Macbook friert häufig ein

  1. HarryAngstrom

    HarryAngstrom Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    14
    Hallo,

    ich habe erst seit einigen Wochen einen Mac (MacBook) und bin eigentlich sehr zufrieden. Allerdings friert mein MacBook häufig ein. Das heißt, der Mauszeiger bleibt plötzlich an einer Stelle stehen und nichts geht mehr (auch kein Sat1-Ball). Es hilft dann nur den Mac auszuschalten und neu zu starten.

    Ich habe eigentlich nur MS Office und Missing Sync als Fremdsoftware installiert. Die Mac-Software ist auf dem neuesten Stand.

    Meistens erfolgen die Abstürze wenn ich mit Safari surfe. Häufig sind nur Safari und Mail gestartet. Reproduzierbar sind die Abstürze nicht, sie passieren sowohl im Akku- als auch im Netzbetrieb.

    Kann mir vielleicht jemand von Euch helfen?

    Vielen Dank, Frank
     
  2. KonBon

    KonBon MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    4.686
    Zustimmungen:
    20
    Klingt nach einen RAM Defekt. Hast du zusätzlichen Speicher drin?
     
  3. HarryAngstrom

    HarryAngstrom Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    14
    Nein, ich habe 1 GB Orginal-Apple RAM. Kann man den Speicher irgendwie testen? Danke, Frank
     
  4. http://www.memtestosx.org/
     
  5. HarryAngstrom

    HarryAngstrom Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    14
    also den Hardwaretest und auch Memtest habe ich 3-mal durchlaufen lassen: keine Probleme festgestellt! Die Abstürze passieren aber immer noch unregelmäßig. Auch ein Reparieren der Rechte brachte keinen Erfolg. Gibt es ein Möglichkeit über Log-Dateien oder Programme schlauer zu werden?

    Thanks, Frank
     
Die Seite wird geladen...