MacBook extrem lahm wenn weniger als 300MB RAM frei

  1. halbtuerke

    halbtuerke Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,

    ich bin ja mit meinem MacBook mehr als zufrieden, war echt die beste Idee, die ich seit langem hatte, das einzige was mich manchmal ziemlich stoert ist das es insgesamt ziemlich lahm wird, wenn ich weniger als 300MB RAM frei hab, mit frei mein ich natuerlich inaktiver RAM und freier RAM.

    Das Dock hackt, die Programme zeigen den tollen Beachball, wenn ich den Aktivitaetsmonitor oeffnen will dauert das auch ewig usw....

    Ist das normal, oder stimmt da irgendwas nicht? Ich frag mich nur ob dieses Problem geloest werden koennte, wenn ich mehr RAM einbaue? Sind ja eigentlich noch knapp 300MB frei.

    Specs:
    Mac OS X 10.4.8 mit den neuestens Updates
    MacBook 2GHz Core2Duo
    80GB Festplatte (15GB frei)
    1Gig RAM

    Danke im Voraus
     
    halbtuerke, 28.02.2007
  2. goddess

    goddessMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2006
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    10
    Wieviel Programme hast du offen? Also < 300 MB verfügbar bekomme ich selten zusammen...
     
    goddess, 28.02.2007
  3. halbtuerke

    halbtuerke Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    So an die 10 Programme, wobei der groesste Teil an RAM fuer OmniWeb und NetNewsWire draufgehen.
     
    halbtuerke, 28.02.2007
  4. eiq

    eiqMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    4.756
    Zustimmungen:
    369
    Das ist bei mir auch öfter so. Meine 2GB RAM sind zwar oft wirklich voll, aber auch wenn noch einiges frei bzw. inaktiv sein sollte, merkt man z.B. beim Wechsel zu einem anderen Programm, dass schon einiges geswapt wird.

    Die Speicherverwaltung von OS X ist zwar besser als die von Windows XP, aber optimal ist sie leider noch lange nicht.

    Gruß, eiq

    PS: Wie viel RAM brauchen denn Dein OmniWeb und NNW? Ein Browser und ein RSS-Reader sollten ja eigentlich nicht viel brauchen.
     
  5. goddess

    goddessMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2006
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    10
    Ah, jetzt seh ich erst, dass du nur 1 Gig Ram hast. Auf jedem Fall upgraden. Ich hatte am Anfang auch nur 1 Gig drinnen, seit dem Upgrade hat das Book einen Geschwindigkeitsboost bekommen. Liegt hauptsächlich daran, dass das Betriebssystem nicht soviel swappen muss.
     
    goddess, 28.02.2007
  6. halbtuerke

    halbtuerke Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    @eiq
    Die koennen zusammen schnell mal 400MB verbrauchen, kommt immer drauf an, wieviele Tabs offen sind.
    Soweit ich weiss liegt das an der WebKit Engine, die beide Programme benutzen, die hat massive Speicherlecks und verursachen dann gerne mal sehr speicherhungrige Programme.

    @goddess
    Naja dann hoff ich doch mal, dass dieses Problem verschwindet wenn ich ein wenig mehr RAM reinhaue.

    Danke fuer die Antowrten
     
    halbtuerke, 01.03.2007
  7. hero1977

    hero1977MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.06.2006
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    19
    quelle? mir kommt osx um einiges langsamer vor als xp…

    "eigentlich" ist ein schönes wort…

    http://www.mactechnews.de/index.php?id=15940
     
    hero1977, 01.03.2007
  8. eiq

    eiqMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    4.756
    Zustimmungen:
    369
    Ich weiß schon, warum ich Opera benutze. ;)

    @hero1977
    Dass sich OS X nicht ganz so 'snappy' anfühlt, hat nichts mit der Speicherverwaltung zu tun.
    Nutze mal ein Win XP mehrere Monate ohne Neustart. Mehr als eine Woche konnte ich vor meinem Switch zu OS X nicht damit arbeiten, ohne dass es unbrauchbar langsam wurde. Mein MacBook hat eine maximale Uptime vom 58 Tagen, und das nur, weil ab und zu Securityupdates einen Neustart erzwingen. Arbeiten kann man damit noch wunderbar.

    Gruß, eiq
     
  9. hero1977

    hero1977MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.06.2006
    Beiträge:
    1.602
    Zustimmungen:
    19
    ich hab XP mal ne woche ohne neustart betrieben (emule-download), und nebenbei an der kiste gearbeitet, gedaddelt etc. kein problem gewesen. ansonste hab ich was das angeht keine erfahrung, weil ich meine DOSe abends immer ausschalte (steht im schlafzimmer). ist zwar ein silent-gehäuse, aber so leise wie mein imac ist er lange nicht… (dafür 5x schneller, naja, hat alles vor- bzw. nachteile).

    fakt ist: das GUI von OSX ist schei55lahm im gegensatz zu xgl/compiz etc, ich versteh das nicht. die gleiche schei55e mit vista.

    nochwas: photoshop (CS2 und 3): ebeneneffekt rumspielen, dann abbrechen – kommt FAST immer ein beachball. warum? unerklärlich.
     
    hero1977, 01.03.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - MacBook extrem lahm
  1. tequilachocolat
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    597
  2. Crowbar
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    687
    blue apple
    26.11.2014
  3. Starclassic
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.054
    Starclassic
    02.04.2014
  4. Dikdojo
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.604
    Dikdojo
    03.11.2013
  5. Yukay
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    2.462
    oneOeight
    14.04.2013