook/iBook-Stromversorger, während das MacBook Pro-Netzteil (85W) ein deutlich dickerer Brummer ist.
 
Kheldour

Kheldour

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
03.05.2003
Beiträge
1.171
Punkte Reaktionen
30
Tensai schrieb:
Ergo: Beide Netzteile sind austauschbar, wenn auch das "kleine" (60W) nicht unbedingt das Gelbe vom Ei für MacBook Pro-Maschinen ist (man fragt sich auch, was der VDE dazu sagt). Das MacBook-Netzteil ähnelt dem alten PowerBook/iBook-Stromversorger, während das MacBook Pro-Netzteil (85W) ein deutlich dickerer Brummer ist.


Prima, der Hinweis war Gold wert, denn ich benötige das Netzteil unterwegs eh nur zum Laden, wenn das MBP aus und leer ist. Dann langt es also auch nur das kleine Netzteil mitzunehmen.

Vielen Dank,

Jörg
 
X

Xenitra

Aktives Mitglied
Dabei seit
28.03.2006
Beiträge
1.008
Punkte Reaktionen
1
Kheldour schrieb:
Prima, der Hinweis war Gold wert, denn ich benötige das Netzteil unterwegs eh nur zum Laden, wenn das MBP aus und leer ist. Dann langt es also auch nur das kleine Netzteil mitzunehmen.

Vielen Dank,

Jörg


bzw. wenn die batterie bereits geladen ist, einfach mit netzteil arbeiten. auch ok! :D
 
logray

logray

Mitglied
Dabei seit
01.04.2006
Beiträge
738
Punkte Reaktionen
49
Hy,

es geht. Mache das seit 2 Wochen so. Hatte mich verkauft und gelesen, das es gehen soll (laut Apple) also habe ich 3 Netzteile ;-)

1x zum rumschleppen
und 2x für Büro und daheim. Eines davon ist eigentlich vom MB Pro.

Gruss,
Logray
 
KönigDerNarren

KönigDerNarren

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.07.2003
Beiträge
1.924
Punkte Reaktionen
4
Ich beschäftige mich auch seit ein paar Tagen mit der Frage. Habe bei ebay sehr günstig ein 60W Neztteil ersteigert. Mein Macbook Air bräuchte ja nur 45. Ein Freund meinte, so lange der Output genau der gleiche ist, wäre es kein Problem.

Nur hat das 60W 16,5 V, das 45W hat 14,5V. Das hat meinem Bekannten (Ingenieur) dann aber nicht sehr gefallen. Der meinte es kann zwar sein dass sich das MBA gegen die Überspannung schützt, aber es sei einfach nicht gut wenn da mehr anliegt.

Laut Apples Supportseiten ist es aber kein Problem ein Netzteil mit mehr Watt (und die haben eben auch alle mehr Volt) anzulegen. Man solle nur kein 45 Watt Neztteil an einen 60 Watt Rechner anlegen.

Komisch ist dann auch dass bei Apple gleichzeitig steht dass, obwohl man sinngemäß "immer das passende Netzteil verwenden solle" es "kein Problem ist, eines mit mehr Watt zu nutzen". Wenn die zweite Hälfte des Satzes so unproblematisch ist, wieso dann der Zusatz dass man eben doch wenn es geht das normale nehmen soll?
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
24
Aufrufe
817
Nicolas1965
N
haikokurt
Antworten
9
Aufrufe
583
Der Reisende
Der Reisende
coolboys
Antworten
10
Aufrufe
321
RealRusty
RealRusty
Oben