MacBook extrem langsam und bockig...

chillbill

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
22
Das MacBook meiner Freundin (IntelCore 2 Duo, 1,83 GHz mit System 10.4.8) ist schon nach ein paar Programmen wie iTunes, Mail, Adreßbuch, Firefox und InDesign am Verenden. Selbst das Switchen innerhalb der Programme verursacht ungewöhliche Wartezeiten. Und mir fällt auf, dass auch das Gebläse ständig ins Surren beginnt, obwohl wirklich noch keine argen Rechenleistungen laufen. Ich habe aber am Wochenende 2 x 1GB eingebaut!

Mein MacBook hingegen - mit ebenfalls 2 GB RAM - flutscht nur so dahin und ist ein guter Vergleichswert (IntelCore 2 Duo, 2 GHz mit System 10.4.9), wie es eigentlich laufen sollte. Ist den ganzen Tag unter denselben Bedingungen flüsterleise und startet flott Programme.

Wo steckt da der Wurm drin? Ein wenig verzweifelt, Euer ChillBill (wenig chillig drauf gerade, brummel ...)
 

chillbill

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
22
Also auf 10.4.9 ist noch nicht upgedatet worden. Aber ich selbst (mein flottes MacBook) arbeite auch erst kürzlich darauf und unter 10.4.8 war schon alles super.

P-Ram reseten? Wie geht das?
 

eMac_man

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
30.206
Nach dem Einbau des RAM würde ich als allererstes einen Blick in den System Profiler werfen, ob der RAM auch vollständig und anstandslos erkannt wird.
Gruss
der eMac_man
 

marc2704

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.08.2005
Beiträge
10.693
Reset: Die vier Tasten apfel alt p r während des (Neu)-Starts gedrückt lassen bis der Gong 2 mal ertönt.
 

chillbill

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
22
Die Steckplätze sind anerkannt worden. Die 2 GB laufen also.
 

Funky_Stu

Mitglied
Mitglied seit
20.08.2007
Beiträge
232
Hast du mal die Festplattenrechte überprüft und repariert?
 

eMac_man

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
30.206
Und bitte nicht vergessen, Bescheid zu geben, welche Lösungen jetzt schon versucht wurden und ob diese zum Erfolg geführt haben, damit man weiss, ob das Problem erledigt ist oder man weiter nach Lösungen suchen muss.
Gruss
der eMac_man
 

chillbill

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
22
Mittlerweile ist die Festplatte mehr geleert worden und es sind nun 17 GB frei. Mittlerweile wohlgemerkt, vorhin waren nur mehr 8 GB frei. Die Plattenrechte sind soeben repariert worden. P-Ram resetet.

Geschwindigkeitszuwachs: wir melden uns gleich, ob diese Maßnahmen geholfen haben. Ein paar Tests noch ...

Noch eine Seltsamkeit ist uns aufgefallen:
Das Dock ist unten nicht mehr automatisch ein- und auszublenden und die Programme lassen sich auch nicht über das Dock - selbst wenn es ständig eingeblendet wird - öffnen.
 

marunzn

Mitglied
Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge
307
Nachdem Du "nur" den RAM getauscht hast, würd ich bei der Fehlersuche mal dort ansetzen. Einen Riegel raus, nur mit einem versuche, die alten wieder rein, einen alten und ein neuer, usw....
 

chillbill

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
22
Das MacBook war vorher schon mit 2 x 512 Ram ausgestattet und langsam unterwegs. Ich denke also nicht, dass der Fehler dort liegt. Irgendetwas zwingt den Rechner in die Knie. Aber was?

Alles läuft jetzt mal normal, obwohl noch immer kein berauschender Geschwindigkeitsanstieg zu verzeichnen ist. Und: Das Dock ist noch immer nicht verwendbar.
 

christian l

Mitglied
Mitglied seit
03.09.2002
Beiträge
310
Was sagt denn die Aktivitätsanzeige? Gibt es da einen Prozess, der besonders viel Leistung zieht?
 

Tensai

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.11.2004
Beiträge
11.027
Und was ist das eigentlich für ein Indesigen? CS2?

Zudem selbst wenn jetzt mehr HD-Platz frei ist, ist der freie Speicherplatz wohl stark fragmentiert.
 

swuggles

Mitglied
Mitglied seit
02.08.2006
Beiträge
428
das dock hat regt sich nicht mehr? auch nach einem kompletten neustart? weil das ja sonst eher danach klingt als hätte es sich nur aufgehängt, würd da sonst echt mal in der aktivitätsanzeige gucken... obwohl das eben nach einem kompletten neustart auszuschliessen ist würde ich mal behaupten...
 

chillbill

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
22
Aktivitätsanzeige zeigt nichts besonders auffälliges:

InDesign CS2 braucht rund 350MB
Photoshop 171 MB
Word 140MB
Finder 22MB

Frei sind rund 300 MB gerade eben ...

Und ja: Das Dock ist nicht mehr wach zu bekommen.
 

christian l

Mitglied
Mitglied seit
03.09.2002
Beiträge
310
Aktivitätsanzeige zeigt nichts besonders auffälliges:

InDesign CS2 braucht rund 350MB
Photoshop 171 MB
Word 140MB
Finder 22MB

Frei sind rund 300 MB gerade eben ...

Und ja: Das Dock ist nicht mehr wach zu bekommen.
Ich meinte nicht die RAM-Auslastung sondern die CPU Last.
 
Oben