MacBook Air 2020 mit M1 Chip...

TheWizard

Mitglied
Mitglied seit
23.09.2012
Beiträge
190
Hat einer von euch schon mal getestet, ob man zwei Displays an das M1 Air hängen kann? Wenn ich die Spezifikation richtig lese, soll das nicht möglich sein.
Das braucht man nicht testen, das geht nicht. Liegt an der genutzten TB-Controllern, die schlicht nicht mehr können. Hat Apple auch klar gesagt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Madcat

NeoAtti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.04.2011
Beiträge
2.124
Aloa,

So mein MBA ist derweile auch angekommen. Bisher kann ich von keinen grösseren Problemen berichten. Das Update auf 11.0.1 war was zäh (hat was gedauert bis der Download durch war und die "Vorbereitungen" abgeschlossen). Apps die nicht laufen habe ich bisher nicht gefunden, was halt ganz nett wäre, wäre wenn VMWare Fusion laufen würden (mich reicht ne anständige Linux Server Distro, Architektur: Egal).
Ansonsten ist Rosetta 2 in der Tat so beeindrucken wie man es überall liesst und hört. Pixelmator (nicht Pro) ist z.B. noch eine x86_64 Applikation, zugegeben keine Poweruser-Bildbearbeitungs-Software, für meine Zwecke aber durchaus ausreichend - das läuft in der Tat flüssiger als auf meinem iMac 27" 2019 (6 Core i5 40GB, mit Radeon Pro 580X) - das macht sich speziell bemerkbar wenn man mit grossen Bildern arbeitet.
Insgesamt fühlt sich das Arbeiten auf dem MBA überall etwas flüssiger an. Ich hab das gefühl das alles etwas "responsibler" ist. Ist schwer zu messen, aber das merkt man z.B. wenn man in Pixelmator mit Slidern rumspielt. Das ist schon erstaunlich.

Was vorher "flott" war, ist jetzt halt was "flotter" - so what, kein Ding.
Was ist aber erstaunlicher finde, das man mit normalen Arbeiten das Ding überhaupt nicht mal "warm" bekommt. Mein alter MBA 2013 wurde rel schnell unangenehm war - hier: Nix. Nichtmal handwarm bisher. WFT?!

Mal schauen, was der VideoProc später sagt. Damit bringe ich den iMac dazu ordentlich durchzulüften (und hinten wirds auch ordentlich warm :) ).

Was ich aber total irre finde: Es werden gerade die günstigesn Einsteigergeräte von Apple mit Top-Modellen wie ganz selbstverständlich verglichen. So nach dem Motto "der neue Polo fährt jetzt 270." - "naund? - Nen Ferrari fährt locker 300!"

Ich muss sagen, das ist nen ziemlich grosser Wurf.

Gruss
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Scum, moonchild, todayforever2 und 2 andere

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.978
Das MacBook ist bei mir für einfache Aufgaben gedacht, Internet, Videos, Office-Kram und ein bisschen mit Fotos spielen, für anspruchsvollere Sachen
Ich bin mir, aufgrund meiner Beobachtungen an dem M1 Mini hier, sicher, dass dein Macbook Air M1 auch anspruchsvollere Aufgaben sicher meistern würde. Die Leistungsfähigkeit des M1 ist echt Hammer. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SignorPfeffer

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.155
in 5 tagen ist Black Friday... :)

Mal sehen ob Amazon bis dahin konfigurationen größer 512 GB in den Store bekommt.
Bis jetzt haben die nur 8 Gig Ram mit 256/512 GB SSD.
 

robzen83

Mitglied
Mitglied seit
12.09.2019
Beiträge
86
Selbst wenn, ich habe es noch nie erlebt, dass aktuelle Modelle von Apple, die gerade mal 2 Wochen auf dem Markt sind, am BlackFriday rabattiert sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Scum, greenflo und Ralph S.

coolboys

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.407
Hallo MU-Gemeinde,

heute ist meine Amazon Ersatzlieferung meines MBA 13" Retina mit M1 CPU/GPU angekommen und wurde von mir erfolgreich in Betrieb genommen.:)
Auch die von mir bestellte Hülle passt perfekt und macht was her. Und geschützt wird das MBA auch.

Die Freude ist groß, dennoch muss ich mich mit vielen Sachen auseinandersetzen die anders sind:

Ich bin so frei und frage mal wie ein Einsteiger, der gerade den ersten Mobilen Mac gekauft hat... ;)

1. Beim Aufklappen vom MBA geht das MBA sofort an, ohne das ich irgend eine Taste gedrückt habe. Ist das normal so? Und kann man das ändern, und wenn ja, wie?
2. Kann ich die nicht benötigten Programme wie iMovie und Garageband einfach so löschen, wie ich es vom Mini 2018 gewöhnt bin. Die Programme wurden alle vom Mac-App-Store installiert (vorinstalliert).

Bei Garageband sind ja noch etliche Sounds zusätzlich installiert. Die will ich natürlich auch weg haben.
Kann ich die Programme so löschen wie bei meinem Mini 2018. Also einfach das Launchpad aufrufen, die Option Taste drücken und dann beim jeweilen Programm-Symbol das Kreuz anklicken.
Danach dürften ja eigentlich die Programme an sich deinstalliert sein.

Was anderes sind die Zusatz-Dateien von Garageband. Die kann man aber anders vom Mac entfernen. Fragt sich nur, wie?

Hat jemand das auf einem Apple Rechner mit M1 CPU/GPU gemacht?

Gruß coolboys
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
3.571
Zu 1: Das ist schon länger so bei MacBooks und kann man soweit ich weiß nicht abstellen. Gewöhnlich klappt man ja auch auf um zu nutzen.
Zu 2: Ich habe keinen AS Mac aber ich denke das geht wie immer, warum nicht. Du könntest es natürlich auch ausprobieren. Klappt oder klappt nicht. Davon explodiert er ja nicht ;).
 

NeoAtti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.04.2011
Beiträge
2.124
Hi,

So, ich habe jetzt mal VideoProc angeworfen und hier spiegelt sich die besondere Performance noch nicht so wieder.
h264 Encoding war bei mir gut 50% langsamer als auf dem genannten 2019er iMac. HEVC dafür gut 3x schneller. o_O

Das
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.193
2. Kann ich die nicht benötigten Programme wie iMovie und Garageband einfach so löschen, wie ich es vom Mini 2018 gewöhnt bin. Die Programme wurden alle vom Mac-App-Store installiert (vorinstalliert).

Bei Garageband sind ja noch etliche Sounds zusätzlich installiert. Die will ich natürlich auch weg haben.
Kann ich die Programme so löschen wie bei meinem Mini 2018. Also einfach das Launchpad aufrufen, die Option Taste drücken und dann beim jeweilen Programm-Symbol das Kreuz anklicken.

Was anderes sind die Zusatz-Dateien von Garageband. Die kann man aber anders vom Mac entfernen. Fragt sich nur, wie?
Warum sollte das anders sein auf dem M1?
Das sind doch macOS Features.

Die Sounds kannst du in Garageband selber entfernen.
 

UnixLinux

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.03.2004
Beiträge
2.108
Es waren auch noch andere Sachen.. der Google-Account ließ sich nicht in den Kalender einpflegen (Loop bei der Eingabe des Passworts), Office365 geht über Rosetta auch massiv auf die CPU. Die Browser brauche ich um auf Web-Portale zuzugreifen die unter Safari nicht richtig funktionieren. Aber hast natürlich recht, hätte einfach warten sollen. Der Kaufimpuls direkt nach der Keynote war einfach unkontrollierbar ;-)
Office 356 rennt über Rosetta schneller als auf meinem MBP 16 nativ!
 
  • Haha
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralph S. und mj

coolboys

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.407
Warum sollte das anders sein auf dem M1?
Das sind doch macOS Features.

Die Sounds kannst du in Garageband selber entfernen.
Hallo,

ich habe das einfach mal so ausprobiert. Hat einwandfrei funktioniert. Ich habe alle Apple-Programme (Pages, Numbers, KeyNote, GarageBand, iMovie) ohne Probleme entfernen können.
Wenn man auf Macintosh HD rechts klickt und dann die Option "Speicherverwaltung" wählt, kann man so auch die Garageband-Zusatzdaten ganz einfach entfernen.

Mein einziges Programm was nativ auf Apple M1 Prozessor läuft ist Affinity Photo (Universal-Binary). Die Performance ist absolut top. Und vor allem ist das MBA wegen fehlendem Lüfter genau so unhörbar wie ein iPad.

Gruß coolboys
 

Hennaman

Mitglied
Mitglied seit
05.11.2009
Beiträge
203
welche Aufgabe hat denn das Rosetta 2?
Ich habe davon bisher nichts gehört, muss man sich das runterladen wenn man auf M1 Umsteigt?
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.155
nein, ist schon dabei.

Das übersetzt (versucht es zumindest) noch nicht kompatible Programme in ARM-Code.
Beim ersten Starten eines entsprechenden Programms wird Rosetta bei bedarf ausgeführt und automatisch eingerichtet.

Der Nutzer merkt davon nichts, bzw. dauert lediglich der erste Start eines Programmes etwas länger.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 518iT und Hennaman

admartinator

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.09.2003
Beiträge
15.353
Mein einziges Programm was nativ auf Apple M1 Prozessor läuft ist Affinity Photo (Universal-Binary). Die Performance ist absolut top. Und vor allem ist das MBA wegen fehlendem Lüfter genau so unhörbar wie ein iPad.
Bei mir ist es noch Pixelmator Pro 2.0 und Chrome.
 

admartinator

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.09.2003
Beiträge
15.353
1. Beim Aufklappen vom MBA geht das MBA sofort an, ohne das ich irgend eine Taste gedrückt habe. Ist das normal so? Und kann man das ändern, und wenn ja, wie?
Das wurde bereits in der Keynote so beworben. Das Air ist "always on". Das kannst du auch AFAIK nicht abstellen. Der Zustand hat keine merkliche Auswirkung auf die Akkulaufzeit, daher macht das auch keinen Sinn es zu ändern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: spatiumhominem
Oben