Macbook Air und Macbook Pro Updates im Store

Diskutiere das Thema Macbook Air und Macbook Pro Updates im Store. Hallo, ich hoffe ich habe einen zugehörigen Thread nicht übersehen? Apple hat dem Macbook Air...

DrHook

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2009
Beiträge
2.364
Konnte einer von euch beobachten, ob die jetzt ausgemisteten Modelle zuvor bei den Lieferzeiten anstiegen? Oder waren die bei zum Schluss gewohnt schnell lieferbar?
 

Holger721

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.01.2010
Beiträge
3.876
Ich bin gespannt, wie sie die Mausunterstützung hinbekommen, die jetzt mit iPadOS13 Einzug halten soll. Das ist für mich derzeit das größte Hemmnis, das iPad als Notebookersatz zu nutzen. Mit dem Finger oder auch dem Stift bin ich bei vielen Operationen nicht präzise genug, und haltungstechnisch ist der Stift auf Dauer ohnehin keine Lösung.
Kannst Du Dir dich im Netz schon anschauen. Eigentlich ist es nur eine Bedienungshilfe. Also der "Finger" wird mittels Kreis simuliert und diesen kannst Du mit der Maus bewegen.
 

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.400
Kannst Du Dir dich im Netz schon anschauen. Eigentlich ist es nur eine Bedienungshilfe. Also der "Finger" wird mittels Kreis simuliert und diesen kannst Du mit der Maus bewegen.
Naja, ein Mauszeiger ist ja quasi nichts anderes als ein simulierter Finger ;)
 

pmau

Mitglied
Mitglied seit
13.02.2008
Beiträge
5.951
Naja, ein Mauszeiger ist ja quasi nichts anderes als ein simulierter Finger ;)
Nee Du ;)
Die Maus hat einen Hotspot, Dein Finger drückt am Digitizer auf eine Fläche.

Die Operation wird "geraten". Selbst ein Touchpad ist ungenauer, weil man mit einer Maus viel genauer mit der Hand bewegt.
Die Finger liegen dabei still.

Mit einem Touchscreen oder dem Touchpad kann man nicht genauer als mit der Maus arbeiten. Zumindest meiner Meinung nach.
Das macht schon der Sensor und die Anzahl der Impulse pro Millimeter.

Den Stift könnte ich noch verstehen, wenn man einen hochauflösenden Digitizer hat, der nicht auf dem Display liegt.
Also, woanders schauen als auf den Stift am Schirm.
Aber das ist nicht intuitiv.
Der Stift ist schon gut, aber eben nicht wie ein Tusche Rapidograph oder ähnliches.
 

warnochfrei

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
1.175
Was mir allerdings auffällt: das iPad ist umso nützlicher, je mehr Leute es für eigene Begabungen nutzen können, die außerhalb des Computers liegen: Grafiker, Musiker, Piloten, etc.
So lange diese Begabung nicht Schreiben ist - denn alles, was länger ist als ein Tweet, auf einer dieser Touchtastaturen schreiben zu müssen sollte m.M.n. als Strafe für mittelschwere Vergehen vor Gericht anerkannt werden.
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.821
So lange diese Begabung nicht Schreiben ist - denn alles, was länger ist als ein Tweet, auf einer dieser Touchtastaturen schreiben zu müssen sollte m.M.n. als Strafe für mittelschwere Vergehen vor Gericht anerkannt werden.
Bluetooth-Tastatur dran und fertig.
 

matthias1711

Mitglied
Mitglied seit
27.02.2007
Beiträge
420
Sehe ich genauso. Zum „Arbeiten“ bringt es jemanden nix...es sei den er ist wie oben erwähnt Koch.

Komme aus der IT...da ist das Ding der größte Müll. Minderwertig. Reiner Medienkonsum.
Ich muss immer so lachen wenn ich lese „arbeiten“.

#lächerlich
Ich komme auch aus der IT ... bei mir ist das Ding ein hilfreiches Werkzeug. Hochwertig. Mit viel mehr Möglichkeiten als reinen Medienkonsum.

Warum solche Plattheiten? Es gibt Leute in der IT, die coden von morgens bis abends ... natürlich nicht auf einem iPad. Es gibt aber auch Leute in der IT, die Produkte präsentieren und verkaufen ... und das oft mit Hilfe von einem iPad. Oder Leute in der IT, die eher grafisch orientiert arbeiten oder Leute die Apps testen, dokumentieren usw.

Aber das nur am Rande. Ich glaube dass Apple dabei ist, eine durchgängige und aufsteigende Produktlinie vom iPad bis zum High-End Mac aufzubauen. Ich habe mal die Preise für einige Geräte zusammengeschrieben, alle mit 512GB SSD und (bei den MacBooks) mit 16GB RAM und den iPads mit dem Keyboard Folio.

iPad Pro 11 (ARM) - 1468,--
iPad Pro 12.9 (ARM) - 1708,--
MB Air (Intel) - 1989,--
MBP 13 (Intel) - 2239,--
MBP 15 (Intel) - 2939,--


Ist doch eine schöne, einigermaßen gleichmäßig aufgeteilte Produktpalette ... und mit einem aufgebohrten iPadOS 13, 14, ... können die iPads Zug um Zug immer mehr als Mac Ersatz dienen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JeZe

BigAlienware

Mitglied
Mitglied seit
27.10.2018
Beiträge
118
Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand der in der IT arbeitet (Office, Präsentation oder sonstiges) ein iPad einem Computer vorzieht.
Ich bin zu 100 % der festen Überzeugung, dass ein iPad auch in diesen Bereichen ganz klar unterlegen ist.
Aber man redet sich ja hier alles schön...ist ja nichts neues.

#Lächerlich
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.821
Dass du es dir nicht vorstellen kannst, heißt nicht, dass es nicht doch geht. ;)

Troll dich doch einfach, wenn du den Gedanken nicht ertragen kannst, dass andere Leute andere Erfahrungen gemacht haben, die nicht deinen entsprechen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Torrelleum und RealRusty

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.821
Und dann hat man fast ein Netbook (oder heißt das heute auch "Ultrabook"?) und kann auch gleich ein richtiges nehmen.
Kann man, muss man aber nicht. Ich nehme die Tastatur nur bei Bedarf mal mit. Und habe die im übrigen nur übrig gehabt. Gekauft hätte mich mir speziell dafür keine.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: spatiumhominem und RealRusty

sonny1406

Mitglied
Mitglied seit
26.10.2004
Beiträge
971
Ich bin so froh, dass mein MB pro 13“ von 2013 noch so gut läuft.... Ich habe Gestern am MacBook Pro von 2017 gesessen und fand es furchtbar. Leider werde ich nicht Drumherum kommen, mir was neues demnächst kaufen zu müssen. Nur was? ....ich habe keine Ahnung....
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.821
Ich bin so froh, dass mein MB pro 13“ von 2013 noch so gut läuft.... Ich habe Gestern am MacBook Pro von 2017 gesessen und fand es furchtbar. Leider werde ich nicht Drumherum kommen, mir was neues demnächst kaufen zu müssen. Nur was? ....ich habe keine Ahnung....
Wir auch nicht.
 

JeanLuc7

Mitglied
Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge
5.009
Und dann hat man fast ein Netbook (oder heißt das heute auch "Ultrabook"?)
Tatsächlich sind das zwei ganz unterschiedliche Klassen. Die typischen "Netbooks" findet man heute eigentlich nur noch in Form sehr günstiger Windows- oder Android-Tablets, angetrieben von einem langsamen Intel-Atom-4-Kerner, der Surfen, Mailen und einfache Bildschirmspiele ermöglicht. "Ultrabooks" sind gewöhnlich sehr schlanke und schicke Notebooks mit hochauflösendem Touchpanel, die zudem von einem schnellen Core-i-Prozessor angetrieben werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RealRusty und warnochfrei

JeZe

Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
Beiträge
3.598
So lange diese Begabung nicht Schreiben ist - denn alles, was länger ist als ein Tweet, auf einer dieser Touchtastaturen schreiben zu müssen sollte m.M.n. als Strafe für mittelschwere Vergehen vor Gericht anerkannt werden.
Dafür ist ja das Smart-Keyboard gedacht. Besser als das des eingestellten MacBooks ist das. Leider.
 

JeZe

Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
Beiträge
3.598
Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand der in der IT arbeitet (Office, Präsentation oder sonstiges) ein iPad einem Computer vorzieht.
Ich bin zu 100 % der festen Überzeugung, dass ein iPad auch in diesen Bereichen ganz klar unterlegen ist.
Aber man redet sich ja hier alles schön...ist ja nichts neues.

#Lächerlich
Das ist in etwa so sinnvoll wie zu schreiben, dass Du Dir nicht vorstellen kannst, dass jemand eine XBox einem PC vorzieht, da man darauf so schlecht Excel machen kann. Die Prämisse, dass es nur sinnvoll ist das eine oder das andere zu benutzen, ist der Denkfehler.

Komischerweise fällt es den Leuten bei einer Spielekonsole, einem Handy oder einer Smartwatch leichter zu akzeptieren, dass deren Sinn nicht darin liegt ein existierendes Gerät zu ersetzen, sondern nur bestimmte Anwendungen darauf, als dies bei einem iPad der Fall ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: marcel90 und Maulwurfn

0ud

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2019
Beiträge
94
Wäre mir zu heikel bei den Tastaturen


Hatte überhaupt Apple jemals gute Tastaturen?
 

warnochfrei

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
1.175
Gibt es inzwischen Testberichte zu den Tastaturen mit dem "neuen Material"? Die neuen Modelle haben das ja immerhin bekommen.
 
Oben