• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Macbook kaufen .. Hilfe bitte !

Somsi

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.03.2014
Beiträge
9
Hallo!

Ich möchte mir einen neuen Mac kaufen. Ich dachte am Anfang an einen Windows-PC doch der würde mich nicht wirklich glücklich machen :D. Ich möchte vor dem Kauf ein paar Meinungen hören bzw. lesen.

Ich habe zur Zeit einen iMac aus dem Jahre 2011. Dieser ist leider schon sehr ausgepowert (hängt schonmal bei gleichzeitigem ausführen von Mail und Safari). Nun brauche ich für die Arbeit sowieso einen PC oder auch Mac. Privat möchte ich den allerdings auch nutzen. Für die Arbeit soll auf jeden Fall Photoshop und Lightroom ohne Probleme laufen. Für private Nutzung soll er Spiele auch in Zukunft flüssig abspielen können.

Windows werde ich für ein paar Sachen leider auch drauf klatschen müssen. Es wäre also auch gut wenn Parallels laufen würde was bei meinen jetzigen Mac undenkbar ist. Ist aber kein Muss wenn nicht nutze ich BootCamp.

Ein anderes Problem wäre der Preis. Ich bin noch in Ausbildung verdiene also schon selbst aber nicht viel. Überhaupt nicht viel. Habe allerdings auch noch keine wirklichen Ausgaben da ich noch bei den Eltern wohne.

Das Macbook Pro mit der zweiten Grafikkarte lacht mich jetzt so schön an nur der Preis ist so gut wie unmöglich für mich zu bezahlen. Ob es mit Finanzierung lohnenswert ist weis ich nicht so recht.

Bei Gaming weist dich ja fast jeder zu Windows. Ja Windows gut nur Mac mit Windows einfach viel besser :D. Ich möchte keinen PC mehr. Habe mich einmal überwunden und einen Mac gekauft da er mir immer wieder ausgeredet wurde. Aber ich habe mich einfach verliebt ;).

Ich würde mich über eine Beratung freuen.
Lieben herzlichen Dank schon im Voraus :) !
 

kleinerkathe

Mitglied
Registriert
21.09.2012
Beiträge
555
Ein iMac aus 2011 soll zu langsam sein? Ernsthaft? ...
Investier in eine SSD und RAM, dann ist das Ding mehr als flott genug ... Insbesondere wenn Geld ein Problem darstellt ...
 

Somsi

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.03.2014
Beiträge
9
Ein iMac aus 2011 soll zu langsam sein? Ernsthaft? ...
Investier in eine SSD und RAM, dann ist das Ding mehr als flott genug ... Insbesondere wenn Geld ein Problem darstellt ...

Ich werde den eh mal anschauen lassen, aber brauche nun sowieso ein Macbook für die Arbeit :) !
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2005
Beiträge
24.083
Wenn Du es für die Arbeit *BRAUCHST*, dann soll der Arbeitgeber es kaufen. :)
Falls er das nicht tun möchte, dann brauchst Du es nicht, sondern willst es haben.

Großer Unterschied.


Meine rein persönliche Meinung ohne der Moralapostel sein zu wollen: Sparen, kaufen, freuen. Wer als Azubi schon mit Finanzierungen für Spielzeug anfängt, der macht aus meiner Sicht was falsch.
 

Somsi

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.03.2014
Beiträge
9
Der Arbeitgeber zahlt mir einen Anteil. Aber leider nicht alles :( ..
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
24.161
Wenn der Rechner beim gleichzeitigen ausführen von Mail und Safari schwächest, dann liegt das Problem allerdings nicht daran, das er zu langsam ist.
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2005
Beiträge
24.083
Der Arbeitgeber zahlt mir einen Anteil. Aber leider nicht alles :( ..

Was soll das denn? Wenn es ein Arbeitskittel ist, das notwendig ist, dann muss es es Komplett bezahlen.
Wäre ja noch schöner, wenn man als Arbeitnehmer in der IT die eigenen Geräte anteilig finanzieren soll.
 

noname951

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2006
Beiträge
2.800
Ein iMac aus 2011 soll schon bei Safari und Mail langsam sein?

Ich habe noch ein MacBook Mid 2009 und es läuft alles ohne zu Ruckeln. Habe zwar eine SSD und 8GB drin, diese kosten heute aber auch nicht mehr die Welt.

Der Arbeitgeber zahlt mir einen Anteil. Aber leider nicht alles :( ..

Vielleicht findet der Arbeitgeber ein MacBook als zu teuer und sagt, dass ein Windows Notebook für keine Ahnung was auch ausreicht.
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2005
Beiträge
24.083

:nono:

Ich WILL bestimmt auch einen Zweitwagen, ein Privatflugzeug, eine Wohnung in der Karibik, eine in Asien, einen Harem :D, ein 500 m2-Loft über den Dächern von Berlin, ...
aber ich brauche das alles nicht. UND, ich kann es mir nicht leisten...
 

kleinerkathe

Mitglied
Registriert
21.09.2012
Beiträge
555
...aber brauche nun sowieso ein Macbook für die Arbeit :) !
Wo steht das im ersten Beitrag? Da steht "PC oder Mac". Dein (wirklich guter und vermutlich besserer als so bei manch anderer hier im Forum) iMac ist mehr als ausreichend für Zuhause. Und mit etwas mehr RAM ist auch Parallels kein Problem. Und willst du wirklich Performance, dann holst du dir eben noch eine SSD ;)
Kauf dir ein Windowsnotebook/Ultrabook oder einen günstiges gebrauchtes MacBook Pro 13 von bspw. 2011.

Setzt ein Arbeitgeber wirklich ein bestimmtes Gerät voraus, dann wird er es dir stellen. Auf sowas wie "kaufs dir selber" würd ich mich garnicht erst einlassen ;)
Achja was passiert wenn dein Book defekt geht? Kannst du dir direkt ein neues kaufen und der Arbeitgeber gibt dir wieder einen Anteil oder heißt es dann "dein Problem"?
Ich würde alleine deshalb zum Arbeitgeber sagen "Stell du mir ein Gerät, wenns defekt ist, darfst auch du dich darum kümmern". Privat und geschäftlich schön voneinander getrennt ;)

Es ist von den Leuten hier nicht böse gemeint, aber wenn man sich Gedanken bzgl. Finanzierung bei einem so "kleinen" Betrag macht (es muss nicht das größte bestausgestatteste Retinamodell sein!), dann ist auch kein Geld übrig für eine Garantieerweiterung. Was machst du im Falle eines Defektes? Zwei Jahre warten bis du dir die nächste Finanzierung ans Bein binden kannst? Lass es!
 
Oben