MacBook-Akku - nur noch 85% Kapazität!

Danileinchen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2004
Beiträge
236
Hallo,

kann mir jemand sagen, warum mein MacBook nur noch 85% Kapazität (lt. der Kokosnuss-Batterie) hat? Normalerweise lass ich das Akku, wenn es einmal aufgeladen ist, immer ganz leer saugen und dann wiederhol ich das. So soll das meines Wissens ja auch sein.

Ist das ein Garantiefall? Und an wen soll ich mich diesbzgl. wenden, Apple oder Cyberport, denn meine 90 Tage Telefonsupport sind schon vorbei?!

Danke für eure Hilfe! :)

Gruß,
Danileinchen
 

eiq

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
4.796
Das ist kein Garantiefall. Der Akku ist nunmal ein Verbrauchsgegenstand.

Gruß, eiq
 

Danileinchen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2004
Beiträge
236
eiq schrieb:
Das ist kein Garantiefall. Der Akku ist nunmal ein Verbrauchsgegenstand.

Gruß, eiq
Ja, aber es kann doch nicht sein, dass die Kapazität so schnell schwindet? Vor einigen Wochen waren es noch 92% und weil ich das MacBook aufgrund von diversen Spirenzien mit unserem WLAN kaum benutze, ist es auch kaum an!
 

eiq

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
4.796
Diese Prozentwerte sagen einfach nichts aus. Das sind nur die Werte, die die Ladeelektronik grade für richtig hält, mehr nicht.
Hat sich die Akkulaufzeit verkürzt? Bei mir hält das MacBook nach einem halben Jahr immernoch 4,5h - trotz einer angeblichen Akkukapazität von weniger als 90%.

Gruß, eiq
 

Danileinchen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2004
Beiträge
236
eiq schrieb:
Diese Prozentwerte sagen einfach nichts aus. Das sind nur die Werte, die die Ladeelektronik grade für richtig hält, mehr nicht.
Hat sich die Akkulaufzeit verkürzt? Bei mir hält das MacBook nach einem halben Jahr immernoch 4,5h - trotz einer angeblichen Akkukapazität von weniger als 90%.

Gruß, eiq
Muss ich mal beobachten, ob der 4,5 Stunden im Dauerbetrieb durchhält...

edit: Wie viele Ladezyklen hast du denn? Ich gerade mal 34.
 

seasar

Mitglied
Mitglied seit
27.04.2006
Beiträge
1.219
Beobachte die maximale Kapazität, diese ändert sich ständig (bei mir ist es zumindest so).

Ich glaube wenn du in einem Jahr einen Verlust von 15% oder mehr hast bei unter 300 Ladezyklen dann ist es ein Garantiefall. Einfach Apple anrufen, reklamieren und schauen was diese sagen.
 

Danileinchen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2004
Beiträge
236
seasar schrieb:
Beobachte die maximale Kapazität, diese ändert sich ständig (bei mir ist es zumindest so).

Ich glaube wenn du in einem Jahr einen Verlust von 15% oder mehr hast bei unter 300 Ladezyklen dann ist es ein Garantiefall. Einfach Apple anrufen, reklamieren und schauen was diese sagen.
Dann werde ich mal bei Apple anrufen.

Aber erst am Montag, denn ich will das Problem jetzt ein bisschen beobachten...
 

Julia-DD

Mitglied
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
267
Mach dir erst mal keinen Kopf. Es gab hier im Forum auch schon mal eine sehr lange Diskussion um die Zuverlässigkeit solcher Tools.

Ich war übrigens auch immer der Meinung, dass man den Akku ganz aufladen und dann ganz entleeren sollte (habe bei diversen Notebooks sehr schlechte Erfahrungen mit dem Memory Effekt gehabt). Diverse Threads und Recherchen haben mich aber inzwischen dazu übergehen lassen, den Akku dann zu laden, wenn ich Strom habe. Aber prinzipiell entlade ich den Akku mindestens 1 Mal im Monat komplett und lade ihn neu auf.

Was die Laufdauer anbelangt: Mit Pages, ab und an surfen etc. komme ich auf etwa 4 Stunden. Es hängt natürlich sehr von dem ab, was du machst, wie deine Display Helligkeit eingestellt ist usw.

Noch eine ganz dumme Frage zum Schluß: Du liest die Kapazitätsanzeige aber nicht ab, wenn das MacBook sich gerade auflädt (oder du gerade auf Akku arbeitest) oder? ;) Ist mir nämlich mal passiert und da habe ich erst mal einen Heidenschreck bekommen :D

Julia

EDIT :::: Was sagen denn eigentlich deine Akku-Daten aus dem System selbst? Über diesen Mac - Mehr Infos - Power - Battery Information ... da müssten so ein paar Zahlen mit der Einheit Milliampere stehen
 

Kujkoooo

Mitglied
Mitglied seit
17.04.2006
Beiträge
1.082
und wieso nicht einfach zuerst eine akku-kalibrierung durchführen?
 

eiq

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
4.796
Danileinchen schrieb:
Muss ich mal beobachten, ob der 4,5 Stunden im Dauerbetrieb durchhält...

edit: Wie viele Ladezyklen hast du denn? Ich gerade mal 34.
Mein Akku nähert sich dem 100. Ladezyklus.
Die 4,5h erreiche ich bei niedrigster Helligkeit (reicht für mich aus), Airport an, iTunes an und Arbeit in Xcode.

Gruß, eiq
 

Danileinchen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2004
Beiträge
236
Julia-DD schrieb:
[...]
Noch eine ganz dumme Frage zum Schluß: Du liest die Kapazitätsanzeige aber nicht ab, wenn das MacBook sich gerade auflädt (oder du gerade auf Akku arbeitest) oder? ;) Ist mir nämlich mal passiert und da habe ich erst mal einen Heidenschreck bekommen :D

Julia

EDIT :::: Was sagen denn eigentlich deine Akku-Daten aus dem System selbst? Über diesen Mac - Mehr Infos - Power - Battery Information ... da müssten so ein paar Zahlen mit der Einheit Milliampere stehen
Ablesen tu ich die Daten im Akkubetrieb.

Der System Profiler sagt mir folgendes:

Volle Ladekapazität (in mAh): 4444
Verbleibende Kapazität (in mAh): 2500
Stromverbrauch (in mA): -1246
Spannung (in mV): 11366
Anzahl der Zyklen: 34
 

Julia-DD

Mitglied
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
267
Also, ich hab zwar etwas weniger Ladezyklen als du, aber sehr ähnliche Werte (der zweite Wert zeigt ja an, wie weit der Akku gerade gelade ist, meiner ist gleich fertig)

Full Charge Capacity (mAh): 4473
Remaining Capacity (mAh): 4468
Amperage (mA): 558
Voltage (mV): 12589
Cycle Count: 22

So ähnlich Werte hatte ich auch schon vor drei Monaten, als ich das MB gekauft habe und die Batterie kalibriert hatte. Schaut meiner Meinung nach also alles normal aus bei dir.

Würde mich aber trotzdem interessieren, wie lange dein Akku durchhält :)
 

qwertzy0815

Mitglied
Mitglied seit
12.06.2005
Beiträge
482
Ich habe das gestern in einem anderen Thread geschrieben:

Ich habe heute den Apple Support (01805009433) angerufen, weil die Kapazität meines Macbookakkus ständig abnimmt.

Daten MB 1,83 CoreDuo 1,1:
Kaufdatum 27.10.2006
Anfragedatum 11.1.2006
Originalkapazität 5200 mAh (wurde nie erreicht)
Aktuelle max. Kapazität 4673 mAh (90%)
Ladezyklen 77

Folgende telefonische Antwort bekam ich vom Apple Support

1. Die Garantiedauer für den Akku beträgt 1 Jahr, wenn die Meldung des "Problems" innerhalb 90 Tage nach Kauf erfolgt.
2. Der Akku wird von Apple kostenlos ausgetauscht, wenn die Akkukapazität geringer als 3816 mAh und dabei die Anzahl der Ladezyklen geringer als 300 ist.
3. Es gilt ausschließlich was der SystemProfiler anzeigt.
4. Die Angaben werden unter der Kundennummer abgelegt und gelten somit als Nachweis/Zwischenstand für den eventuellen Reklamationsfall. Man erhält allerdings keine Reparaturnummer und kann auch nicht unter "seiner" Kundennummer nachschauen, ob der Eintrag auch wirklich erfolgt ist.

Tja, dann warten wir mal ab. :rolleyes:
Ob der Punkt 2. nur im Zusammenspiel mit Punkt 1. gilt, weiss ich nicht, ich vermute es aber stark.

Ich kann Dir nur empfehlen mal den Support anzurufen.
 

thoralfw

Mitglied
Mitglied seit
05.10.2006
Beiträge
332
also bei mir waren es neulich ca. 4300 mAh für die volle ladekapazität. da hab ich mich auch schon erschrocken. nach ner kalibrierung sinds wieder 5100 mAh. das mb von meinem kollegen zeigt sogar 5400 mAh an obwohl die größte kapazität ja nur 5200 mAh beträgt.
demach sollten wir uns von dieser anzeige nicht verrückt machen lassen :cool:
 

Duke640

Mitglied
Mitglied seit
17.02.2005
Beiträge
372
Mein Bruder kommt bei seinem Macbook mit Coconut sogar auf 5500 mAh.
Dabei hat mein MBP mit ausgetauschtem Akku laut Coconut nur 5300 mAh.
Ich würde auf das Tool wirklich nicht zuviel geben.
 

eiq

Mitglied
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
4.796
'Das Tool' hat mit den Werten überhaupt nichts zu tun. Es liest nur die Daten aus dem System Profiler aus und bastelt einen grünen Balken dazu - das wars.

Gruß, eiq