MacBook Air Late2010 - Batterie aufgebläht

Croxxx69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.02.2009
Beiträge
442
Hallo,

sehe jetzt das die Batterie aufgebläht ist, man sieht es auf der Rück-und Vorderseite.
Die Batterie geht schon Jahrelang nicht ohne Stromstecker, bzw. kann ich den Air nicht ohne anbekommen.
Bin jetzt im Urlaub und würde gerne noch hier arbeiten, also kann man ihn noch benutzen?
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.150
Hi,
Nein, nicht mehr benutzen, Alarmstufe Rot, das Gerät abschalten, und sofort den Akku ausbauen, denn es besteht Brandgefahr und diesen in Sicherheit bringen!!, wollt ihr unbedingt das Hotellzimmer abfackeln?.
Franz
 

Croxxx69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.02.2009
Beiträge
442
Ach, doch so schlimm... hatte sogar paar mal so gearbeitet, dachte es wäre nicht so schlimm.
Ist jetzt aus.
Batterie ist aber drinnen, bin im Urlaub und habe jetzt nicht das nötige Werkzeug.
Versuche mal hier einen Servis zu finden. Wie (ungefähr) teuer ist so eine Batterie und der Austausch?
 

Croxxx69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.02.2009
Beiträge
442
Du hättest das Gerät ohne Akku betreiben sollen.
Ja, jetzt so gesehen ja. Aber dachte wo die Batterie noch normal aussah, warum sollte ich da was herumschrauben, damit ich jetzt nichts kaputt mache (und wusste auch nicht das es ohne Batterie drinnen geht).
 

Homebrew

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2008
Beiträge
2.585
Wird den Wert des Gerätes übersteigen.
Es gibt eine Kopie der Daten?
 

FightingFalcon

Mitglied
Registriert
09.06.2020
Beiträge
51
Akku kostet nicht die Welt bekommst bei Amazon für 30-40 ausbauen u neuen rein dauert keine 5min
Und je nachdem wo du im Urlaub bist such dir nen Uhrenmacher der sollte passendes Werkzeug haben um die Bodenplatte zu entfernen u dann klemmst den Akku erstmal ab einfach :)
 

XBenX

Mitglied
Registriert
03.08.2008
Beiträge
909
Das gleiche Problem hatte ich bei meinem 2008er MacBook Pro. Da hat sich er Akku so aufgebläht, dass er von unten gegen das Trackpad gedrückt hat. Der Mauszeiger hat sich daraufhin selbstständig gemacht. Hatte das Trackpad deaktiviert und mit einer gesonderten Maus weitergearbeitet. Bestimmt einen Monat lang. Den Reaktionen hier zufolge, habe ich mich damit wohl in akute Lebensgefahr begeben. :eek:
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.264
Die Pentalobe Dreher gibts inzwischen als Smartphone Reparatur Set mit allerlei Kleinkram im Baumarkt.

Oder die Reparaturbuden für Handies haben das, so ein Kollege schraubt Dir bestimmt schnell das Book auf und zu.
 

Pucker

Mitglied
Registriert
06.01.2015
Beiträge
218
"Wert des Gerätes" ist ziemlich subjektiv. Vielleicht ist er mit dem Gerät zufrieden und möchte auch nichts anderes kaufen. Dann könnte ein Akkuwechsel durchaus okay sein. Selbst 200€ bei einem professionellen Anbieter wäre IMHO vertretbar. Dann könnte man den Computer noch ein paar jahre weiter nutzen. Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und so...
 

Croxxx69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.02.2009
Beiträge
442
Das gleiche Problem hatte ich bei meinem 2008er MacBook Pro. Da hat sich er Akku so aufgebläht, dass er von unten gegen das Trackpad gedrückt hat. Der Mauszeiger hat sich daraufhin selbstständig gemacht. Hatte das Trackpad deaktiviert und mit einer gesonderten Maus weitergearbeitet. Bestimmt einen Monat lang. Den Reaktionen hier zufolge, habe ich mich damit wohl in akute Lebensgefahr begeben. :eek:
Ok, alo kann ich es auch selber aufmachen ohne das mi die Batterie vors Gesicht eksplodiert?
 

Croxxx69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.02.2009
Beiträge
442
"Wert des Gerätes" ist ziemlich subjektiv. Vielleicht ist er mit dem Gerät zufrieden und möchte auch nichts anderes kaufen. Dann könnte ein Akkuwechsel durchaus okay sein. Selbst 200€ bei einem professionellen Anbieter wäre IMHO vertretbar. Dann könnte man den Computer noch ein paar jahre weiter nutzen. Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und so...
Für 30-40€ 'ne neue Batterie ist es mir aufjeden Wert. Für bisschen browsern und E-Mails checken reicht er noch. Werde aber einen neuen in der nächsten Zeit kaufen
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.150
Hi,
beim Akkuwechsel auf Statische Aufladung achten, MacBooks sind da sehr empfindlich, das MacBook und sich selbst unbedingt erden.

Franz
 

VobS

Neues Mitglied
Registriert
02.09.2005
Beiträge
49
Hallo,
ich hatte das gleiche Problem vor ca 2. Monaten, das gleiche Modell/Jahr. Über Nacht war das Gerät am Stecker. Am nächsten Tag fiel mir auf, dass das Gehäuse verformt war. Am Stromkabel funktionierte das Gerät, ohne Strom war aus. Ich habe es einige Tage ruhen lassen. Die Verformung war nach einigen Tag vollständig weg. Ich habe das Original-Akku bei CDX Shop bestellt. Kostet ca. €75,00. Der Austausch ist sehr einfach. Ist mein zweites Akku seit 2010, vom gleichen Shop.
Gruß
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben