Macbook Air und Macbook Pro Updates im Store

Diskutiere das Thema Macbook Air und Macbook Pro Updates im Store im Forum MacBook.

  1. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.171
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    2.798
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Öhm...das ist ersatzlos weggefallen ;)
    Hoffentlich nicht die Einzige ;)
    Wenns soweit ist: Gibts ein Video oder gar ein Stream dazu? :D
    Nicht nur das. Ich empfinde es als Frechheit, dass es 2019 immer noch einen Rechner gibt, der mit grad mal 128 GB Festplattenspeicher angeboten wird. :koch:
    Das Air hatte IMO bis zum Erscheinen des MB Retina seine Daseinsberechtigung. Dann kam das MB Retina und ziemlich schnell verschwand das 11" Air. Eigentlich habe auch ich erwartet, dass das 13" Air bald komplett wegfällt. So kann man sich irren. IMO ist das aktuelle Air viel zu dicht am MBP, es hat den Anschein dass Apple nichts aus der iBook/Powerbook Ära gelernt hat
    Seh ich genauso. IMO wäre das der richtige Weg gewesen. Vielleicht aber wird das MB Retina vorbereitet für den Prozessorwechsel Richtung ARM. Naja, man darf ja hoffen, oder? ;)
    Warum denn das?
    Sehe ich ehrlich gesagt ähnlich. Aber hier ist mit dem iPadOS ja vielleicht eine Änderung in Sicht.
    Öhm, bekommst du noch was mit? Wenn dieses, aus iOS bekannte, App Konzept nicht mehr zeitgemäß sein soll, was ist es dann? :confused:
    Das macht die Verwirrung perfekt. Genau für dieses Anwendungsgebiet ist das iPad der perfekte Begleiter. Und du bist vom iPad nicht überzeugt? :confused:
     
  2. MaccaR

    MaccaR Mitglied

    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    105
    Mitglied seit:
    26.11.2016
    Nein. Es wurde durch das Einstiegs-13" MBP (2x TB) ersetzt.
     
  3. bowman

    bowman Mitglied

    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    998
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    ...nachdem ich gestern vom ersatzlosen Wegfall des MB12 gelesen habe, hab' ich leicht panisch noch schnell eines bei Cyberport bestellt. Das hätte ich mir beim Erscheinen des MB12 niemals träumen lassen, ich weiss noch, wie ich damals gegen die einzige USB-C-Schnnittstelle gewettert habe... :D

    Trotzdem bin ich mit der Entscheidung alles andere als glücklich. Ich brauche es eigentlich nur für einen einzigen Zweck: Um mobil und ad hoc irgendwo in der Wohnung auf meine Bibliographie-/Wissensmanagementsoftware (Zotero) zugeifen zu können, die nur auf Mac/Win/Linux läuft und ein Browser-Plugin benötigt. Dort sind alle meine Notizen und 10 GB an Dokumenten organisiert, nur damit finde ich das Zeug. Das Probem: Das MB eignet sich nur eingeschränkt zum Lesen und Annotieren. Dafür habe ich vor einiger Zeit ein iPadPro 11" angeschafft und das klappt auch prima - es nervt nur ungemein, daß ich damit nur mit brutalen Workarounds auf Zotero als Verwaltungslösung zugreifen kann (RDP auf Server-gehostete Windows-VM über VPN). Die Handhabung von Dateien in iOS ist absolut :sick: und ich kann auch nicht erkennen, daß das mit iPadOS besser wird...

    Wie man es auch dreht und wendet: Will man bei Apple bleiben, sind zwei sauteure Geräte erforderlich, die einzeln jeweils nur 80% der Anforderungen erfüllen und nur zusammen einigermassen Sinn ergeben. Und beide mit mir rumschleppen will ich auch nicht...:mad:

    Wie auch immer: Abgesehen von dem einzigen USB-C-Port finde ich das Konzept des ultra-portablen, passiv gekühlten MB12 klasse, es ist schon beeindruckend zu sehen, wie die CPU im normalen Desktop-Betrieb mit 5 W auskommt und das Ganze dabei trotzdem noch flott läuft (meine Holde hat vor kurzem ebenfalls ein MB12 bekommen). Apples Tastaturservice-Zusage, vier Jahre ab Kaufdatum kostenfrei Tastaturprobleme zu beheben, hat für mich letztlich den Kauf gerechtfertigt...
     
  4. mr.robot

    mr.robot Mitglied

    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    168
    Mitglied seit:
    12.01.2018
    Eine Neuauflage des 11" MBA märe nach dem Wegfall des Macbooks für mich eigentlich eine sinnvolle Ergänzung.
    Natürlich mit einem zeitgemäßem Display und einer ordentlichen Tastatur. :)
     
  5. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.950
    Zustimmungen:
    5.303
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, aber ist schon erwähnt worden, das auch die 15" 100€ günstiger geworden sind?
     
  6. JeanLuc7

    JeanLuc7 Mitglied

    Beiträge:
    4.687
    Zustimmungen:
    1.458
    Mitglied seit:
    04.04.2005
    Hab ich da etwas verpasst? Beim MBA und MBP kostet das SSD-Upgrade auf 256GB (also 128GB mehr) immer noch krasse 250€ - Ihr wisst ja genauso gut wie ich, was 256GB NVMe-SSDs im Laden kosten. Was ist denn für dich "stark runter" - und wo?
     
  7. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.950
    Zustimmungen:
    5.303
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    die großen SSDs sind teilweise deutlich günstiger geworden.
    Die Preise der kleineren SSDs sind so geblieben, hier greift Apple ja auch das meiste Geld ab.

    Zur Info:
    https://www.ifun.de/apples-neue-macbooks-tastaturen-ssd-upgrades-und-pro-preise-140140/
     
  8. Technikhai

    Technikhai Mitglied

    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    40
    Mitglied seit:
    06.11.2009
    welche Ausstattung hast du denn bestellt ?
     
  9. bowman

    bowman Mitglied

    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    998
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    ...Core i5 mit 8 GB RAM und 512 GB SSD. Das Ganze in Silber, weil damit Schrammen und Abrieb weniger auffallen.

    Dazu noch eine Hülle (schützt sehr gut die Kanten und besser als diese Schlabberlösungen mit Reissverschluss):

    https://www.amazon.de/Incase-Sleeve...e+MacBook+12"&qid=1562744922&s=gateway&sr=8-5

    und ein USB-C Dock für Präsentationen und RJ45-Netzwerk:

    https://www.amazon.de/DesertWest-Al...+C+HUB+9-In-1&qid=1562744974&s=gateway&sr=8-3
     
  10. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.171
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    2.798
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Stimmt, ist mir noch gar nicht aufgefallen gewesen...alter Schwede, was für nen Schwachsinn.
    Kommt drauf an, was man macht. Ein Macbook würde 100% aller Aufgaben problemlos erledigen können. Das iPad ist bei mir, zur Zeit, nur eine nette Spielerei. Aber das ist auch sicher von User zu User unterschiedlich, ich kann dich da sehr gut verstehen ;)
     
  11. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    2.981
    Zustimmungen:
    1.442
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Ich bearbeite RAWs mit Lightroom und schneide auch Filme mit Luma Fusion darauf und zwar so flüssig wie auf keinem Desktop. Warum das absoluter Quatsch sein soll, ist mir nicht klar.

    Klar ist aber, dass das auf dem jetzt eingestellten MacBook von der Leistung her nicht mal ansatzwesie so gut ging.
     
  12. pmau

    pmau Mitglied

    Beiträge:
    5.816
    Zustimmungen:
    1.921
    Mitglied seit:
    13.02.2008
    Apps selber sind absolut in Ordnung.
    Das Sandboxing Konzept ist zu strikt.

    Das alte Thema der Daten in den Sandboxen ist weiterhin problematisch.
    Kommunikation zwischen Apps quasi kaum vorhanden. (Das share sheet ist quatsch)
    Es braucht dringend ein Benutzer und Session Konzept unabhängig von den App Containern.

    iCloud Dienste sind "Alles oder Nichts" Funktionalität.
    Entweder der Entwickler gibt sich Mühe oder die App ist auf ihrer Insel.

    Ich habe seit 2 Jahren oder länger keine iOS App mehr gekauft.
    Meiner Meinung nach steht auch die Entwicklung still.

    Du könntest mir 5 aktuellere Apps nennen, die im letzten Jahr innovative Funktionalitäten angeboten hätten.

    Nein, weil diese handvoll Apps entweder nur passiv benutzt werden oder zu umständlich zu bedienen sind.
    Das iPad würde mehr davon profitieren mehr in Richtung Desktop Oberfläche zu tendieren.
    Für die Anwendungsbereiche ist es mir persönlich zu teuer.
     
  13. pmau

    pmau Mitglied

    Beiträge:
    5.816
    Zustimmungen:
    1.921
    Mitglied seit:
    13.02.2008
    ... und weiter oben hast Du mich noch dafür kritisiert .... :)
    Aber ja, das iPad ist Spielerei.
     
  14. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.171
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    2.798
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Was verstehst du denn unter "innovative Funktionalitäten"?
    Aber das ist doch nicht Schuld des iPads, dass die Programme zu umständlich zu bedienen sind...wobei ich mich auch echt frage was bei den genannten Programmen umständlich sein soll, ich finde die sehr intuitiv zu bedienen.
    IMO würde das dem iPad eher schaden denn nützen, finde ich zumindest. Aber so sieht es jeder etwas anders ;)
    Ich hab nicht grundlos "zur Zeit" geschrieben, ich finde nämlich nicht, dass das iPad generell nur eine Spielerei ist ;)
     
  15. Tolinio

    Tolinio Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    101
    Mitglied seit:
    03.03.2018
    Ich habe ein MateBook X, läuft bei mir immer im Energiesparmodus, Office, E-Mail, Surfen und Mediathek alles kein Problem im Energiesparmodus.
     
  16. JeanLuc7

    JeanLuc7 Mitglied

    Beiträge:
    4.687
    Zustimmungen:
    1.458
    Mitglied seit:
    04.04.2005
    Garantiert nicht. Ich bin gespannt, wie sie die Mausunterstützung hinbekommen, die jetzt mit iPadOS13 Einzug halten soll. Das ist für mich derzeit das größte Hemmnis, das iPad als Notebookersatz zu nutzen. Mit dem Finger oder auch dem Stift bin ich bei vielen Operationen nicht präzise genug, und haltungstechnisch ist der Stift auf Dauer ohnehin keine Lösung.
     
  17. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.605
    Zustimmungen:
    7.779
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Gönn dir nen dBrand Skin :thumbsup:
     
  18. BigAlienware

    BigAlienware Mitglied

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    26
    Mitglied seit:
    27.10.2018
    Sehe ich genauso. Zum „Arbeiten“ bringt es jemanden nix...es sei den er ist wie oben erwähnt Koch.

    Komme aus der IT...da ist das Ding der größte Müll. Minderwertig. Reiner Medienkonsum.
    Ich muss immer so lachen wenn ich lese „arbeiten“.

    #lächerlich
     
  19. BigAlienware

    BigAlienware Mitglied

    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    26
    Mitglied seit:
    27.10.2018
    Ist mir auch aufgefallen...aber wer kauft ein defektes Auto nur weil es 100€ günstiger geworden ist.
    Diese Serie ist der größte Müll. Es ist teilweise echt erschreckend wie viele Probleme diese Dinge mit sich bringen...Kabel, Tastatur, Kühlung etc.
     
  20. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    2.981
    Zustimmungen:
    1.442
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Wir in der IT definieren schon lange nicht mehr, was „arbeiten“ mit einem Computer ist.

    Wenn jemand auf dem Ding Grafiken mit dem Pen erstellt oder beim Studium Notizen und Formeln mitschreibt, dann ist das gearbietet.

    Arbeiten mit einem Rechner beschränkt sich schon lange nicht mehr darauf Befehle ins Terminal-Fenster einzugeben oder Formeln in ein Excel-Sheet.

    Was mir allerdings auffällt: das iPad ist umso nützlicher, je mehr Leute es für eigene Begabungen nutzen können, die außerhalb des Computers liegen: Grafiker, Musiker, Piloten, etc.

    Für jemanden, der (platt gesprochen) keine besonderen Fähigkeiten hat und seine Standard-Fähigkeiten durch einen Computer erweitern will, für den ist ein PC das bessere Gerät.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...