MacBook als Ersatz für PowerMac G5?

Diskutiere das Thema MacBook als Ersatz für PowerMac G5? im Forum Umsteiger und Einsteiger

  1. ThorstenM

    ThorstenM Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    16.04.2008
    Hallo!

    Ich brauche einen neuen Mac, da mein alter (PowerMac G5 2 x 2 Ghz) langsam aber sicher den Geist aufgibt. Meine Wahl ist auf ein MacBook gefallen. Die Frage ist nur, reicht mir das auch wirklich aus?

    Ich brauche es für Grafikdesign / Webdesign und Fotografie. Das heißt, daran sollen aufwändigere Flash-Animation ebenso erstellt wie hochpixelige RAW-Bilder bearbeitet werden können. Und das Ganze an einem externen (mind.) 20-Zoll-Display.

    Ich kann mir kaum vorstellen, dass das mit einem Notebook geht. Aber in einem Benchmark habe ich gesehen, dass das MacBook angeblich schneller sein soll, als mein alter G5 ...

    Wie sehen eure Erfahrungen aus? Reicht ein heutiges MacBook für so etwas aus? Habe übrigens noch keine Erfahrungen mit den Intel-Macs.
     
  2. chr_wi

    chr_wi Mitglied

    Beiträge:
    1.217
    Zustimmungen:
    99
    Mitglied seit:
    11.02.2007
    wenn Du das Geld hast, hol die lieber das kleinste MBP mit "richtiger" GraKa. (M)ein MacBook am 20" ist kein Problem (1680x1050) und am FullHD auch nicht, aber die Grafikkarte ist nicht für bessere Ansprüche geeignet. Dazu zähle ich Fotobearbeitung/RAW und Flash.
     
  3. m4k5!

    m4k5! Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    18.12.2007
    Das sehe ich genauso! :)
     
  4. ruppi!

    ruppi! Mitglied

    Beiträge:
    6.971
    Zustimmungen:
    660
    Mitglied seit:
    15.01.2005
    MacBook Pro, dan dedizierter Grafikkarte wohl die bessere Wahl.
     
  5. AnthonyZimmer

    AnthonyZimmer Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    03.05.2007
    spätestens bei aperture (oder anderem raw-workflow) wird eine grafikkarte sehr von vorteil sein... 4gb ram kannst du in das kleinere mbp auch packen, dann sollte alles flüssig gehen
     
  6. TCS

    TCS Mitglied

    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    154
    Mitglied seit:
    24.01.2004
    Meines Erachtens wird der Grafikkarte zuviel zugetraut und vielen ist das eine Begründung sich für ein MBP statt MB zu entscheiden.
    Fackt ist, dass sich beide Rechner eigentlich nur durch den Faktor GraKa unterscheiden, denn größeres Display, Design... sind Geschmacksfrage, der eine arbeitet lieber mit kleinem Gerät, der andere mit großem...

    Naja, egal, wenn man nicht spieen will, dann ist das MB ausreichend, denn die Grafikkarte spielt ihre Vorteile nur dann aus, wenn sie explizit z.B. durch openGL gefordert ist. In meinem G4 hab ich eine Radeon 9200 mit 128 MB, die ist sicherlich besser als die x3100 in meinem MB. Wenn ich jedoch Flash-videos ansehen will macht der G4 echte Probleme, CPU-last max und ruckende Bilder. Auf dem MacBook laufen die Videos super und die CPU lacht leise vor sich hin.
    Was ich sagen will ist, solange openGL und co keine rolle spielen ist das MB leistungsfähig genug.

    Wenn du sagst, dass du Design und Foto macht bleibt alles im 2D-Bereich und das MBP kann seine Leistung garnicht unter Beweis stellen, weil die GraKa "nicht" gebraucht wird, da alles über die CPU geregelt wird.
    Problematisch kann es nur werden, wenn du sehr hohe Auflösungen auf einem externen screen am besten noch mit hoher refreshrate betreibst, dann zwingt das eine "billig"-Karte wie beim MB schon in die Knie
     
  7. St. Jimmy

    St. Jimmy Mitglied

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    21.10.2006
    Meinst du Fakt?

    Was du in deiner Freizeit machst, ist im Bookforum eher untergeordneter Priorität.

    Sorry could not resist.
     
  8. TCS

    TCS Mitglied

    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    154
    Mitglied seit:
    24.01.2004
    Meinte ich, richtig... wollte fact schreiben, da ich vorher mit nem ami getextet hab und noch englisch "gedacht" habe...

    Aber freut mich zur allg. Erheiterung beigetragen zu haben :D

    Könnte mich aber auch über die schlechte Tastatur beim MB aufregen, mich damit rausreden, dass eben dieses Book manche Tasten einfach nicht nutzen will... aber mach ich jetzt nicht, ich steh dazu :p
     
  9. ThorstenM

    ThorstenM Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    16.04.2008
    Danke für eure Hilfe! Ich denke, ich werde mir morgen mal das MB bei Gravis anschauen. Die Grafikkarte ist für mich tatsächlich nicht so ausschlaggebend, da eben nur im 2D-Bereich tätig und Spielen am Notebook ist wahrscheinlich ohnehin eine eher kurzweilige Sache, da auch die Hardware des MBP für die nächsten Spiele schon wieder nicht ausreicht.

    Hat denn noch jemand Erfahrungen im direkten Vergleich PM Dual G5 zu MB? Das würde mich interessieren. Mein G5 zeigt(e) in Lightroom schon Leistungseinbrüche. Damit könnte ich zwar leben, aber schlimmer sollte es beim MB möglichst nicht werden. Was meint ihr dazu?
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...