MacBook geht an beim Einschalten von Geräten

  1. traxis

    traxis Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Hey,

    folgendes: Mein MacBook geht aus dem Ruhezustand an, wenn ich bestimmte elektrische Dinge hier im Haushalt anschalte. Es bleibt kurz an, der Lüfter startet kurz, dann gehts wieder aus. Das trifft speziell dann zu, wenn ich das Licht in meinem Badezimmer (hängt alles an einer Sicherung) oder meinem Verstärker (schwache Endstufe) einschalte. Womit könnte das zusammenhängen und vor allem - ist das Schädlich fürs MacBook? Letztens: Wie liesse es sich verhindern? ich sehe mich als technisch versiert, bin dennoch kein Techniker...

    Grüße
     
    traxis, 11.02.2007
  2. maclexi

    maclexiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    50
    könnt sein dass die netzspannung kurzfristig unter einen gewissen wert sackt.
    also mal die netzspannung messen.

    wenn das nur bei dir zuhause passiert liegts sicher am netz.
    sonst auch mal mit anderen geräten probieren.
    speziell vieleicht solche mit trafos drinn.
     
    maclexi, 11.02.2007
  3. uwolf

    uwolfMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    10
    Na, um das zu Messen braucht er aber ein Speicheroszi.
    Und wer nicht genau weiß was er tut sollte damit nicht am Netz messen.
    Außerdem glaub ich's nicht. Es werden zwar sicher Störungen über das Netz sein, nicht jedoch kurzzeitiges Absacken der Spannung.
    Das passiert kaum bei Licht, bei der Endstufe nur wenn sie schon älter und richtig fett ist. Außer er hat steinalte und dünne Kabel in der Wand.

    Passiert das auch wenn das MacBook nur mit dem Akku läuft ?
     
    uwolf, 11.02.2007
  4. JohnP

    JohnPMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    6
    hmm? Ich nehme an du hast dein MacBook am Netz betreibst. ;-)
    Das kann wirklich nur mit Spannungsschwankungen zu tun haben.
    Ich glaube es gibt Netzverteiler, die Spannungschwankungen anzeigen. Die kosten aber recht viel. Ansonsten keine Ahnung.
     
    JohnP, 11.02.2007
  5. Mai_Ke

    Mai_Keunregistriert

    Mitglied seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    5.488
    Zustimmungen:
    588
    Ich betreibe meinen Mini an einer Master-Slave Steckdosenleiste, um automatisch den Monitor und andere Geäte ein- bzw. auszuschalten.

    Wenn ich meinen Drucker auch über die Steckdosenleiste geschaltet habe, dann ist der Mini sofort nach dem Abschalten der Steckdose wieder aus dem Ruhezustand aufgewacht. Seit der Drucker an einer anderen Steckdose hängt, gibt es keine Probleme mehr.

    Scheinbar sind manche Geräte recht empfindlich gegenüber Störungen auf der Netzzuleitung. Meinem iBook ist sowas ziemlich egal ;)
     
    Mai_Ke, 11.02.2007
  6. boris2007

    boris2007MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.11.2006
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    6
    schau mal in den energieoptionen ob bei
    nach stromausfall automatisch neu starten
    ein haken gesetzt ist
     
    boris2007, 11.02.2007
  7. jwolensky

    jwolenskyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.11.2006
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    0
    ist das auch beim macbook so und nicht nur beo desktop-macs?
     
    jwolensky, 11.02.2007
  8. boris2007

    boris2007MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.11.2006
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    6
    ja auch bei den macbooks
     
    boris2007, 11.02.2007
  9. traxis

    traxis Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Nein, die Option ist deaktiviert. Der Strom fällt ja eh nicht, vielmehr scheint echt ne Spannungsschwankug vorzuliegen.

    Natürlich passiert das nicht, wenn das Book über den Akku seine Saft bezieht.
    Ich habe das Netzteil direkt in die Wandsteckdose eingesteckt, so ne Master-Slave-Dose gibts also nicht. Wahrhaftig könnte es wiederum dann aber an den dünnen Leitungen liegen, wir wohnen im Altbau. Ich erkundige mich da mal bei jemandem, der tiefer in die Materie eingearbeitet ist... Ich lass euch dann davon wissen!

    Dennoch kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass das so gut fürs Macbook ist, oder?!
     
    traxis, 11.02.2007
  10. traxis

    traxis Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Nein, die Option ist deaktiviert. Der Strom fällt ja eh nicht, vielmehr scheint echt ne Spannungsschwankug vorzuliegen.

    Natürlich passiert das nicht, wenn das Book über den Akku seine Saft bezieht.
    Ich habe das Netzteil direkt in die Wandsteckdose eingesteckt, so ne Master-Slave-Dose gibts also nicht. Wahrhaftig könnte es wiederum dann aber an den dünnen Leitungen liegen, wir wohnen im Altbau. Ich erkundige mich da mal bei jemandem, der tiefer in die Materie eingearbeitet ist... Ich lass euch dann davon wissen!

    Dennoch kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass das so gut fürs Macbook ist, oder?!
     
    traxis, 11.02.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - MacBook geht beim
  1. dvdabend
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    261
    dvdabend
    27.10.2016
  2. tonspur96
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    538
    ekki161
    19.01.2013
  3. lukazz181
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    1.888
    lukazz181
    21.12.2011
  4. muqq
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    9.657
  5. steroz
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    5.997