MacBook 14" M1 Pro für Hobby-Fotograf und gelegentliches Homeoffice

TripGuru

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
16.01.2022
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
2
...vielleicht war es bei mir auch mehr der "haben-will"-Faktor. Das Display ist zwar etwas größer, aber ich bin mit dem 13er auch sehr gut zurecht gekommen. Sooo groß ist der Unterschied ja nun nicht.

Die Tastatur gefällt mir besser. Leiser ist sie auf jeden Fall. Der SD-Kartenleser und der MagSafe-Anschluss waren für mich ebenfalls Kaufargumente. Zur Geschwindigkeit habe ich für meinen Anwendungsbereich je bereits etwas gesagt.

Es ist, wie es ist: sicherlich hätte mir mein altes MacBook noch viele Jahre die Treue gehalten, aber ich kaufe leider auch gerne mal etwas Neues und rede es mir dann schön. Weiterhin wollte ich mich von meinem 29" iMac trennen und steuerlich waren beide Geräte seit dem Jahreswechsel abgeschrieben, so dass ich nun für die Steuer auch etwas getan habe ;-)

Am Ende ist und bleibt es "nur" ein MacBook...
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.04.2021
Beiträge
2.757
Punkte Reaktionen
1.392
Edit: Wie ist denn die Tastatur im Vgl zum "alten"? Was mich an der des 18er Modells stört, ist der harte Anschlag / geringe Hub. Das wird sich nicht geändert haben, oder?
Doch, das lag am Butterfly-Keyboard. Seit 2020 stecken aber wieder normale Scherenmechanismen drin, der Hub ist seitdem wieder größer und der Anschlag weicher.
 
Oben Unten