Macbook m1 - Empfehlung externer Monitor

Scum

Aktives Mitglied
Registriert
20.02.2011
Beiträge
1.011
Dem ist ja nicht so. Der USB-C Anschluss der auf der Rückseite ist, ist für das Netztei des Monitors.
Wenn du ein MacBook dran anschließen möchtest müsst du den seitlichen USB-C Anschluss nehmen.
Und das sieht einfach nur kacke aus… und so sieht kein Skandinavisches Design oder so aus.
Aber jedem das seine .
E2E2EF3C-99AB-4E07-A612-C3D4BB3D32B6.png
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
5.373
Man sollte vielleicht die hardwarebasierte Skalierung (sieht aus wie) und die applikationsbasierte Skalierung (Ansicht in %) in Word oder Excel unterscheiden.
Bei gleicher hardwarebasierter Skalierung muss bei Verwendung eines 27'' eine höhere applikationsbasierte Skalierung wählen um die Buchstaben in gleicher Größe abzubilden, was dann dazu führt, dass mit einem 27'' weniger vom "Blatt" auf den Schirm passen. Und manche Leute möchten eine ganze Seite auf dem Schirm haben.

sorry, aber auch die Skalierung von macOS (sieht aus wie) ist softwarebasiert. Das Bild wird intern in der doppelten Auflösung wie unter "sieht aus wie" generiert und dann softwaremäßig auf die native Auflösung des Monitors herunter skaliert und dann in nativer Auflösung an den Monitor gegeben, der somit nichts skalieren muss.
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
2.118
Ich glaube, er meinte das anders, bin gestern auch im ersten Moment darüber gestolpert.
„Hardwarebasiert“ soll hier (denke ich) einfach nur aussagen, dass insgesamt skaliert wird/werden kann, wenn man ein passendes Gerät anschliesst. Die Größe der Darstellung in Word und Co. lässt sich ja auf jedem Gerät nutzen, „sieht aus wie“ nicht.
 

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Registriert
07.02.2007
Beiträge
2.915
sorry, aber auch die Skalierung von macOS (sieht aus wie) ist softwarebasiert. Das Bild wird intern in der doppelten Auflösung wie unter "sieht aus wie" generiert und dann softwaremäßig auf die native Auflösung des Monitors herunter skaliert und dann in nativer Auflösung an den Monitor gegeben, der somit nichts skalieren muss.
Ok, gekauft. Dann unterscheide ich in die OS-basierte (sieht aus wie) und applikationsbasierte (ohne Menüs) Skalierung. Wäre das dann korrekt dargestellt?

Ich habe am 3285 "sieht aus wie 3008 x 1692" eingestellt. Das passt ganz gut von der Schriftgröße der Menüs. Bei 170% in Word bekomme ich dann eine ganze Dokumentseite (DinA4 in der Printerausgabe) so dargestellt, dass ich die Buchstabengröße als gut leserlich empfinde. Wenn ich das ganze "Blatt" sehen kann, dann habe ich gleich auch noch das Layout im Blick. Ich (kann bei anderen anders sein) empfinde das als angenehm.
 

Newbie-MacUser

Mitglied
Registriert
19.12.2020
Beiträge
384
Ok, gekauft. Dann unterscheide ich in die OS-basierte (sieht aus wie) und applikationsbasierte (ohne Menüs) Skalierung. Wäre das dann korrekt dargestellt?

Ich habe am 3285 "sieht aus wie 3008 x 1692" eingestellt. Das passt ganz gut von der Schriftgröße der Menüs. Bei 170% in Word bekomme ich dann eine ganze Dokumentseite (DinA4 in der Printerausgabe) so dargestellt, dass ich die Buchstabengröße als gut leserlich empfinde. Wenn ich das ganze "Blatt" sehen kann, dann habe ich gleich auch noch das Layout im Blick. Ich (kann bei anderen anders sein) empfinde das als angenehm.
3008x1692? Wie kannst Du damit klar kommen 🤣? Da ist alles so winzig und klein, da muss man ja schon am Monitor kleben.

Ich betreibe ihn mit sieht Full HD, da ist alles schön groß dargestellt.
 

MiketheBird

Aktives Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
1.307
Wo gibt es denn in dem Umfeld macOS hardware-basierte Skalierungen für Monitore ???

HiDPI Monitore mit ihren 2x2 Pixel pro den Programmen zur Verfügung gestellten Pixeln werden auch Software-generiert über das entsprechende Protokoll und "Sieht aus wie" ist quasi ein Abfallprodukt der Routinen die man für HiDPI sowieso bauen musste und die man nun auch nutzt um frei zu skalieren. (Und ja, wenn ich bestimmte Dateien bearbeiten muss, dann stelle ich auch den 27" 5K Schirm des iMac schon mal auf volle Auflösung und nochmals ja, das wird dann im Menü ziemliches Mäusefutter.)
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
2.118
3008x1692? Wie kannst Du damit klar kommen 🤣? Da ist alles so winzig und klein, da muss man ja schon am Monitor kleben.

Ich betreibe ihn mit sieht Full HD, da ist alles schön groß dargestellt.
Das ist auf 32 Zoll ziemlich ideal, ich wechsele auch zwischen der und einer Stufe höher (3300irgendwas), kombiniert mit einigermaßen Abstand.
1920er Auflösung ist bei der Größe aber ganz schön groß, wie weit sitzt Du denn entfernt vom Monitor?
 

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Registriert
07.02.2007
Beiträge
2.915
3008x1692? Wie kannst Du damit klar kommen 🤣? Da ist alles so winzig und klein, da muss man ja schon am Monitor kleben.

Ich betreibe ihn mit sieht Full HD, da ist alles schön groß dargestellt.

Schreibtisch ist 80 tief, hinterer Rand des Standfußes trifft den hinteren Rand des Tisches.
Sitze auf dem dem Schreibtischstuhl, ohne dass die Tischkante in die Wampe drückt.
Alles bestens. ;-) Du Blindfuchs :) :ROFLMAO::ROFLMAO:
 

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Registriert
07.02.2007
Beiträge
2.915
Wo gibt es denn in dem Umfeld macOS hardware-basierte Skalierungen für Monitore ???

HiDPI Monitore mit ihren 2x2 Pixel pro den Programmen zur Verfügung gestellten Pixeln werden auch Software-generiert über das entsprechende Protokoll und "Sieht aus wie" ist quasi ein Abfallprodukt der Routinen die man für HiDPI sowieso bauen musste und die man nun auch nutzt um frei zu skalieren. (Und ja, wenn ich bestimmte Dateien bearbeiten muss, dann stelle ich auch den 27" 5K Schirm des iMac schon mal auf volle Auflösung und nochmals ja, das wird dann im Menü ziemliches Mäusefutter.)
Wurde bereits geklärt. Siehe Post #85. Danke für Deinen Hinweis.
 

Artsketch

Mitglied
Registriert
13.07.2020
Beiträge
843
Die native horizontale Auflösung der 13" M1 Displays beträgt 2560 px, deshalb sind bei 32" 16:9 eigentlich ein 2K Display ideal, da dieses ohne Skalierung die native Auflösung 1:1 darstellen kann, falls man kleine Schrift mag, auch 4K = doppelte native Auflösung. Das Pro XDR Display hat eine Standard Auflösung von 3008 px, 1:2, runterskaliert von 6012 px nativ.
 

Newbie-MacUser

Mitglied
Registriert
19.12.2020
Beiträge
384
Das ist auf 32 Zoll ziemlich ideal, ich wechsele auch zwischen der und einer Stufe höher (3300irgendwas), kombiniert mit einigermaßen Abstand.
1920er Auflösung ist bei der Größe aber ganz schön groß, wie weit sitzt Du denn entfernt vom Monitor?
Ungefähr 60cm. Passt super.
 

Newbie-MacUser

Mitglied
Registriert
19.12.2020
Beiträge
384
Schreibtisch ist 80 tief, hinterer Rand des Standfußes trifft den hinteren Rand des Tisches.
Sitze auf dem dem Schreibtischstuhl, ohne dass die Tischkante in die Wampe drückt.
Alles bestens. ;-) Du Blindfuchs :) :ROFLMAO::ROFLMAO:
Muss ich mal ausprobieren. Ist aber jetzt schon nichts für mich. Habt ihr so gute Augen oder ich so schlechte?
 

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Registriert
07.02.2007
Beiträge
2.915
Muss ich mal ausprobieren. Ist aber jetzt schon nichts für mich. Habt ihr so gute Augen oder ich so schlechte?

Habe jetzt mal das Lasermessgerät bemüht. Vom Auge aus gemessen 74 cm.
Da sitze ich entspannt, kann auch ohne den Kopf zu bewegen auf die Tastatur kucken und bringe zwischen Tastatur und Schirm locker ein A4-Blatt unter. Mein Monitor ist relativ weiten unten (Unterkante Monitor ca. 5 cm über Tischplatte) und leicht gekippt.
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
2.118
Bei einem gesunden Abstand, um ein 32" Display mit den Augen ganz zu erfassen, wirkt die Schrift auch bei 2K nicht pixelig.
Doch, für mich ist das eindeutig erkennbar.

Edit: Ich verstehe nicht, was das „nativ“ immer soll. Letztendlich geht es um ergonomische Darstellung und wer die Schärfe eines 4- oder 5K-Displays kennt, wird nichts anderes mehr wollen (zumindest wenn er/sie die Schärfe so wahrnehmen kann).
Da würde ich mir keine Gedanken um „nativ“ machen, sondern einfach passend „justieren“ und genießen. Zumindest mit den stärkeren Geräten (inkl. M1) geht das auch ganz gut.
 

Scum

Aktives Mitglied
Registriert
20.02.2011
Beiträge
1.011
Passt doch. Du nimmst Plastik und freust dich über deinen Anschluss.
Ich edles Alu-Finish und freue mich über einen stylischen Monitor.

Liebe Grüße und einen schönen Start in die neue Woche.
Im übrigen ist keineswegs das gesamte Gehäuse aus Aluminium - es ist der Rahmen um das Display herum und der obere Teil des Standfußes. Rückseite und Fuß sind aus silber lackiertem Kunststoff.
 
Oben