MacBook mag kein Bier!

mad-mayhem

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
769
Hallo!

Folgendes Problem das Macbook von nem Freund von mir hat letztes Wochenende eine Dose (wahrscheinlich weniger) abbekommen.
Zuerst war ein Kurzschluss ,was aber von dem Bier in der Steckdose gekommen ist, danach hat die Standbye leuchte im Macbook pulsiert es hat sich aber nicht aufwecken lassen.
Ich hab es dann abgetrocknet und nach ein paar Minuten trocknen ist es auch wieder aufgewacht und ich habe es danach komplett ausgeschaltet.

Der Macbook Besitzer hat es erst gestern wieder aktiviert und es hat auch alles wieder funktioniert.
Heute hat er mich angerufen und gesagt das sich alle paar Minuten der Monitor ausschaltet es aber nach drücken der Leertaste wieder funktioniert.

Jetzt hat er mich nochmal angerufen und gesagt das eine Fehlermeldung gekommen ist die wie folgt lautet: (ungefähr)

Es ist ein unbekannter Fehler in einem unbekannten Sektor aufgedrehten.

Ein Rotes Rufzeichen war auch zu sehen.

Jetzt macht es keinen mucks mehr aber ist auch noch eingeschaltet wenn man eine Taste drückt dann blinkt der Monitor nur kurz.

Er hat jetzt den Akku rausgenommen und gesagt das der Akku auf der Seite klebt (was sicher kein allzu gutes Zeichen ist)

Meine Frage ist nun was kann man machen hat irgendjemand vielleicht eine Ahnung was kaputt sein könnte und wer für die Kosten (Versicherung etc.?) aufkommen wird/kann?

Danke im Voraus
 

dejes

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.07.2004
Beiträge
6.697
Es könnte ein Fall für die Haftpflichtversicherung des Bierverschütterers sein.
Am Besten das MacBook erst mal ausschalten. Aber ich bezweifle, dass da jetzt noch viel zu retten ist, ohne professionelle Hilfe.

Gruß

dejes
 

DrSteino

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
1.403
gründlich ausspühlen *g*

ist aber auch doppelt ärgerlich, macbook wohl kaputt und dann auch noch bier verschüttet

vielleicht mal nach internetanleitungen auseinanderschrauben und drinnen gucken ob man verklebte stellen findet und diese vorsichtig mit einem leicht feuchten Tuch abwischen, dann über Nacht trocknen lassen, zuschrauben und beten, dann anmachen
 

steve_cooks

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.02.2006
Beiträge
2.991
Zahlt eine Haftpflichtversicherung überhaupt ein verschüttetes Bier?
 

Ramon87

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
386
Denke das Ding sollte man mal aufschrauben und reinigen lassen. Kurzschluß hört sich erst einmal nicht soo gut an, aber vielleicht kann man noch was retten. Kannst dich ja mal melden wegen der Reinigung ;)
 

beatit

Mitglied
Mitglied seit
24.11.2003
Beiträge
374
Hallo,
ich habe ein ähnliches problem.
Áuf der Silvester Party hat ein Freund eine knapp halbe Flasche Bier in mein Macbook reingeschüttet. Aus Versehen natürlich.
Das Book ging sofort komplett aus, machte keinen Muckser mehr. Nicht einmal die Leuchte am Magsafe leuchtete noch. Ich habe das Book mal auf den Kopf gedreht, und da kamen noch einige Schluck Bier raus. Jedoch sieht es so aus das die Festplatte und die RAM- Riegel nix abbekommen haben.

Somit sehe ich die Chancen als sehr gering das Book nochmal in die Gänge zu bekommen. Zumal das Teil wie ne Brauerei stinkt.

Meint ihr eine Reinigung macht da noch Sinn? Muß dazu sagen das ich darauf auch überhaupt kein Bock habe. Mir lief mal Apfelschorle in meine Tastatur des eMac's und die wieder flott zu bekommen war schon Nervenaufreibend genug.

Wird wohl ein Versicherungsfall werden.

Gruß beatit
 

Oligoboli

Mitglied
Mitglied seit
02.08.2007
Beiträge
180
Eventuell mal in einer Werkstatt nachfragen, ob die was retten bzw. reinigen können. Vielleicht hilft es auch, das MB mal länger trocknen zu lassen. Es gibt Stellen, die bleiben sehr lange feucht. ;)

Haftpflichtversicherung ist ganz gut, aber die zahlt eh nur bis zum Zeitwert!! Also könnte eine Reparatur durchaus Sinn machen.
 

kkl2004

Mitglied
Mitglied seit
10.04.2006
Beiträge
752
Interessiert sich denn keiner für die Biersorte??^^

Hat Gravis das nicht in seinem GSPP abgedeckt mit Selbstbeteiligung??
Auch wenn dir das aus Österreich wenig bringt;)
 

beatit

Mitglied
Mitglied seit
24.11.2003
Beiträge
374
Eventuell mal in einer Werkstatt nachfragen, ob die was retten bzw. reinigen können. Vielleicht hilft es auch, das MB mal länger trocknen zu lassen. Es gibt Stellen, die bleiben sehr lange feucht. ;)

Haftpflichtversicherung ist ganz gut, aber die zahlt eh nur bis zum Zeitwert!! Also könnte eine Reparatur durchaus Sinn machen.

Ich habe jetzt mal ein Blick reingeworfen, das Bier (Becks) lief genau auf den Prozessor, bzw. Lüfter. Die Kontakte, Relais etc. in der näheren Umgebung sind alle von einer weissen Schicht/Belag umgeben. Ich denke nicht das da eie Reparatur Sinn macht. Außerdem benötige ich schnellst möglich wieder ein Notebook, k.A. wie lange eine Reparatur dauern würde.

Zeitwert ist ja ganz gut bei Macs, das book war ca. 1,5 Jahre alt.
Werde mal in der Bucht schauen was die ungefähr Kosten. Oder kennt jemand
eine Site auf der man sowas nachlesen kann. Eventuell Apple direkt?

Danke für eure Anteilnahme,
Gruß
 

Oligoboli

Mitglied
Mitglied seit
02.08.2007
Beiträge
180
Zeitwert ist aber nicht gleich Wiederbeschaffungswert!!! Ich glaube, den Versicherungen ist es egal, wie die Dinger noch gehandelt werden!

Ich hatte auch mal so einen Fall. Da gab es noch 350 Euros für mein 3 Jahre altes Windoof-Notebook (Neupreis um die 900) und ein nettes Schreiben der Versicherung. Dafür bekomme ich kein neues Notebook :(

Wohl dem, der eine extra Elektronikversicherung hat :D
 

allesaufdie7

Neues Mitglied
Mitglied seit
03.11.2007
Beiträge
47
mit destiliertem Wasser gut ausspühlen und dannach sehr gut trocken (evt. Druckluft) und dann hoffen.

Tee mögen sie übrigens genauso wenig...
 

butched

Mitglied
Mitglied seit
27.05.2007
Beiträge
739
bekommt sie also auch nen kurzschluss, wenn du bier über sie kippst? :p
 

Nicoletto

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2006
Beiträge
2.352
Ob eine Haftpflicht-Versicherung komplett zahlt, hängt IMMER
vom jeweiligen Vertreter ab.
Wichtig ist, das beide Parteien ein gewisses Potenzial an Kreativität
haben und sich auf Du&Du verstehen.

Der Wert eines MacBooks sind doch für die Versicherungen PeaNuts.

Aber ich will niemanden anstiften... nur darauf hinweisen.
 
Oben