Macbook Display Gelbstich, Austausch möglich?

bishop

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.12.2006
Beiträge
375
Hey alle miteinander,

Ich habe ein neues Display bekommen, da oben auf meinem Macbook an den Scharnieren Haarrisse aufgetreten sind, das eine wurde mit der Zeit auch größer. Da man das Oberteil nicht ohne Display tauschen kann habe ich nun auch ein neues Display bekommen. Das Display hat aber einen krassen Gelbstich, als erstes ist es mir aufgefallen als ich ihn neben meinem BenQ m2400 HD stehen hatte und ein Browserfenster rübergeschoben hatte. Das hat jetzt so an mir genagt dass ich ihn mit 2 Macbook pros verglichen habe die hier neben mir standen. Das Ergebnis ist krass, bei mir ist weiß kein Weiß mehr, sondern wirklich gelblich schimmernd.

Kann ich nun erneut bei Apple darauf bestehen dass sie mir das Display austauschen? Vielleicht hat hier ja schon jemand ähnliches mitgemacht und könnte berichten.

Grüße
 

bilo

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2009
Beiträge
151
Hi bishop,
Mein Macbook war wegen genau der selben Risse im Applestore zur Reparatur. Habe es heute abgeholt und leider erst zuhause festgestellt, dass das Display im vergleich zu vorher eine wirklich miserable Qualität hat.
Werde versuchen gleich morgen wieder in den Applestore zu gehen und einen erneuten Austausch beantragen.
Scheinbar haben die ganze serien solcher gelbstichiger displays auf lager... .
Wo hast du die Reparatur durchführen lassen?
 

bishop

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.12.2006
Beiträge
375
Hey bilo,

Ich hatte ihn zur Reperatur zum Gravis in Bonn gebracht. Jetzt habe ich ihn zum compustore gebracht, hoffe so vermeiden zu können dass ich wieder so einen Bildschirm bekomme. Denke aber sowas lässt sich nicht wirklich vermeiden im Moment, schade dass Apple da solche Probleme hat. Ich denke morgen wird mein Gerät fertig sein, spätestens Donnerstag. Kann mich dann eben melden ob der erneute Austausch was gebracht hat
 

bilo

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2009
Beiträge
151
Gut zu wissen, dass bei dir ein erneuter Austausch möglich ist. Ist dein Macbook noch innerhalb der 1Jahres-Garantie?
 

bishop

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.12.2006
Beiträge
375
Nein, habe auch Apple Care abgeschlossen, mein Gerät ist ja nicht das 1. mal in Reperatur, und ich war gut beraten. Aber diese Displays tauschen sie auch so aus, meins war zum beispiel noch fleckig, kam zum Gelbstich dazu...
 

bilo

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2009
Beiträge
151
Ja, ist bei mir genauso. Schwarz wird extrem fleckig dargestellt. Dann bin ich guter Hoffnung. Und wieder ab zum Apple-Store... .
Bin aber echt enttäuscht, habe letzten Samstag erst letzten Samstag ein iPhone 3GS zum dritten Mal tauschen müssen da das Gehäuse 2Mal gerissen, und beim 2. AUstauschgerät der Homebutton irgendwann versagt hat. Und ich gehe garantiert vorsichtig und pfleglich mit meinen Geräten um.
 

bishop

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.12.2006
Beiträge
375
Hehe ja, habe nun mein ipad 2 in Reperatur und zeitgleich jetzt mein Macbook zum bestimmt 6. mal abgegeben... mein altes Macbook dagegen hatte nie probleme leider
 

bishop

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.12.2006
Beiträge
375
Super Neuigkeiten, der Laden hat es tatsächlich hinbekommen innerhalb von !!!!2!!!! Tagen den Bildschirm neu zu kalibrieren dass der Gelbstich weg war und dafür ein Blaustich da war. Der Fehler lässt sich dadurch natürlich nicht beheben, ich habe den Mitarbeiter dann zu einem anderen Macbook Unibody gebeten damit er sich mal selber davon überzeugen kann dass es nicht normal ist. Nachdem er weiterhin versuchte den Gelbstich über Kalibrierung wegzubekommen machte ich ihn irgendwann mal darauf aufmerksam dass sich das Problem damit nicht wirklich beheben lässt, denn es ist einfach keine Kalibrierungssache. Ich habe dann bei beiden Macbooks das hellblaue Hintergrundbild eingestellt was von MacOS mitgeliefert wird und dort war dann leicht zu erkennen dass Blau in diesem Fall auch kein Blau war und er sagte mir dass er es jetzt ganz krass sieht und weiß was ich meine.

Alleine die Tatsache dass die Herren 2 Tage benötigen um ein Display zu kalibrieren sagt wohl genug über die Qualität dieses Ladens aus, möchte das natürlich nicht pauschalisieren, der Mitarbeiter mit dem ich am Ende gesprochen hat sich mehrfach entschuldigt und der Arme kann ja auch nichts dafür. Trotzdem blieben sie freundlich, das habe ich bei Gravis leider schon anders erlebt. Ich hoffe dass sie der Fehlerquelle nun wirklich auf die Spur kommen. Ansonsten werde ich mich in Zukunft nur noch direkt an Apple wenden.
 

bilo

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2009
Beiträge
151
Das ist ja echt übel. Ich habe es noch nie erlebt, dass ein internes Display irgendwie Farbkalibriert werden muss. Klar externe Monitore von drittherstellern sind gelegentlich kalibrierungsbedürftig. Aber doch nicht die internen direkt und digital angesteuerten Displays. Bin mal gespannt, was die mir heute abend im AppleStore Oberhausen sagen werden... .
Hast du eigentlich Fotos von dem Display?
 

bishop

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.12.2006
Beiträge
375
Nein leider nicht.. Oberhausen ist auch mein nächster Anlaufpunkt wenn es jetzt in Bonn nicht klappt... Wenn du da warst berichte mal asap :)
 

vsw

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2011
Beiträge
672
Das ist ja echt übel. Ich habe es noch nie erlebt, dass ein internes Display irgendwie Farbkalibriert werden muss.
Hallo,

natürlich müssen die Displays kalibriert werden (IMHO). Gehe mal zum Media Markt und schau Dir die verschiedenen Laptops an. ALLE anders in der Farbdarstellung.
Oft wird gerne etwas zu Blau dargestellt (Toshiba und Sony) damit das Bild knackiger wirkt.

Wirklich neutral bekommst Du die eingebauten Displays natürlich nicht hin.
Das lieg auch daran, dass Du das interne Display in den Grundeinstellungen vor der Kalibrierung nicht ausreichend einstellen kannst.

Mit einem Datacolor Spyder pro erreichst Du aber schon recht gute Werte.
Für fotografische Zwecke ist eine Kalibrierung dringend erforderlich, das gilt auch (im gewissen Rahmen) für die eingebauten Displays.

Beste Grüße
vsw
 

bishop

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.12.2006
Beiträge
375
vsw, aber ich darf wohl erwarten ein Display ohne Gelbstich zu erhalten oder? :) Klar lassen sich mit Kalibrierung viele Sachen fixen, aber man darf nicht von einem Kunden erwarten Kalibrierungshard- und software zu kaufen im Wert von 100-200 euro...
 

bilo

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2009
Beiträge
151
vsw, aber ich darf wohl erwarten ein Display ohne Gelbstich zu erhalten oder? :) Klar lassen sich mit Kalibrierung viele Sachen fixen, aber man darf nicht von einem Kunden erwarten Kalibrierungshard- und software zu kaufen im Wert von 100-200 euro...
Vorallem, wenn vor der Reparatur ein besseres Ergebnis ganz ohne Kalibrierung möglich war
 

vsw

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2011
Beiträge
672
sw, aber ich darf wohl erwarten ein Display ohne Gelbstich zu erhalten oder?
Hallo,

natürlich hast Du RECHT, zumal je besser das Display von Hause aus ist, desto besser gelingt die Kalibrierung.
Ich wollte nur sagen, dass um eine relativ neutrale Farbdarstellung zu erhalten eine Kalibrierung nötig ist.
Ein von Hause aus gelbstichiges Display würde ich auch nicht akzeptieren.

Beste Grüße
vsw
 

bishop

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.12.2006
Beiträge
375
Hey,

genau das meinte ich. Mir ist schon klar dass man Computer Bildschirme wie auch Fernseher für optimales Farbverhältnis natürlich kalibrieren muss und das auch nicht immer ganz billig ist :) compustore hat vorhin leider nur gesagt dass man bei so einem gelbstich aber von apple kein neues Display eingebaut bekommt, aber das konnte ich nicht ganz glauben.
 

vsw

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2011
Beiträge
672
Hallo,

wie hier schon oft berichtet wurde, liegt das auch an der unterschiedlichen Hardware. Gleiche Rechner aus verschiedenen Bauserien haben stark unterschiedliche Displays.

Ich hatte großes Glück mit meinem MBP / late 2008. Ich habe daneben einen sehr hochwertigen 27" Eizo stehen und konnte die beiden Displays mit dem Spider pro gut aufeinander abstimmen.

Da ich nur mit Fotos im RAW arbeite ist eine relativ neutrale Darstellung unerlässlich.
Das war für mich auch ein Grund einen MBP zu kaufen.

Sage einfach Du bis Fotograf und kannst unmöglich bei Deinen Kunden mit so einem miesen Display erscheinen.

Ein Austausch sollte doch auch aus Prestigegründen möglich sein.

Beste Grüße
vsw
 

bishop

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.12.2006
Beiträge
375
Hey,

Ja genau so habe ich es auch vor, aber wenn dann erst bei Apple selber wenn sich compustore jetzt erneut querstellen wird. Werde morgen mal berichten falls sie es ablehnen :)

Grüße
 

bishop

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.12.2006
Beiträge
375
bilo irgendwas neues von dir aus dem appstore Oberhausen?
 

bilo

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2009
Beiträge
151
Also die haben es zumindest in Reparatur genommen. man konnte mir allerdings nicht versprechen, dass es besser wird. warten wir mal ab!
 

bishop

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.12.2006
Beiträge
375
Also Compustore hat es jetzt innerhalb von 8 Tagen geschafft 2 mal das Display zu kalibrieren, beim 1. mal war ein Blaustich das Ergebnis, und dieses mal haben sie alle anderen Farben so krass eingestellt dass es fast geblendet hat und es war dazu teilweise sehr dunkel, keine ahnung wie sie das geschafft haben :) Dazu kommt dass mir der Mitarbeiter am Samstag gesagt hat dass das Display bestellt wurde, und mir heute dann mitteilte dass nie irgendetwas bestellt war und er das auch nicht gesagt hätte (nee, das denkt sich der liebe gute Kunde natürlich nur aus :)). Direkt wieder mit Apple telefoniert, die haben mir anhand der Fallnummer garantiert dass das Display dieses mal bei Gravis erneut getauscht würde, habe es gerade abgegeben und jetzt bleibt es einfach abzuwarten was daraus wird..
 
Oben