MacBook Air 2018 oder iPad Pro 11"?

Diskutiere das Thema MacBook Air 2018 oder iPad Pro 11"? im Forum MacBook.

Schlagworte:
  1. kassjoe

    kassjoe Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    14.03.2019
    Ich empfehle einen iMac? Nun, ich halte es für eine Option; denn die Fummeleien (anstecken, Tastatur und Maus verbinden) sind auch nicht so nett, wenn man mehrfach am Tag einen Stand und einen Mobilrechner braucht - ist das so schwer? Habe für Tastatur, Maus, Stand 300 veranschlagt - und ein guter Monitor? 600/700 für das Alles oder mehr - oder einen zweiten Rechner für kaum 400 mehr? Mir egal, was du meinst: ich ziehe es jedenfalls in Erwägung.
     
  2. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.082
    Zustimmungen:
    7.207
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Ah, wir werden trotzig :D Alles klar ...

    Kann ich auch: es ist mir egal was du kaufst. Mach was du willst. Zieh in Erwägung was du willst. Und wenn 1 Kabel für dich schon Fummeln ist: herzlichen Glückwunsch. Maus und Tastatur verbindet sich übrigens von selbst.

    Hier wurde gefragt zwischen iPad und MacBook. Also fährst du mit deinem iMac halt voll an der Fragestellung vorbei.
     
  3. kassjoe

    kassjoe Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    14.03.2019
    Hatte geschrieben, dass es fast OT ist. Geh mal an die frische Luft, nicht so viel am Mobilteil sitzen. Mir auch egal, womit du schreibst.
     
  4. picknicker1971

    picknicker1971 Mitglied

    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    386
    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Laptop mit ext. Monitor und, wenn man will, ext Tastatur und Maus/Trackpad ist m.E. die flexiblere Lösung. Man kann unterwegs arbeiten und hat Zuhause ein „ergonomisches“ Set-up.
    Den Monitor kann man (meistens) sogar hochkant drehen und ganze Seiten leserlich darstellen.
    Am besten ein USB-C Monitor mit integriertem USB-Hub. Ein Kabel einstecken und fertig.
    Für Textverarbeitung benötigt man auch keinen 4k Modell obwohl die preislich inzwischen auch nicht mehr ausscheiden.
    Und man kann im Dual -Display Mode arbeiten.

    Edit
    24“ Zoll USB-C gibtves bei Dell ab 250€
    z.B. P2419HC
     
  5. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.082
    Zustimmungen:
    7.207
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Ah was ... jetzt werd doch nicht themenbezogen UND funktional! :D
    Man stellt sich einfach in jede Ecke der Wohnung nen iMac mit dem Mini Display ;)
     
  6. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    1.226
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Immer mit der Ruhe, es gibt haufenweise Threads wo nach Macbooks gefragt wird, wo dann als Tipp ein Windowsrechner empfohlen wird.
    Hier wird statt eines Macbooks halt ein iMac empfohlen. Ich halte das bei der Fragestellung zwar auch nicht für sinnvoll, aber der Threadersteller ist doch alt genug um den Tipp zu ignorieren, ihn zu kommentieren oder sogar aufzunehmen.
    Da muss man doch mal wieder den üblichen seitenlangen Kleinkrieg für anzetteln.
     
  7. Alpha Lima

    Alpha Lima Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    25.02.2005
    Ich gehe mit Dextera und kann auch nur zum MacBook Air raten. Kauf Dir dazu einen Monitor, eine externe SSD für die Datensicherung, eine sinnvolle Tastatur und Maus und Du hast das Optimum an Ergonomie und Flexibilität.
     
  8. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.082
    Zustimmungen:
    7.207
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Dass mit dem Monitor, Tastatur, Maus und dem Rückenleiden kam ja nie vom TO ;)
     
  9. vonLeitn

    vonLeitn Mitglied

    Beiträge:
    1.511
    Zustimmungen:
    187
    Mitglied seit:
    21.11.2004
    Ich habe zum schreiben noch kein iPad Pro getestet deshalb kann ich dazu nichts beitragen. Selber schreibe ich mit Scrivener auf dem Air 2018, da ich gerne an verschiedenen Orten schreibe. Mit der Tastatur komme ich gut zurecht, wenn gleich sie schon gewöhnungsbedürftig ist. Für mich ist es derzeit die perfekte kleine elektronische Schreibmaschine.

    Das Air hat für mich auch noch den Vorteil dass ich Windows und Linux nativ auf einer externen TB3 SSD laufenlassen kann.
     
  10. bowman

    bowman Mitglied

    Beiträge:
    2.187
    Zustimmungen:
    906
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    ...hier mal mein Senf in Kurzform:

    1. Ein iPad kann keinen Mac/PC ersetzen. Du solltest in jedem Fall einen 'richtigen' Rechner zur Verfügung haben.

    2. Das iPad ist genial, wenn es um Hypermobilität und Multimodalität geht: Kurz gesagt: Wenn Dir sinnvolle Verwendungsmöglichkeiten für den Stift und die Finger einfallen, dann ist es potentiell das richtige Gerät. Typischer Anwendungsfall: In Gesprächen schnell was mitnotieren und diese Aufzeichnungen später weiterverarbeiten. Und dabei viele Skizzen machen. Oder Formeln schreiben. Oder viel Handschriftliches. Auch wenn du gerne den Bildschirm hochkant (zum lesen) nutzt - geht mir so - hat es einen echten Zusatznutzen. Dann empfehlenswert, weil solide und sauber verarbeitet: Der Tablet-Ständer von Ikea aus Bambus:

    https://www.ikea.com/de/de/catalog/products/30292083/

    Weitere Stärken: Anmeldeprozesse fallen dank FaceID kaum noch auf. Die Tastatur (idiotisch teuer!) ist praktisch Wasser- und Krümeldicht. Das Ding kann einen immer begleiten und wirkt auf mich (nur mit dem SmartKeyboard!) robuster und 'rumtragbarer' als ein MacBook. Es ist immer dabei - auf der Couch, auf dem Esstisch, es fällt mir leichter, einfach 'überall' mal schnell Mails, Kalender und das Web zu benutzen. Es ist sofort da: Drauftippen und los geht es. Notizen sind sofort da: Mit dem Stift mal draufgetippt und du kannst loslegen. Das sind die Sachen, wo es wirklich glänzt. Und: Die Prozessorarchitektur ist einfach 'moderner' als der alte Intel-Kram.

    Aber: Man braucht Spieltrieb, die Lust, mal was neues auszuprobieren. iOS hat ein komplett anderes Nutzungskonzept und ich wollte einfach mal was anderes. Man sollte sich auf alle Fälle vom Gedanken frei machen, daß es einen PC ersetzen kann - sonst wird man irre. Es kann - je nach App - ein geniales One-Trick-Pony und Medieninterface sein, dann aber ein sehr gutes. Und: Es dauert seine Zeit, bis man die Apps gefunden hat, die dem eigenen Workflow entsprechen und dann auch tatsächlich einen Zusatznutzen bieten. Ich brauchte dafür tatsächlich drei Monate - und ziemlich viel Nerven...
     
  11. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.065
    Zustimmungen:
    1.605
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Ich arbeite seit dem PB Duo 230 an Texten etc. Du redest es Dir aus der Theorie heraus madig.

    Ein Officemonitor liegt bei 250-400 Euro. Klar. Mehr geht immer. Tastatur und Maus unter 100 Euro.

    Konkret. Mein derzeitiger Monitor hat 280 Euro gekostet. Die Maus 20 Euro und due Tastatur hatte mein Bruder über.

    Solltest Du BT nutzen musst Du nur das Monitorkabel anstecken. Oder ein USB C Dock nutzen.

    Im ICE gibt es zwar Steckdosen, aber der Klapptisch wackelt doch arg mit dem imac drauf.
     
  12. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    13.843
    Medien:
    6
    Zustimmungen:
    2.504
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Meine Erinnerung mag mich täuschen aber ich glaube @10pictures hat sich die Tage erst gegen einen Mac entschieden und will seinen Mac Mini wieder verkaufen, den er hat, und hat sich wieder einen PC für Windows gekauft da er auch Zocken will.
     
  13. 10pictures

    10pictures Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    223
    Mitglied seit:
    25.01.2019
    Hallo Zusammen,

    ja das ist richtig @Madcat ;) Ich habe mich doch inzwischen wieder gegen eine Apple/Mac Lösung entschieden, weshalb auch ein Macbook als portable Lösung nicht mehr aktuell ist. Ich bin jetzt wieder komplett auf Windows umgestiegen. Das iPhone Max wurde gegen ein S10+ und das iPad gegen ein Surface ersetzt. Watch und HomePod wurden vorerst ersatzlos verkauft. Ich bin also relativ radikal vorgegangen und jetzt raus aus der Apple Welt ;)

    Trotzdem noch mal vielen Dank für die vielen guten Tipps und Ratschläge!!!
     
  14. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    13.843
    Medien:
    6
    Zustimmungen:
    2.504
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Oh, radikalkur. Wolltest du das iPad und iPhone nicht zunächst behalten?
     
  15. 10pictures

    10pictures Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    223
    Mitglied seit:
    25.01.2019
    Ja, das war eigentlich so geplant! Aber dann hat die Sache an Dynamik gewonnen. :D ;)

    Ich war nicht komplett unzufrieden mit dem iPhone, allerdings haben mich ein paar Dinge doch einfach gestört. Der S10+ Release kam für mich da einfach genau zur richtigen Zeit.. Angefasst, getestet, passt! Deshalb hab ich dann das iPhone auch ersetzt. Ich habe iPhone und iPad relativ oft in Verbindung genutzt. (Texte, Notizen, Fotos, usw.) Ohne iPhone war das iPad immer noch super aber für mich einfach nicht mehr so nutzbar wie vorher. Da hat sich ein Surface in Verbindung mit meinem neuen Win10 PC als sinnvoller gezeigt. Ich nutze den Kram ja jetzt noch nicht lange aber nach wenigen Tagen kann ich sagen das ich es bisher nicht bereut habe.
     
  16. tomtom007

    tomtom007 Mitglied

    Beiträge:
    1.518
    Zustimmungen:
    129
    Mitglied seit:
    01.08.2006
    Hi,

    ich habe mein MacbookPro gegen ein iPad und einen MacMini getauscht... Warum ?
    Ipad habe ich als Mobiltelefon zum Testen genommen. Aber es so lieb gewonnen und immer dabei gehabt, dass das Macbook zu Hause verstaubt ist. (Nur noch am Monitor angeschlossen). Da ich nicht wollte, dass der Akku leidet habe ich es gegen 300 Euro Aufpreis durch einen MacMini getauscht.

    Mein iPad hat eine Tastatur bekommen und das reicht für meine Dinger vollkommen einfach und gut aus. Ich kann damit sogar schneller als auf der Macbook Tastatur schreiben (10 Finger). Ich schreiben damit Protokolle auf Vorstandssitzungen und beantworte Emails, Surfe und lese meine Zeitung.
    Was mich nervt. Die Geschwindigkeit der Tastatur kann man nicht einstellen und F Tasten fehlen mir hier obwohl ich die am Rechner nie brauche fehlen sie hier an der Tastatur.

    Der Mini rennt zu Hause und macht alles das was er soll.
     
  17. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    1.226
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Toll das Du solch perfekte Lösungen für Dich gefunden hast.
    Ich hoffe dass Du auch ein entsprechendes Windows und Samsung-Forum findest , um Dir Tipps aus erster Hand zu holen und Dich mit Gleichgesinnten intensiv auszutauschen.
     
  18. picknicker1971

    picknicker1971 Mitglied

    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    386
    Mitglied seit:
    05.06.2005
    @tomtom007
    Bzgl. Tastaur ist das vielleicht eine gute Lösung für die Verwendung des MagicKeyboard:

    https://www.studioneat.com/products/canopy
     
  19. tomtom007

    tomtom007 Mitglied

    Beiträge:
    1.518
    Zustimmungen:
    129
    Mitglied seit:
    01.08.2006
    Du meinst meine Tastatur vom Mac mini ? Nein, das ist mir zu umständlich. Ich habe immer das Keyboard als Hülle mit. Die alte Hülle liegt nur noch auf dem Schreibtisch.
    Es ist einfach praktisch mit der Tastatur obwohl das Pad dadurch noch schwerer wird.
     
  20. picknicker1971

    picknicker1971 Mitglied

    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    386
    Mitglied seit:
    05.06.2005
    War ja auch nur ein Vorschlag - für Vieltipper eventuell interessant
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...