• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

MacBook Festplattenformatierung schief gelaufen - Wie kann ich meinen Mac wieder normal booten?

Lysos

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.04.2020
Beiträge
8
Guten Abend zusammen,

im Vergleich zum Durchschnittsforisten hier bin ich leider ein MacBook-Laie, ich nutze meinen MacBook zwar täglich intensiv, verfüge aber nicht über tiefgehendere Informatik-Kenntnisse, was meinem aktuellen Problem wohl auch etwas Vorschub leistet.

Ich möchte meinen alten Mac verkaufen, habe sämtliche Daten auf meinen neuen Mac, auf welchem ich diese Zeilen schreibe übertragen, und wollte daraufhin alle Daten auf dem alten Mac löschen.

Kurz gegoogelt, wurde mir eine klassische Festlattenformatierung seitens der offiziellen Apple-Seite nahegelegt. Leider habe ich bei der Formatierung offenkundig einen mir nicht näher bekannten Fehler gemacht, sodass mein MacBook nun auf dem Bildschirm den angehängten Inhalt zeigt, wenn man ihn starten möchte. Leider komme ich durch Googeln nicht wirklich weiter, und bräuchte dringend Hilfe von echten Experten!

Ich möchte meinen Mac ganz normal booten, kurz ein Demo-Benutzerkonto anlegen, um ihn dann verkaufen zu können.

Vielen, vielen Dank bereits im Voraus!
 

Anhänge

  • IMG_2234.jpeg
    IMG_2234.jpeg
    135,9 KB · Aufrufe: 22

Lysos

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.04.2020
Beiträge
8
Vielen Dank erst einmal! Mir ist es nun gelungen, den Installationsprozess zu starten. Ich habe aber irgendwie keine Festplatte (Disk), auf die ich installieren kann. Wie kann ich diese wieder herstellen? (mir schwant schlechtes....)
 

Anhänge

  • IMG_2246.jpeg
    IMG_2246.jpeg
    121,5 KB · Aufrufe: 17

karloh

Mitglied
Registriert
24.01.2010
Beiträge
384
Hast Du vorher eine Auswahlmöglichkeit angezeigt bekommen, bei dem Du das Festplattendienstprogramm auswählen kannst?
 

don_michele1

Aktives Mitglied
Registriert
07.03.2004
Beiträge
2.270
geh mal mit "back" wieder zurück und wähle im Menü oder im angezeigten Fenster "Festplattendienstprogramm" aus. Dann kannst du die Festplatte (wenn eine angezeigt wird) formatieren/löschen mit GUID Partitionsschema und HFS journaled. Danach weiter in den Installer gehen.
 

Lysos

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.04.2020
Beiträge
8
geh mal mit "back" wieder zurück und wähle im Menü oder im angezeigten Fenster "Festplattendienstprogramm" aus. Dann kannst du die Festplatte (wenn eine angezeigt wird) formatieren/löschen mit GUID Partitionsschema und HFS journaled. Danach weiter in den Installer gehen.
Guten Tag noch einmal an alle. Die Installation auf die neu formatierte Festplatte hat nun funktioniert, ich habe jedoch ein Problem mit der Software. Wie oben im Screenshot auch sichtbar, hat mir der Mac die Installation von OS X El Capitan vorgeschlagen. Vor der Festplattenformatierung und dem Löschen der Daten lief natürlich Big Sur / El Sierra auf dem Mac, wenn ich nun allerdings in den Einstellungen nach Softwareupdates suche, erhalte ich die Information, dass für den Mac kein Softwareupdate verfügbar ist. Hat jemand eine Ahnung, weswegen nur das veraltete El Capitan auf dem Mac läuft, wenn vor der Festplattenformatierung natürlich auch die neusten Software-Versionen funktioniert haben?
 

FrankyGZ

Mitglied
Registriert
12.02.2012
Beiträge
268
Der Mac wird in den Auslieferungszustand zurückgesetzt. Wenn El Capitan installiert war, wird eben dieses OS installiert. Danach sind wieder Updates möglich soweit es das Alter des Mac erlaubt.
 

Lysos

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.04.2020
Beiträge
8
Der Mac wird in den Auslieferungszustand zurückgesetzt. Wenn El Capitan installiert war, wird eben dieses OS installiert. Danach sind wieder Updates möglich soweit es das Alter des Mac erlaubt.
Es handelt sich um ein MacBook Pro 2015 mit 13 Zoll, auf diesem müsste doch die neueste Software-Version möglich sein? Vor der Festplattenformatierung lief ja auch Bug Sur auf ebenjenem Mac... Kann es irgendeine Erklärung/ Lösung dafür geben, weswegen der Mac keine Softwareupdate-Möglichkeiten anzeigt?
 

Elebato

Mitglied
Registriert
03.04.2017
Beiträge
957
wenn ich nun allerdings in den Einstellungen nach Softwareupdates suche, erhalte ich die Information, dass für den Mac kein Softwareupdate verfügbar ist.
Du musst im App Store nach einer neueren Version suchen, bei den Updates werden keine Versionssprünge angezeigt.
 

biro21

Mitglied
Registriert
19.01.2021
Beiträge
624
Das eine ist ein Update innerhalb einer macOS-Version, sprich 10.11.x (El Capitan), während das andere Upgrades auf z.B. 10.15.x (Catalina) oder 11.x.x (BigSur) sind.
 

karloh

Mitglied
Registriert
24.01.2010
Beiträge
384
wie hast Du gestartet?

von hier:
https://support.apple.com/de-de/HT204904

Auf einem Intel-basierten Mac: Wenn du beim Start Umschalttaste-Wahltaste-Befehlstaste-R verwendest, wird dir das im Lieferumfang deines Mac enthaltene macOS oder die nächste noch verfügbare Version angeboten. Wenn du beim Start Wahltaste-Befehlstaste-R verwendest, wird dir in den meisten Fällen die neueste mit deinem Mac kompatible macOS-Version angeboten. Andernfalls wird dir die macOS-Version angeboten, mit der dein Mac ursprünglich geliefert wurde, oder die Version, die der ursprünglichen Version am nächsten kommt und noch verfügbar ist.
 
Oben