Macbook fährt mit voller Last der Lüfter hoch

Chealex

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
13.04.2020
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute,

vielleicht findet sich ja hier jemand, der mir mit meinem Macbook Pro von late 2008 weiterhelfen kann.

Ich hatte meinen Macbook ganz normal in Betrieb und habe ihn dann etwas ungeschickt bewegt. Dabei ist mir der Netzstecker herausgerutscht. Er ist direkt ausgegangen und liess sich seit dem erstmal nicht mehr anschalten. Ich habe auf den seitlichen Knopf gedrückt, um mir den Stromstatus anzeigen zu lassen und dabei bemerkt, dass die grünen LEDs dabei 5 mal an und wieder ausgehen. Habe dazu gelesen, dass das bedeutet, dass der Akku tot ist, was nicht verwunderlich ist, er war vorher auch schon etwas schwach auf der Brust. Habe den Akku mal rausgenommen und dann laufen beim Drücken des seitlichen Knopfes die LEDs einmal hin und wieder zurück. Ist das die Anzeige, dass der Akku nicht eingesetzt ist? Die grüne lampe am Netzteil leuchtet auch, wenn sie eingesteckt ist.
Ich habe es dann geschafft meinen Mac wieder zum laufen zu bringen! Ich habe ohne Stromzufuhr den Einschaltknopf für 10 Sekunden gehalten, das Netzteil angeschlossen und dann weitere 10 Sekunden die Power Taste gedrückt gehalten. Dann kurz losgelassen, wieder den Powerknopf normal kurz gedrückt und er ist wieder angesprungen. Über diesen Startvorgang habe ich in einem anderen Forum gelesen. Sobald ich das Gerät auf diese Weise eingeschaltet habe, kann ich es auch herunterfahren und wieder normal starten, es sei denn, ich trenne es vom Strom, dann muss ich wieder die 2x 10 Sekunden Starthilfe anwenden. Problem: Die Lüftung fährt nun durchgängig auf Hochtouren und die Tastenbeleuchtung funktioniert nicht. Soweit ich es mir abgelesen habe, sollten diese Probleme mit einem SMC Reset beseitigbar sein, funktioniert aber bei mir nicht. Kann mir dabei noch jemand evtl. einen Tipp geben?

Grüße
Alex
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Dein Akku wird halt durch dein. Bei dem Alter nicht verwunderlich. Ohne Akku hast du halt genau solche Probleme. Und das Gerät drosselt stark herunter. Da muss ein funktionierender Akku her. Oder langsam mal was Neues. ;)
 

Chealex

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
13.04.2020
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Danke erstmal für deine schnelle Antwort!
Ich weiss, dass mein Akku durch ist, deshalb hab ich ihn ja auch schon rausgenommen. Ein neues Gerät kommt eigentlich nicht in Frage, es handelt sich eh um meinen Zweitrechner. Ich würde das Ding gern repariert bekommen und mir dann einen neuen Akku besorgen. Eigentlich sollte er ja auch ohne Akku zumindest gedrosselt laufen können. Aber ich bekomme ihn ja nur angeschaltet wenn ich diese Prozedur mache mit dem Powerknopf für 20 sekunden halten.
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
15.763
Punkte Reaktionen
1.367
vielleicht solltest du SMC mehrmals wiederholen,
oder auch PRAM mal machen https://support.apple.com/de-de/HT204063
dabei solltest du den Mac aber min. 4 mal den Startton erzeugen lassen,

schaue mal genau nach, als dir der Netzstecker " rausgerutscht" ist, ob irgendeine Beschädigung sichtbar ist, ich würde sagen der ist ungeschickter weise rausgerissen ;) da könnte dann schon etwas kaputt gehen
 

Chealex

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
13.04.2020
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hi Retnueg,

Der Netzstecker funktioniert an sich ja ganz gut, der Strom läuft und die Lampe leuchtet. Es war auch nicht grob, als der ausgerutscht ist. Ich werd jetzt erstmal ein paar mal die Resets wiederholen und melde mich dann nochmal. Hast du vielleicht eine Ahnung, warum der Mac nicht mehr normal anspringt, sondern nur mit der Methode des 10 Sekunden Powerknopf drücken, Strom rein, weitere 10 Sekunden drücken und dann geht er erst an?
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
15.763
Punkte Reaktionen
1.367
, Strom rein, weitere 10 Sekunden drücken und dann geht er erst an?


vielleicht solltest Du das ganze Prozedere mal versuchen, kost ja nix PRAM und SMC hast du ja schon, da nur noch den Rest wie folgt;)

evtl. hilft ja Cache löschen beim sicheren Start

http://support.apple.com/kb/HT3964?viewlocale=de_DE&locale=de_DE SMC

beim SMC unbedingt bis unten lesen, denn für verschiedene Mac modelle, gibt es auch verschiedene Anweisungen zum SMC

http://support.apple.com/kb/HT1379?viewlocale=de_DE&locale=de_DE PRAM

1. sicherer Start: beim Neustart die Shift taste gedrückt halten, dann abwarten bis er fertig ist, dann neu starten (leert die entsprechenden Caches)

http://support.apple.com/kb/HT1564?viewlocale=de_DE&locale=de_DE

2.wenn du dir sicher bist, was du da tust, aber wenn du den Anweisungen folgst, kann eigentlich nichts schiefgehen, hiermit wird auch ggf. ein defektes Filesystem repariert,

http://support.apple.com/kb/TS1417?viewlocale=de_DE&locale=de_DE
######
mac neu starten mit gedrückten tasten CMD + S,
Sobald der Bildschirm schwarz mit weisser Schrift erscheint, sofort loslassen,

ganz unten steht dann Root:

da gibst du ein : fsck (1xleertaste) ßfz, daraus wird -fy, das ist richtig so, dann drückst du Enter und wartest, bis dann kommt :
The Volume Macintosh HD appears to be ok

wenn nicht, Prozedere solange wiederholen, bis ok kommt,
zum Schluss gibst du dann ganz unten bei root : reboot ein, Enter drücken und warten, dann bootet der Mac neu

###################
***************************************************************************
 

Chealex

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
13.04.2020
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Schade, ich hatte das in irgendeinem Forum gelesen aber dann nicht wiedergefunden.. Ich kann mir gut vorstellen, dass das ein guter Hinweis auf das Problem sein könnte.
PRAM reset hab ich eben 5x gemacht, macht keinen Unterschied. Ob der SMC Reset wirklich funktioniert, weiss ich nicht, gibt ja kein Feedback vom Gerät. Ich habe mich durch verschiedenste Artikel durchgelesen und habe ein paar Theorien aufgestellt, woran es liegen kann.

1. Der SMC Reset funktioniert nicht ohne Akku.
2. Der SMC hat irgendwie Schaden genommen und ist fehlerhaft.

Lösung zu 1. wäre natürlich einen neuen Akku zu kaufen, ich werde heute wohl mal einen bestellen.
Lösung zu 2. wäre wohl ein Update bzw. neuinstalltion des SMC, wenn es sowas gibt.

Würde mich über Feedback freuen, wenn jemand was zu den Lösungsansätzen sagen kann.
 
Oben Unten