Benutzerdefinierte Suche

Macbook lahmt ohne Ende!!!!

  1. Dom!

    Dom! Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    4
    hi leute,


    habe vor 10 tagen meinem dad ein macbook zugelegt und eingerichtet.
    wie ich die kiste bekommen habe ist mir aufgefallen, dass sie zu meinem ppc powerbook doch nochmal einen enormen geschwindigkeitsschub bringt, obwohl ich sogar den doppelten speicher habe.

    ich habe mac os x eingerichtet und dann bootcamp mit win xp installiert.
    da ist mir schon ein geschwindigkeitsrückgang aufgefallen.
    windows lief nach der installation eigentlich auch relativ sehr flott.

    aber nun sind beide betriebssysteme eingerichtet und das book lahmt ohne ohne ohne ohne ende auf beiden systemen.

    benutzerwechsel auf os x, anfangs eine sache von sekunden dauert jetzt eine minute, booten benötigt gefühlsmäßig fast die doppelte zeit, programme starten auch nicht mehr so ruckartig wie zu beginn und und und und und.....bin voll entäuscht, zumahl mein powerbook sich flüssiger anfühlt.

    kenne mich ja jetzt auch schon ein wenig aus, habe im terminal die periodic sachen eingegeben, die zugriffsrechte repariert aber die kiste hängt einfach völlig.

    kann ich noch was machen um das ding zu beschleunigen?!
    meiner meinung nutzt da auch keine speichererweiterung bei solch einfachen aufgaben, sofern die kiste vorher schneller war.

    bin ratlos....


    gruß
    dom!
     
    Dom!, 17.07.2006
  2. m-schmidt

    m-schmidtMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.01.2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    1
    du hast aber auch nicht ungedingt die Platte jetzt ohne Ende vollgeknallt, oder? Weil wenn du nur wenig RAM (512 MB) hast und dir dann auch noch der Festplattenplatz ausgeht, wären solche Phänomene erklärbar.
     
    m-schmidt, 17.07.2006
  3. Dom!

    Dom! Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    4
    werde schnell nachschauen wie viel noch frei ist aber ich denke ich hab erst 50% belegt, moment....
     
    Dom!, 17.07.2006
  4. ::nex::

    ::nex::MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    2.042
    Zustimmungen:
    47
    Genau das wäre auch meine Frage gewesen:D. Wohin soll dann noch "geswapt" werden wenn die HDD gerammelt voll ist ;)
     
    ::nex::, 17.07.2006
  5. Dom!

    Dom! Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    4
    beschreibe es so genau wie möglich:


    hd hat 60 gb

    win nimmt 33 gb ein, os x 22gb (fragt mich nicht wiso ich da nur auf 55 komme wenn das ding 60 haben soll :( )

    bei mac sind noch 4,5 gb frei
    bei win sind noch 27 gb!!!!! frei

    kann man bei der os x dann schon von gerammelt sprechen?! soooooo viel braucht man dann zum swapen auch nicht oder?!
    wundere mich sowiso dass ich 17,5 gb für os x belege obwohl ich weder musik, noch bilder noch viele programme drauf habe. aber löschen von ilife sachen bringt auch nicht mehr so viel platz vielleicht 500 mb.
     
    Dom!, 17.07.2006
  6. !Whip

    !WhipMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    25
    Selbst 1GB wäre bei dieser Konfig noch reichlich knapp. Ich habe das MB 1,83GHz mit 2GB-Ram und 120GB Platte OSX und Parallels mit WinXP..... es rennt wie die Henne! Würde auch sagen:
    1. nicht genug Arbeitsspeicher und
    2. Festplatte zu voll
    Klopp doch einfach mal das in die Tonne, was Du nicht wirklich brauchst (MS-Office Trail, evtl. Garageband etc)

    greetz
     
    !Whip, 17.07.2006
  7. Artaxx

    ArtaxxMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    6.096
    Zustimmungen:
    174
    Beachte dabei aber dass OS X natürlich nicht auf der Windows Partition auslagern kann und umgekehrt (just in case :p )

    Da haben wir es. Mit 4,5 GB kann OS X nicht flüssig laufen. Faustregel sind zwar 10% vom Gesamtspeicher aber da würde ich mich nicht drauf verlassen. Ich würde eher sagen dass 10 GB frei realistisch sind.
     
    Artaxx, 17.07.2006
  8. !Whip

    !WhipMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    25
    Die 55GB sind schon in Ordnung, aber die 4,5GB für OSX sind eindeutig zu wenig.

    greetz
     
    !Whip, 17.07.2006
  9. Gerundium

    GerundiumMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.10.2005
    Beiträge:
    1.997
    Zustimmungen:
    69
    Mac OS X kann mit 4,5 GB freien Speicher definitiv flüssig laufen, das Problem wird an anderer Stelle zu suchen sein. Windows - ich meine natürlich die BootCamp-Geschichte ;) - hat offensichtlich etwas damit zu tun. Im Zweifelsfalle solltest du deine gewünschte Konfiguration neu einrichten.
     
    Gerundium, 17.07.2006
  10. Dom!

    Dom! Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    4
    also "bremst" meine zu kleine mac os x partition die windows partion auch aus, verstehe ich das richtig?!

    ärgerlich dass ich nicht eine größere platte geordert habe grrrrr.

    bin am löschen.....
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Macbook lahmt Ende
  1. mod
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    0
  2. kenduo
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    232
  3. hellmono
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.661
    hellmono
    17.05.2011
  4. markusch
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    1.589
    markusch
    11.01.2008
  5. Chris.b
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.258
    Chris.b
    24.10.2007