Macbook M1 2020 Displayschaden

mr020186

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.08.2013
Beiträge
232
Hallo zusammen,
heute ist mir ein Defekt unten links an meinem Display vom Macbook M1 aufgefallen. Ich habe weder Displayfolie noch etwas der gleichen benutzt. Sturz etc. ist ebenfalls nicht passiert. Es wurde auch sehr selten auf- und zugeklappt da es nur im Office steht. Gekauft habe ich es in 01/2021, Care ist nicht vorhanden. Wie gehe ich am besten bei Apple vor? Müsste ja eigentlich noch von Garantie abgedeckt werden....

D
IMG_3374.jpg
anke für Tipps
 

Mr. Gulliver

Mitglied
Registriert
09.02.2018
Beiträge
457
Müsste ja eigentlich noch von Garantie abgedeckt werden....
Ich befürchte, da wird sich Apple querstellen. Du müsstest ja irgendwie beweisen, dass der Bruch nicht durch dich entstanden ist und das wird sehr schwierig. Ich würde vielleicht mal gucken, ob du das über die Hausratsversicherung und Glasbruch abwickeln kannst. Das hab ich hier schon öfters gelesen.
 

JohnnyChicago

Mitglied
Registriert
20.03.2007
Beiträge
670
Ich befürchte, da wird sich Apple querstellen.
...und da kann ich Apple ehrlicherweise verstehen. Was ich nicht verstehe ist, was man sich durch die Frage hier im Forum erwartet. Mit eine wenig Mühe kann man feststellen, dass nach 6 Monaten die Beweislast an den Kunden übergeht. https://www.apple.com/de/legal/statutory-warranty/de/ Selbst ich kann mir nicht vorstellen, dass Glas auf magische Weise ohne äusserliches Zutun, springt. Ich will hier aber auch nicht das Gegenteil behaupten. Es ist mir hier vor dem Bildschirm schlicht nicht möglich irgendeine Annahme zu machen, es bleibt beim schlichten Mutmaßen. Es könnte natürlich auch sein, dass durch Fertigungsfehler, das Glas unter Spannung steht, solche einen "Seriendefekt" ist mir seitens Apple jedoch nicht bekannt. Es gibt natürlich Berichte über gesprungene Displays, aber auch da kann der geneigte Leser nicht feststellen, wie es passiert ist und kann sich aussuchen, ob er glaubt, dass das Teil ohne äusserlichen Einfluss kaputt gegangen ist, oder auch nicht. Ich gehe mal davon aus, dass Apple auch in diesem Fall den Beweis vom Kunden verlangen könnte, auf welche Weise das Display spontan gesprungen sein könnte.
Edit: Eine Möglichkeit wäre die Hausratversicherung, sofern vorhanden, zu kontaktieren, den Fall zu schildern und deren Reaktion abzuwarten.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
28.002
Ist wohl ein bekannter Fehler. Allerdings noch kein Serienfehler, den Apple eingestanden hat.

https://www.maclife.de/news/benutzer-berichten-unerklaerlichen-rissen-m1-macbook-display-100119582.html
https://www.heise.de/news/MacBook-Pro-und-MacBook-Air-mit-M1-Chip-Nutzer-berichten-ueber-Risse-im-Display-6153527.html

Unbedingt an Apple melden. ggf erstmal abwarten.
Wenn du es reparieren lässt Rechnung aufheben, da - wenn Apple noch einen Serienfehler daraus macht - du dann dein geld zurückbekommen kannst.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2008
Beiträge
16.711
Dort in den Kommentaren sind ja ganz ähnliche Genies wie bei uns hier unterwegs :crack:
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.679
Ich hatte das mal, dass die Putzfrau den Deckel vom Mac zugeklappt hat während In-Ears auf der Tastatur lagen. Das sah so ähnlich aus, und das Display war ein Totalschaden. Vielleicht hat das im Büro jemand verursacht und nicht gemeldet?

Da ist ja noch nichtmal das Displayglas gesprungen, sondern die Leiste darunter wo auch der Macbook-Pro-Schriftzug aufgebracht ist. Glas unter Spannung, ok, aber das sieht ja eher aus als wäre beim Schließen etwas zwischen Display und Tastatur gewesen. Bleibt halt alles Mutmaßung. Glaub nicht dass Apple da was tauschen wird ohne Applecare-Abdeckung.

Am besten vorgehen... Gerät weiter aufgeklappt im Büro nutzen und wenig transportieren, damit sich das nicht auf den Displaybereich ausweitet, und dann einfach so nutzen. Reparatur bedeutet Austausch der kompletten Einheit Deckel+Display, Kosten 650-700 Euro. Da wird es sich finanziell eher auszahlen, das Gerät so wie es ist zu verkaufen, zum Erlös diese 700 Euro draufzulegen und ein brandneues Gerät zu nehmen. (Außer du hast eine hochgerüstete Version mit 1TB oder 2TB Storage).
 

mr020186

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.08.2013
Beiträge
232
Das Macbook steht bei mir in meinem Homeoffice Büro und keine Tiere, Kinder noch war sonst was beim zuklappen dazwischen. Eigentlich ist es nur aufgeklappt da ich es wegen Homeoffice nicht transportiere. Okay, klar kann ich es weder Apple noch euch "beweisen" . Glaubt es mir einfach mal....

Wenn sich Apple querstellt wird es mein letztes Apple gewesen sein.kaufe jedes Jahr zig Produkte und dann das Display beim M1 schnell kaputt geht ist teilweise auch schon bekannt.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
4.393
ich kann ja deinen Ärger über einen Schaden an einem teuren Produkt schon verstehen. Doch das mit den Beweisen ist im Allgemeinen schon ganz sinnvoll in unserem Rechtssystem. Und klar kann man dann auch enttäuscht und verärgert sein, dass man das Gerät nicht einfach auf Zuruf ersetzt kriegt. Verlangen kannst du es aber nicht.

Und _für mich_ sieht dein Foto nicht nach einem Spannungsriss aus (ein Spannungsriss würde eher auf einen Produktionsfehler schließen lassen, muss aber keinen Produktionsfehler als Ursache haben), sondern nach einer Beschädigung infolge eines dazwischen geklemmten Gegenstandes, da ich eine Stelle erkenne, an der das Glas sehr kleinteilig gesplittert ist, was wiederum kaum bis gar nicht auf einen Produktionsfehler hinaus läuft, sondern halt auf irgendwas eingeklemmtes.
 

Old-Man

Mitglied
Registriert
24.04.2021
Beiträge
80
Wenn sich Apple querstellt wird es mein letztes Apple gewesen sein.kaufe jedes Jahr zig Produkte und dann das Display beim M1 schnell kaputt geht ist teilweise auch schon bekannt.

Ich glaube es juckt Apple recht wenig ob du dann dein letztes Gerät dort gekauft hast aber tatsächlich sieht es auf dem Foto so aus als wenn sich irgend etwas dort rein gedrückt hätte. Es sieht gesplittert und nicht gerissen aus, mMn.
 

Gregors Apfel

Mitglied
Registriert
08.06.2021
Beiträge
97
Oh, das tut mir wirklich leid für dich. Es ist sehr ärgerlich.
Tatsächlich wirkt es aber so, als hätte sich irgendwas verfangen.
Einen Riss kann ich nicht erkennen. Das ist wohl gesplittert.
Die Frage wäre, was eventl. in deiner Laptop - Tasche "schlummert", sofern du das Notebook ab und an mit dir führst.

Sag Bescheid, was Apple zu der Sache rückmeldet.

LG
Gregor
 

mr020186

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.08.2013
Beiträge
232
Ja, wird schlecht für mich aussehen, ahne ich auch schon. Lasse ihn jetzt zu Apple einschicken.

Das die das nicht juckt ob ich weiterhin Kunde ist mir auch klar...

Leider das Jahr schon das zweite Mal Probleme mit der Qualität, vor zwei Monaten das neue geflochtene Solo Loop für 99 Euro gekauft und nach 2 Tagen war der Metallstreifen zum Einrasten komplett raus. Da wurde dann ein neues gesendet.

Bin seit 10 Jahren Apple Kunde ohne Probleme über alle Produkte hinweg, Dieses Jahr bereits schon zwei Fälle. Gibt mir etwas zu denken....
 

mr020186

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.08.2013
Beiträge
232
Oh, das tut mir wirklich leid für dich. Es ist sehr ärgerlich.
Tatsächlich wirkt es aber so, als hätte sich irgendwas verfangen.
Einen Riss kann ich nicht erkennen. Das ist wohl gesplittert.
Die Frage wäre, was eventl. in deiner Laptop - Tasche "schlummert", sofern du das Notebook ab und an mit dir führst.

Sag Bescheid, was Apple zu der Sache rückmeldet.

LG
Gregor
Wenn ich es mal transportiere dann kommt es in eine extra Tasche (ohne Inhalt) für die Tasche ;-)
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
7.860
Es ist doch müßig darüber zu diskutieren was Apple macht.

Einfach einen Termin im Apple Store machen - am besten vor nächste Woche Freitag - und mit dem Gerät
zur Geniusbar gehen und das Problem schildern und vor allem dass dies von alleine passiert ist.
Mir hat man dort immer kulant geholfen.
 

biro21

Mitglied
Registriert
19.01.2021
Beiträge
781
Wie schwergängig ist denn der Mechanismus beim Zu-/Aufklappen? Ist es möglicherweise sehr schwergängig so dass man es beim Öffnen halten muss? Meine gelesen zu haben, dass es in dieser Hinsicht ein paar Beschwerden gab.

Hier ist die nötige Kraft eigentlich absolut passend: nicht zu leicht aber auch nicht so schwer dass ich das Gehäuse halten muss wenn ich den Deckel hochklappe. Glücklicherweise keine Probleme mit meinem MBP M1, hatte es auch im Urlaub dabei und klappe es täglich mehrmals zu.
 

mr020186

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.08.2013
Beiträge
232
Mechanismus ist normal. Zumal ich/ man es an der Stelle auch nicht anfasst an der Stelle
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.679
Okay, klar kann ich es weder Apple noch euch "beweisen" . Glaubt es mir einfach mal....
Selbstverständlich kann man nicht beweisen, etwas nicht getan zu haben. Es schaut leider einfach so aus als wär da ein Gegenstand dazwischen gewesen. Dein Display im M1-Pro ist genau das gleiche wie in den Intel-Pros davor, das kann also nicht sein, dass auf einmal nur die M1-Pros hin werden deswegen.

Was da verlinkt wurde bzgl. Displayriss trifft auf dich auch nicht zu, das Panel ist doch in Ordnung.

Vielleicht bist du wirklich einer der ganz wenigen Kunden bei denen das Display spontan splittert. Dass ichs mir nicht vorstellen kann, heißt noch lang nix.
 

biro21

Mitglied
Registriert
19.01.2021
Beiträge
781
Mechanismus ist normal. Zumal ich/man es an der Stelle auch nicht anfasst an der Stelle
Hatte ich auch nicht vermutet, mir ging es eher um eine logische Erklärung wie so etwas unverschuldet passieren könnte.

Du hast das MBP aufgeklappt und auf einmal war der Schaden da? Beim Aufklappen nichts gemerkt?
 

mr020186

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.08.2013
Beiträge
232
es war morgens da ohne auf- und zuklappen... Als ob es durch Spannung entstanden ist... Auch wenn es so wie ihr sagt nicht aussieht
 

biro21

Mitglied
Registriert
19.01.2021
Beiträge
781
Das MBP war also die ganze Zeit aufgeklappt? Irgendwelche größeren Temperaturschwankungen im dem Raum?
 
Oben Unten