MacBook gekauft (mit RAM Upgrade)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

MafiaiPod

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.03.2007
Beiträge
1.028
Hi

Also ich hab gerade ein MacBook 2,4 GHz gekauft und die haben mir bei Gravis das RAM Upgrade auf 4 GB NICHT auf die Rechnung gesetzt :cake:

Können die das von mir noch verlangen den zu bezahlen ? Nein , eigentlich nicht oder ?
 

appletom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
5.022
Wenn es denen Auffällt, können Sie die Rechnung wiederrufen und eine neue schicken!
Aber warum sollte das jetzt noch jemandem da auffallen.. haste Glück gehabt..
Der Anstand würde allerdings verlangen das Du da anrufst und den Fehler auf der Rechnung weitergibst.. :)
 

monstar-x

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2007
Beiträge
181
Der Anstand würde es verlangen, wenn es sich dabei um den Computer Laden um die Ecke handelt, der auf jeden Kunden angewiesen ist. Doch bei Gravis, die oft nicht sehr nett zu ihren Kunden sind, würde ich mir keine Gedanken machen. Die sind selbst schuld wenn sie das Personal nicht richtig Schulen/Ausbilden.

Kauf deiner Freundin etwas schönes oder lade sie zum essen ein.
 

MafiaiPod

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.03.2007
Beiträge
1.028
Die Frage ist für mich ob die das Geld einfordern können ?
 
T

trust no one

Hai,
vielleicht solltest Du so was nicht hier laut verkünden sondern einfach hinnehmen :)
wer weiß ob nicht ein Gravis Mitarbeiter hier mit liest?
MFG
 
E

etienne

Du hast einen Vertrag mit Gravis über das zu bezahlende RAM-Upgrade, also können sie auch von dir die Bezahlung verlangen. Daran ändert sich auch nichts dadurch, dass sie dir versehentlich eine falsche Rechnung ausstellen.

Du hast das Recht, eine korrekte Rechnung zu verlangen. Du bist aber nicht dazu verpflichtet, Gravis auf den Fehler hinzuweisen. Insofern kannst du dich mit der falschen Rechnung zufrieden geben und abwarten, ob sie den Betrag noch irgendwann nachfordern...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben