Macbook Air startet mit weißem Hintergrund und blinkendem Ordner mit Fragezeichen

Bergarbeiter

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2021
Beiträge
8
Hallo erstmal,
habe ein Macbook Air von 2010 von einem Bekannten zum Reparieren bekommen. Ich habe mir gedacht, ich probier es mal.Das Problem ist, das Macbook startet mit weißem Display und einem kurzemTon und nach einigen Sekunden erscheint ein blinkender grauer Ordner mit Fragezeichen. Habe folgende Tastenkombination probiert, alt-cmd-R-P, (Tasten nach dem Einschalten sofort drücken), aber ohne Erfolg. Beim Drücken der alt-Taste allein erscheint eine Auswahl des WLAN Signals, ich wählte das aus und das wars auch schon. Hat jemand noch einen Tipp, was ich noch probieren könnte. Einen Start- Stick gibt es nicht.

Grüße
Bergarbeiter
 

Bergarbeiter

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2021
Beiträge
8
Hallo,
danke erstmal für die Antwort! Habe gerade probiert, aber es passiert nichts, es kommt dann wieder der blinkende Ordner mit dem Fragezeichen.
 

Bergarbeiter

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2021
Beiträge
8
Noch was,
wenn ich folgende Tasten gleichzeitig drücke (im Auswahlfenster des WLANS) alt+cmd+R, dann erscheint links unten folgendes: "Reason: Left Option". Hat das was zu bedeuten?
 

YoungApple

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.04.2006
Beiträge
2.668
im Auswahlfenster des WLANS
Was meinst du damit? Ich zitiere aus dem verlinkten Artikel:
Intel-Prozessor: Stelle sicher, dass dein Mac über eine Internetverbindung verfügt. Schalte dann deinen Mac ein, und halte sofort Befehlstaste (⌘)-R gedrückt, bis du ein Apple-Logo oder ein anderes Bild siehst.
Habe gerade probiert, aber es passiert nichts
Was genau hast du probiert? Welche Tasten-Kombi?

Es werden genauere Schritt-für-Schritt-Infos benötigt, damit dir geholfen werden kann.
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.561
Habe folgende Tastenkombination probiert, alt-cmd-R-P, (Tasten nach dem Einschalten sofort drücken), aber ohne Erfolg.
Wozu :noplan: was meinst Du was es bewirken soll? das ist für PRAM-Reset, das ändert auch nix daran, dass kein System gefunden wird ;)


Beim Drücken der alt-Taste allein erscheint eine Auswahl des WLAN Signals, ich wählte das aus und das wars auch schon. Hat jemand noch einen Tipp, was ich noch probieren könnte.
wenn du von der Internet Recovery booten willst, ( ich glaube aber dass es bei dem Mac noch nicht geht) dann muss Du beim Neustart gedrückt halten : CMD+ALT+R


Einen Start- Stick gibt es nicht.
dann solltest Du dir aber mal einen USB Stick besorgen oder neu erstellen ;) sonst kommst Du nicht weiter, ausser Du hast eine bootfähige ext HD mit passendem System dann kannst du das Air auch davon starten
 

Bergarbeiter

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2021
Beiträge
8
Ah ok, zuerst mal einen Boot Stick erstellen, mit dem Tool TransMac müsste es gehen oder? Und natürlich das passende OS, müsste Snow Leopard sein.
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.561
Ah ok, zuerst mal einen Boot Stick erstellen, mit dem Tool TransMac müsste es gehen oder? Und natürlich das passende OS, müsste Snow Leopard sein.
NEIN, in keinem Fall, das MUSS mit einem Mac erstellt werden, lass es den Mist mit dem TransMac, das klappt nicht, du verschwendest deine Zeit,

da du es ja reparieren sollst, gehe ich davonn aus, dass Du einen Mac und ein bisschen Ahnung hast, also nimm deinen Mac,

frage den Besitzer, welches System zuletzt auf dem Mac lief, dann

lade es auf der Apple Seite und gut ist,

UND LASSE DIE FINGER VON -- D U B I O S E N -- QUELLEN UM EIN DMG- OSX ZU LADEN,

LADEN N U R UND AUSSCHLLIESSLICH AUF DEN APPLE - SEITEN.
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.561
@Retnueg.....Startproblem
Frage den Besitzer auch mal, ob er ein halbwegs aktuelles TM Backup hat, das wäre auch bootfähig und somit brauchbar,


um zu sehen, was mit dem Air los ist, vielleicht ist ja auch die interne HD/SSD tot :noplan:
 

Bergarbeiter

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2021
Beiträge
8
System: Snow Leopard, es wurde kein Backup gemacht und nein, ich habe keinen Mac. Die SSD könnte tatsächlich hinüber sein.
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.561
System: Snow Leopard, es wurde kein Backup gemacht und nein, ich habe keinen Mac. Die SSD könnte tatsächlich hinüber sein.
könnte man ganz schnell testen, hätte man ein bootfähiges backup, oder system, dann kann man die SSD mit diversen tools testen ;)

Ich habe auch zähneknirschend Snowleopard aufgegben, das war das allerbeste stabilste OSX ,aber irgendwann muss schluss sein, da gibt es keinen vernünftigen Browser mehr usw..
 

Bergarbeiter

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2021
Beiträge
8
Mit einem bootfähigen System könnte man also die SSD testen, hat jemand eine Anleitung?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
30.659
Vom externen System starten, Festplattendienstprogramm und sowas wie DriveDX über die interne Platte laufen lassen
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.561
Mit einem bootfähigen System könnte man also die SSD testen, hat jemand eine Anleitung?
Hier im Forum gibt es da jede Menge von, Du muss nur mal die Suchfunktion bemühen ;)
 
Oben