MacBook Akku und richtes Laden und Verwendung

Diskutiere das Thema MacBook Akku und richtes Laden und Verwendung im Forum MacBook.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. frerin

    frerin Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    21.03.2007
    Hallo,

    ich verwende mein MacBook teils stationär und teils mobil. Dabei lädt sich der Akku im stationären Betrieb halt immer auf. Ich kenne von Win XP Pro die Funktion, dass ich sagen kann, dass sich der Akku erst laden soll, wenn er eine Kapazität von unter X hat. Das fand ich eigentlich ziemlich clever, doch bei Apple habe ich das noch nicht gefunden, vielleicht gibt es das auch nicht, ich weiss es nicht.

    1. Gibt es eine solche Ladefunktion auch bei Apple?
    2. Spielt das eine Rolle?

    LG
     
  2. vivacious

    vivacious Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    05.02.2008
    1. wäre mir nicht bekannt
    2. Nein, im Gegenteil. LiIon-Akkus "stehen nicht" auf Entladen. Um eine lange Lebensdauer zu erhalten, ist der Betrieb am Netzteil immer Sinnvoll, wenn eine Steckdose in der Nähe ist. Das ist auch genau einer DER Vorteile von LiIon-Akkus, das es bei ihnen keinen Memory-Effekt gibt. Also: Immer ran an den Strom, wenns möglich ist. ;)
     
  3. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.123
    Medien:
    20
    Zustimmungen:
    2.167
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Das ist nicht ganz korrekt.
    LiIon Akkus vertragen kein Tiefentladen, der normale Lade-Entladezyklus ist technisch vorgesehen (wär ja sonst auch witzig). Die Lebensdauer eines LiIon Akkus kann man aber durch umsichtiges Verhalten verlängern: nur "intelligente" Ladegeräte verwenden, dauerhafte "Schnellentladungen" vermeiden (= Laden-Film gucken-Laden Film gucken… ohne Netzteil), keine Tiefentladung (Akku bei längerer Nichtenutzung herausnehmen) etc.
     
  4. Sigofrido

    Sigofrido Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    25.12.2007
    Unter "Akku kalibirieren" oder "Akku Macbook" wird dir die Suchfunktion mannigfaltige Antworten auf deine Fragen bringen.

    Wenn du nicht willst, dass der Akku geladen wird, wenn du am Netz hängst, dann musst du ihn beim MacBook ausbauen. Ist zwar keine große Sache, aber wozu?

    Ich persönlich handhabe es so, dass ich meinen Akku möglichst leer fahre und mich erst an eine Steckdose hänge, wenns garnichtmehr anders geht.

    Die Sage von Li-Akkus, die keinen Memory-Effekt haben, stimmen nämlich auch nur bedingt. Hab schon in einigen Threads dazu gelesen, dass ein Li-Ion-Akku zwar den Memoryeffekt perse nicht hat, aber durch ständiges "hineinladen" (also bei Ladestand zw. leer und voll) sehr wohl die Lebensdauer leiden kann.
     
  5. vivacious

    vivacious Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    05.02.2008
    Klar, Tiefentladung ist für jeden Akku der Tod. Der "normale" Zyklus ist selbstverständilch okay. Ich will damit nur sagen, ein LiIon-Akku hat es sehr gerne, so oft wie nur möglich am Strom zu hängen. Mit dieser "Taktik" bin ich glaub ich einer der wenigen, der noch nie Probleme mit seinem Handy, bzw. anderen Geräten (wie iPod, Videokamera, etc.) hatte.

    Bei Geräten, die mit LiIon-Akkus ausgestattet sind, gehe ich von den korrekten, bzw. intelligenten Ladegeräten aus. Ladegeräte von Drittherstellern empfehle ich definitiv nicht. Damit kann man sich viel kaputt machen. Bei längerer Nichtbenutzung würde ich den Akku bevorzugt im Ladegerät aufbewahren. Klingt blöd und kostet Strom, ist aber besser.

     
  6. PatPB

    PatPB Mitglied

    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    28.02.2008
    Nein, soweit ich weiß müssen LiIon-Akkus benutzt werden, da sie sonst kristallisieren. Also ist es nicht gut, das Book immer an den Strom zu hängen.
     
  7. djofly

    djofly Mitglied

    Beiträge:
    2.824
    Zustimmungen:
    159
    Mitglied seit:
    31.07.2006
    Also ich fahre meine Geräte mit Li-Io-Akku immer fast leer und lade dann wieder voll auf. Damit ist mir noch kein Akku kaputt gegangen.
     
  8. Fartman

    Fartman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    16.06.2007
    Also ich hab meinen immer versucht zu entladen und dann erst zu laden aber nach einem Jahr ist der Akku futsch. Weiss nicht so recht woran es liegt.
     
  9. Adamsapple

    Adamsapple Mitglied

    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    09.04.2008
    das sagt auch apple, LiIon Akkus brauchen die Bewegung das sie sonst kristalisieren. Also wenn Akku voll vom Akku benutzen, wenn er leer ist dann laden und wenn voll dann wieder abstöpseln.
     
  10. bjoern07

    bjoern07 Mitglied

    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    520
    Mitglied seit:
    05.02.2007
    Der Akku wird erst geladen, wenn seine Kapazität unter 95% ist.
    Das kann man m.W. nicht ändern.

    MacBook pros laufen ohne Akku nur mit halbem Dampf, habe ich mal gelesen. Bei weitergehendem Interesse bitte selber googeln. Oder warens die MacBooks?
    Hab's vergessen, weil es mir zu aufwendig ist, den Akku auszubauen (und es nix bringt).

    Wenn der Rechner eher stationär benutzt wird, würde ich allerdings schon alle 2 Wochen mal den Akku leerlaufen lassen, damit er nicht einrostet.
     
  11. kero

    kero Mitglied

    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    29.11.2005
    Einfach keinen Kopf drum machen, es gibt einfach zu viele verschiedene Meinungen dazu.
     
  12. InvisibleMAC

    InvisibleMAC Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    25.05.2006
    Meine Erfahrungen bezüglich Akku sind:

    Genau alle 2 Monate (dank iCal Endlos-Ereignis) werde ich daran erinnert den Akku mal zu kalibrieren.
    Akku komplett entladen bis er ausgeht - Lassen bis die pulsierende LED vorn ganz aus ist (ca. 5 h) danach wieder voll laden.

    Die Qualität des Akkus nimmt auf jeden Fall ab aber mit regelmässigem kalibrieren und dazwischen "normal" nutzen kommt man am weitesten.

    Unter "normal" verstehe ich ... täglich nutzen mal mit mal ohne akku... ruhig auch aufladen wenn er noch nicht ganz leer ist ... oder auch am Netz betreiben.
     
  13. Naphaneal

    Naphaneal unregistriert

    Beiträge:
    5.788
    Zustimmungen:
    339
    Mitglied seit:
    05.12.2007
    RTFM!!! oder gebt akku kalibrieren in der Findersuche ein....da steht alles drin...


    die daumenregel für Li-Ion-akkus:

    bei längerem nichtgebrauch, voll aufladen und auf 50% entladen. dadurch bleibt die kapazität erhalten.

    li-ion-akkus nie komplett entladen. bei 20% restladung wiederaufladen, um eine tiefenentladung zu vermeiden.

    alle anderen akkus wie NiCD müssen komplett ent- und geladen werden
    NiMH haben ähnliche eigenschaften wie LiIon...aber auch hier kann ein memoryeffekt auftreten, und zwar dann wenn die akkus nur kurz gebraucht werden und dann wieder ans ladegerät gehängt werden...
     
  14. Fartman

    Fartman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    16.06.2007
    Was genau ist eine Tiefentladung?

    Kann das sein, dass das bei meinem passiert ist, und ist der Akku dann tot, oder kann man da noch was retten?
     
  15. undercover

    undercover Mitglied

    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    33
    Mitglied seit:
    06.09.2007
    Was ich nicht verstehe, da heißt es den Akku ja nicht Tief entladen, aber von Zeit zu zeit kalibrieren.

    Beim kalibrieren wie oben beschrieben macht man ja eine Tiefentladung?!

    Und aus meiner Erfahrung raus mit den ganzen Dienst Laptops, die ich schon gehabt habe kann ich für mich sagen, das der Umgang mit dem Akku nur am Rande wichtig ist, denn nach drei Jahren ist er eh im A...

    Gruß,

    Gerhard
     
  16. InvisibleMAC

    InvisibleMAC Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    25.05.2006
    ich denke auch so nach 2-3 Jahren merkt man schon dass er schlechter wird... vielleicht statt ehemals 3 h nur noch 2h hält.

    und das geht dann weiter rapide bergab. Dann muss man eben mal wieder Geld für einen Neuen raushauen.

    Oder man kauft sich nach 2-3 Jahren eh einen neuen Laptop
     
  17. cultvari

    cultvari Mitglied

    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    274
    Mitglied seit:
    24.11.2007
    Richtig.

    UP / DOWN.

    Immer am Strom und der Akku ist bald kaput.


    ^^
     
  18. KongoApe

    KongoApe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    27.03.2007
    Akkus sind Gebrauchsmittel; zudem hat der macintosh einen Lademanager; welcher die Aufladung reguliert.
    Lasse die beiden akkus regelmäßig leerlaufen ( jede Woche mindestens einmal); auch wenn diese fast permanent am Netz hängen!
    Habe festgestellt, daß die Kapazität-Stabilität besser ist, wenn der Akku regelmäßig im Einsatz ist.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...