Kaufberatung MacBook gebraucht kaufen: Tipps welches Modell?

Pommel

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2018
Beiträge
49
Hi, ich brauche einen Laptop und möchte diesmal ein Mac. Ich tu mich grad schwer mit den verschiedenen Modellen und Releases... mit Retina oder ohne? Was sind Vorteile, Nachteile, wieviel „power“ brauche ich für den ziemlich bescheidenen Gebrauch?

#Er sollte DVDs gut spielen und brennen können (für die Kids ;)!!

#Die Office Palette für Mac wird benötigt, für gelegentliche Docs und Tabellen.
#Ist die Installation von Office für Mac aufwändig? Welche Version? Reicht Office 2011? Möchte die Software nicht extra kaufen, nur der Schlüssel.

#Dann schreib ich E-Mails und surfe selten mal. Das wärs auch schon..

#Budget um die 500- 600 Euro.

Was würdet ihr anschaffen? Bin gespannt !!

Grüsse pommel
 

mmonse

Mitglied
Mitglied seit
14.03.2016
Beiträge
325
Für diese Ansprüche reicht eigentlich das 2012er MacBook Pro (non-Retina), aufgerüstet mit RAM (8GB min) und einer SSD passender Größe. Es ist das letzte MBP, das noch ein internes DVD Laufwerk hat (Multi-Brenner).
Außerdem kann dies "alte" Stück noch geöffnet und erweitert werden, bei allen danach sind weder Speicher noch Festplatte austauschbar.
Mit Office kenne ich mich nicht aus, aber auf dem MBP läuft das aktuellste OS (Mojave), da sollte also alle Standard-Software problemlos laufen.

Edit: Es ist - gebraucht - für rund 400,- zu bekommen, da ist dann noch Platz im Budget für die Aufrüstung von RAM und eine SSD (m.E. nach Pflicht)

Edit2: Wenns nur um ein doc und ein paar Tabellen geht, reicht vielleicht auch das Apple - Universum mit Pages und Numbers, die sind kostenlos...
 

noodyn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.396
DVDs gut spielen und brennen
Was bedeutet für dich "gut" spielen und brennen?

Ist die Installation von Office für Mac aufwändig?
wie jede andere Software auch per Doppelklick

mit Retina oder ohne?
angesichts deines Budget wohl eher ohne.

wieviel „power“ brauche ich
Es dürfte jedes Modell der letzten zehn Jahre reichen, um Office auszuführen oder DVDs zu brennen.
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.343
1. Muss es unbedingt MS-Office sein? Apple hat seine eigene Office-Suite, die fuer den Normalanwender dicke ausreicht und wohl auch wesentlich besser auf aelterer Hardware laeuft.
2. Muessen die DVDs unbedingt auf einem INTERNEN Laufwerk gespielt und gebrannt werden? Dann wuerden u.U. auch "neuere" Geraete in Frage kommen, an die man einfach ein externes Laufwerk dranhaengt, wenn benoetigt.

Ansonsten fehlt halt noch eine Angabe fuer die Bildschirmgroesse. Generell wuerde ich eher ein Modell ohne diskrete GPU nehmen, da diese dazu neigen auszufallen und dann hat man schnell einen teuren Briefbeschwerer.
 

orcymmot

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2013
Beiträge
4.665
Budget um die 500- 600 Euro.
Ich befürchte für dieses Budget wirst du, zumindest von der Pro-Serie nur vor-Retina Modelle bekommen. Darüber hinaus haben die Retina-Modelle kein integriertes DVD-Laufwerk mehr. Ginge bei diesen also eh nur per externem DVD-Laufwerk.

Da solltest du aber bei den 15“ Geräten aus 2012 mit dedizierter Grafikkarte aufpassen, weil es hier einen Serienfehler und ein lange laufendes Reparaturprogramm gab. Selbst wenn du eines erwischt, bei dem das Logicboard getauscht wurde, heißt das nicht, dass der Fehler nicht wieder auftreten kann. Eine Reparatur ist durch die hohen Kosten nicht wirtschaftlich.
 

Pommel

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2018
Beiträge
49
Für diese Ansprüche reicht eigentlich das 2012er MacBook Pro (non-Retina), aufgerüstet mit RAM (8GB min) und einer SSD passender Größe. Es ist das letzte MBP, das noch ein internes DVD Laufwerk hat (Multi-Brenner).
Außerdem kann dies "alte" Stück noch geöffnet und erweitert werden, bei allen danach sind weder Speicher noch Festplatte austauschbar.
Mit Office kenne ich mich nicht aus, aber auf dem MBP läuft das aktuellste OS (Mojave), da sollte also alle Standard-Software problemlos laufen.

Edit: Es ist - gebraucht - für rund 400,- zu bekommen, da ist dann noch Platz im Budget für die Aufrüstung von RAM und eine SSD (m.E. nach Pflicht)

Edit2: Wenns nur um ein doc und ein paar Tabellen geht, reicht vielleicht auch das Apple - Universum mit Pages und Numbers, die sind kostenlos...
Office brauch ich Evt. Für die Schule die ich starte.

Was wäre denn die SSD „passende Grösse“ für das MacBook das du vorschlägst?
Ist das externe Laufwerk von gleicher Qualität wie das integrierte?
 

Pommel

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2018
Beiträge
49
Was bedeutet für dich "gut" spielen und brennen?


wie jede andere Software auch per Doppelklick


angesichts deines Budget wohl eher ohne.


Es dürfte jedes Modell der letzten zehn Jahre reichen, um Office auszuführen oder DVDs zu brennen.
Gut bedeutet flüssig. Dann mach mir doch eine Empfehlung. Ich weiss das jedes Gerät sicher genug ist für meine Ansprüche nur auf was muss ich achten damit ich mich nicht verzettele?
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.343
Jeder Rechner in den letzten... oh... 15 Jahren sollte DVDs "gut" abspielen koennen. Da wuerde ich mir mal keine Gedanken mehr machen. ;) Also "normale" DVDs, nix Exotisches natuerlich. Das Laufwerk selbst ist heutzutage fast voellig egal. Die "packen" das alle. DVDs sind halt, sagen wir's halt mal euphemistisch, "ausgereifte" Technologie (sprich: total veraltet). Da aendert sich schon seit langem nichts mehr.
 

Pommel

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2018
Beiträge
49
Ich befürchte für dieses Budget wirst du, zumindest von der Pro-Serie nur vor-Retina Modelle bekommen. Darüber hinaus haben die Retina-Modelle kein integriertes DVD-Laufwerk mehr. Ginge bei diesen also eh nur per externem DVD-Laufwerk.

Da solltest du aber bei den 15“ Geräten aus 2012 mit dedizierter Grafikkarte aufpassen, weil es hier einen Serienfehler und ein lange laufendes Reparaturprogramm gab. Selbst wenn du eines erwischt, bei dem das Logicboard getauscht wurde, heißt das nicht, dass der Fehler nicht wieder auftreten kann. Eine Reparatur ist durch die hohen Kosten nicht wirtschaftlich.
Integriertes LW oder externes, egal! It has to make the job done! Was hat es mit Retina? Brauch ich das? Was ist dedizierte Grafikkarte?
 

Pommel

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2018
Beiträge
49
Jeder Rechner in den letzten... oh... 15 Jahren sollte DVDs "gut" abspielen koennen. Da wuerde ich mir mal keine Gedanken mehr machen. ;) Also "normale" DVDs, nix Exotisches natuerlich. Das Laufwerk selbst ist heutzutage fast voellig egal. Die "packen" das alle. DVDs sind halt, sagen wir's halt mal euphemistisch, "ausgereifte" Technologie (sprich: total veraltet). Da aendert sich schon seit langem nichts mehr.
Ok Danke, damit kann ich leben! ;)
Vielleicht streamen wir ja auch bald - wie sieht’s damit aus?
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.343
Retina heisst einfach nichts anderes, als dass das Display eine sehr hohe Aufloesung hat, bei der man die Einzelpixel nicht mehr erkennen kann, und die bevorzugt mit "HiDPI" angesteuert werden, was wiederum nichts anderes heisst, dass das OS eine viertel so hohe Aufloesung simuliert, wie das Display in Wirklichkeit darstellt, und dadurch saemtliche UI-Elemente sehr scharf dargestellt werden. Klingt etwas doof, aber schau's Dir am besten mal in einem Laden an.

Wer's einmal gesehen hat, will selten zurueck. Aber das ist natuerlich auch eine Preisfrage.

PS: Wir ueberschneiden uns staendig. :) Streamen sollte bedacht werden, dass verschluesselte(!) 4K-Inhalte nur von den letzten Intel-Prozessoren verdaut werden koennen. Ansonsten sollte auch ein aelteres MacBook mithalten koennen, nur zu alt sollte es nicht mehr sein. Alles ab 2010 ist schon noch ok, kann aber in kuerzerer Zeit eng werden.

Ich persoenlich wuerde ja lieber noch etwas drauf legen und nach neueren Geraeten Ausschau halten. Die sind einfach zukunftssicherer.

PPS: Ein "diskreter" Grafikchip ist genau das, ein separater Chip auf dem Mainboard. Diese neigen dazu sehr heiss zu werden, und es gibt etliche Baureihen von MBs bei denen diese Chips innerhalb weniger Jahre ausgefallen sind. Deswegen empfehlen wir hier meist bei gebrauchten Geraeten nur solche zu nehmen, die die On-Die-GPU der CPU verwenden, da diese bei diesen Baureihen problemlos sind.
 

Pommel

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2018
Beiträge
49
Ansonsten fehlt halt noch eine Angabe fuer die Bildschirmgroesse. Generell wuerde ich eher ein Modell ohne diskrete GPU nehmen, da diese dazu neigen auszufallen und dann hat man schnell einen teuren Briefbeschwerer.
Grösse 13 oder 15“ spielt nicht so ne Rolle.
Welches Modell würdest du dann empfehlen. Das steht ja so nicht in der Beschreibung ..
 

Pommel

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.12.2018
Beiträge
49
Wer's einmal gesehen hat, will selten zurueck. Aber das ist natuerlich auch eine Preisfrage.

PS: Wir ueberschneiden uns staendig. :) Streamen sollte bedacht werden, dass verschluesselte(!) 4K-Inhalte nur von den letzten Intel-Prozessoren verdaut werden koennen. Ansonsten sollte auch ein aelteres MacBook mithalten koennen, nur zu alt sollte es nicht mehr sein. Alles ab 2010 ist schon noch ok, kann aber in kuerzerer Zeit eng werden.

Ich persoenlich wuerde ja lieber noch etwas drauf legen und nach neueren Geraeten Ausschau halten. Die sind einfach zukunftssicherer.

PPS: Ein "diskreter" Grafikchip ist genau das, ein separater Chip auf dem Mainboard. Diese neigen dazu sehr heiss zu werden, und es gibt etliche Baureihen von MBs bei denen diese Chips innerhalb weniger Jahre ausgefallen sind. Deswegen empfehlen wir hier meist bei gebrauchten Geraeten nur solche zu nehmen, die die On-Die-GPU der CPU verwenden, da diese bei diesen Baureihen problemlos sind.
Welches sind die älteren Intel Prozessoren? Ab i5 oder i7 ?.
 

NewmacCMD

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2018
Beiträge
451
Grösse 13 oder 15“ spielt nicht so ne Rolle.
Welches Modell würdest du dann empfehlen. Das steht ja so nicht in der Beschreibung ..
13 Zoll hat die nicht anfällige Grafik, da nimmst dann ein i5, die anderen finde ich selten zu kaufen.
Festplatte eine SSD von Samsung mit 500Gb oder mehr dann ist Platz für Fotos und Musik.
Eine Office-Alternative ist Libre Office, habe ich selbst in gebrauch.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
5.585
Der Tipp kam doch schon am Anfang

MBP13 Non-Retina Modell Mitte 2012 (nicht Baujahr 2012, es wurde bis Ende 2016 gebaut)
i5 reicht voll und ganz aus, i7 erzeugt nur mehr wärme. B
Vorteile:
- DVD Brenner verbaut
- SSD und Speicher lässt sich ohne Probleme nachrüsten ( 500 GB Samsung Evo ca 85 Euro)

Nachteile
- Bildschirmauflösung nur 1280 *800
- Manchmal Probleme mit Sata Kabel (kann man selber austauschen)

alternativ

MBP13 Retina

Vorteile
-Besserer Monitor 2560*1600 (runterskalierbar)
- SSD Festplatte
-Dünner
- ab 2015 Force Feedback

Nachteile
- kein DVD Brenner (Extern 20-30 Euro)
- SSD lässt sich nur schwer mit Adaptern aufrüsten
- teurer

P.S. Office für Mac gibt es für 10-20 Euro bei Ebay als code.
Die Software wird dabei vom Microsoft server legal heruntergeladen und aktiviert
 

Holle1982

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2005
Beiträge
1.440
Der Tipp kam doch schon am Anfang

MBP13 Non-Retina Modell Mitte 2012 (nicht Baujahr 2012, es wurde bis Ende 2016 gebaut)
i5 reicht voll und ganz aus, i7 erzeugt nur mehr wärme. B
Vorteile:
- DVD Brenner verbaut
- SSD und Speicher lässt sich ohne Probleme nachrüsten ( 500 GB Samsung Evo ca 85 Euro)

Nachteile
- Bildschirmauflösung nur 1280 *800
- Manchmal Probleme mit Sata Kabel (kann man selber austauschen)

alternativ

MBP13 Retina

Vorteile
-Besserer Monitor 2560*1600 (runterskalierbar)
- SSD Festplatte
-Dünner
- ab 2015 Force Feedback

Nachteile
- kein DVD Brenner (Extern 20-30 Euro)
- SSD lässt sich nur schwer mit Adaptern aufrüsten
- teurer

P.S. Office für Mac gibt es für 10-20 Euro bei Ebay als code.
Die Software wird dabei vom Microsoft server legal heruntergeladen und aktiviert
MBP13 Retina

Nachteile:

- sehr anfällige Tastatur! Würde kein 2017 oder jünger kaufen!
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.343
Ich habe ein 2017er MB 12" und keine Probleme mit der Tastatur. Man sollte natürlich generell kein "Dreckspatz" sein, wenn man vor einem empfindlichen Laptop sitzt, egal wie alt.