MacBook als Erstgerät?

Diskutiere das Thema MacBook als Erstgerät? im Forum MacBook.

  1. themaxxxeffect

    themaxxxeffect Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    85
    Mitglied seit:
    14.01.2005
    Hallo Forum,
    ich nutze zur Zeit einen Imac mit Intel Prozessor. Da ich es satt habe nur in meinem Arbeitszimmer zu sitzen und gerne etwas mobiler sein will spiele ich mit dem Gedanken mir ein Macbook zuzulegen.
    Da ich mir keine 2 Rechner leisten kann / will würde ich meinen Imac verkaufen und das Book wäre mein einziger Rechner.
    Wie sehen die Book User das hier? Ist der 13.3 Zoll Monitor groß genug um dauerhaft damit zu arbeiten oder nervt das Teil? Was ist von dem Grafikchip GMA 950 zu halten? Fehlen viele Effekte im OSX? Kann ich z.B. ein H264 Video im Full Screen überhaupt ansehen?
    Meine Anwendungsgebiete sind: Internet, IPhoto, Itunes, ab und zu mal ein Musikvideo. Bin also reiner Freizeituser, sitze dabei aber auch mal 2 Std. vor der Kiste. Spiele ist kein Thema.

    Anregungen und Tipps willkommen.
     
  2. submax

    submax Mitglied

    Beiträge:
    966
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    31.03.2006
    Dafür reicht das MB absolut.

    Und das du mobil sein willst, kann ich auch gut verstehen. Deshalb wollte ich auch keinen iMac.
     
  3. ziska

    ziska Mitglied

    Beiträge:
    4.990
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    09.08.2004
    ich hab auch 'nur' das book, daheim mit externem bildschirm
     
  4. An-Jay

    An-Jay Mitglied

    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    128
    Mitglied seit:
    10.06.2004
    Ach das reicht doch dicke :)

    90% der heutigen Notebooks haben auch keine höhere Auflösung, also siehst du beim MacBook auch nicht weniger.

    Ich sitze hier vor einem 15-Zoll PowerBook, welches auch dieselbe Auflösung fährt, und das mehr als nur 2 Std. am Tag ;) Hab noch nie mehr benötigt.

    Leistungstechnisch reicht das MB für alle von dir genannten Anwendungen. Wenn du nicht spielst und sonst keine Grafikintensiven Anwendungen brauchst, dann stellt die Onboard-Grafik für dich keinen Flaschenhals dar.
     
  5. A. Pazzo

    A. Pazzo Mitglied

    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    18.08.2004
    Ob es Dich stören wird hängt sicherlich vor allem von Dir selbst ab. Ich benutze nix außer meinem Macbook und werde mich nicht beschweren. Meine Erfahrung bei Notebooks: lieber zu klein als zu groß. Wenn es Dich auf Dauer stören sollte kannst Du ja mit einem TFT erweitern.

    Die Frage nach den Effekten verstehe ich nicht.
     
  6. Ich selbst habe auch das C2D Macbook mit 2 GHz (Siehe Signatur) und kann bestätigen, dass es absolut ausreicht.

    Solange du nicht Hardcore 3-D Games a la Doom 3 oder so spielen willst, wirst du Freude haben...

    Grüsse, Steven
     
  7. Tensai

    Tensai Mitglied

    Beiträge:
    11.027
    Zustimmungen:
    582
    Mitglied seit:
    02.11.2004
    Um das MacBook als Arbeitsrechner verwenden zu können, muss imho ein zusätzlicher großer Bildschirm (min. 20") her.

    H.264 geht, allerdings ist Full-HD nicht (immer) drin. Und auf dem internen MacBook-Display eh nicht darstellbar. 720p geht völlig problemlos, 1080i/p geht auch meistens ruckelfrei, gelegentliche Ruckler sind aber manchmal möglich.
     
  8. catatonia

    catatonia Mitglied

    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    22.12.2006
    Ich nutze seit Dezember 2006 das MacBook als einzigen Rechner. Meine Anwendungsbereiche sind mit deinen identisch. Zusätzlich nutze ich das Book zum Arbeiten und sitze an manchen Tagen 8-10 Stunden davor. Bisher hatte ich keine Probleme, auch das relativ kleine Display stört mich nicht. Das MacBook ist in jedem Fall als "Hauptrechner" geeignet. Du kannst dir ja zusätzlich einen externen Bildschirm besorgen, an den du das Book bei anspruchsvolleren Anwendungen wie Bildbearbeitung anschließt.
     
  9. themaxxxeffect

    themaxxxeffect Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    85
    Mitglied seit:
    14.01.2005
    Klingt gut. Habe eben bestellt. Besten Dank an Alle!!
     
  10. pepperman

    pepperman Mitglied

    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    19.02.2005
    Hallo themaxxxeffect,

    das MacBook ist ein schöner, kleiner, mobiler Rechner, der für die meisten Anwendungsbereiche ausreichen sollte. Wenn Du aber einen dem iMac einigermaßen ebenbürtigen Rechner haben willst, solltest Du eher nach einem MacBook Pro Ausschau halten. Du kannst ja auch ein refurbished Modell kaufen, die bisherigen Core Duo und Core 2 Duo haben die gleiche Grafikkarte, wie Dein iMac (ATI Radeon X1600). Der Performanceunterschied wird vorwiegend von der verbauten Festplatte (iMac = 3.5 Zoll, 7200 U/Min, MacBook Pro 2.5 Zoll, meist 5400 U/Min) bestimmt.

    Grundsätzlich gilt, daß die MacBook Pro die deutlich wertigeren Geräte sind -> Aluminiumgehäuse, größeres Display mit besserer Auflösung und matter Oberfläche, richtige Grafikkarte, beleuchtete Tastatur (!) und besserer Wiederverkaufswert.
    kein Problem - Du kannst es ja immer noch innerhalb von 14 Tagen wieder zurückschicken, wenn es Dir nicht zusagt.

    Refurbished Apple Computer mit voller Garantie findest Du u.a. bei www.multiware-tn.de zu akzeptablen Preisen.

    So long,
    pepperman
     
  11. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.729
    Zustimmungen:
    253
    Mitglied seit:
    11.10.2005
    Kein Problem, MacBook reicht, externer Bildschirm dazu ist allerdings ganz nützlich, denke ich.
     
  12. drums

    drums Mitglied

    Beiträge:
    3.288
    Zustimmungen:
    245
    Mitglied seit:
    01.05.2006
    Ich sag mal so:
    Ich besitze ein MacBook und einen MacPro.
    Die meiste Zeit verbringe ich allerdings komischerweise am MacBook.
    Warum das so ist :noplan:
    Und ich sitze am Tag erheblich länger als 2 Stunden am Rechner.
    Eigentlich is das Book 24 Stunden am Tag am laufen.
    Und da ich meistens zu faul bin nen externen TFT ranzuhängen :o (wenn ich nicht gerade arbeite) muss ich mit 13 Zoll auskommen und selbst das klappt erstaunlich gut.
    Dass ich mit dem Book mobil bin ist ein nettes Gimmick ;)

    Auf gut Deutsch,
    bestell dir ein MacBook und verkauf den iMac, du wirst es sicherlich nicht bereuen :)

    Grüße,
    Robert
     
  13. Bassoon

    Bassoon Mitglied

    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    15.11.2006
    ...Und wenn der Bilschirm nicht reicht: Gute TFTs sind heute schon richtig gut und gar nicht teuer - sofern sie nicht von Apple kommen :D
     
  14. rutzel

    rutzel Mitglied

    Beiträge:
    1.645
    Zustimmungen:
    144
    Mitglied seit:
    09.03.2007
    Ich verbring fast den ganzen Tag vor meinem 12" PowerBook an einem 19" Monitor. :)
     
  15. raaven

    raaven Mitglied

    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    07.09.2006
    Ich habe mir letztes Jahr das MacBook eigentlich als Ergänzung zu einem Asus 15" Centrino geholt.

    Da ich seit dem kaum noch das Gerät genutzt habe kann ich nur sagen - ja - meine Vorredner sind keine Minimalisten!

    Vor drei Wochen wollte ich mir ein Cinemdisplay noch als Ergänzung bestellen, aber der iMac war dann doch reizvoller!

    Trotzdem - kauf dir das MacBook und ergänze es irgendwann mal mit nem 17 oder 20 Zöller!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...