Mac: Wie Datei für Roland Schneideplotter erstellen

kapsreiter

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2008
Beiträge
500
Hi!

Ein bekannter handelt mit Schneideplotter und Drucker

Ich möchte gerne selber diverse Aufkleber mit Konturschnitt machen.

Wie ich Ihm das Bild asl Datei gebe damit er es in der richtigen Grösse Druckt weis ich schon;-)
Zum Schneiden meinte er aber muss ich ne Schnittlinie mit reinpacken.

wie mach ich das also habe am PC Corel am Mac Corel und PS/Illustrator
Erfahrung eigentlich nur mit Corel

Hab aber keien Ahnung wie ich in Corel ne Schnittline machen soll die nicht ein Rechtek oder ein Kreis ist;)

hat da wer nen Tip oder Kurz info


Grafik:
Es sind teilweise JPG die nicht als Vektor vorliegen
als Beispiel mal so was

http://www.oneposter.com/UserData/Poster/Poster_21592.jpg

Ich hab also ein Bild aber wie komm ich zu ner Schnittlinie die genau am äusseren Rand ist?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mac$imon

Mitglied
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
658
Der Schneideplotter in unserer Schule (auch von Roland, aber älteres Modell unter OS 9) erkennt Vektorlinien aus Illustrator (weiß aber nicht welche Version) als Schnittlinien... Wie man das aber genau anstellt weiß ich nicht mehr, is schon was länger her, als ich das gemacht habe....

Aber ich denke, du musst ne Vektoroutline für die JPEGs anlegen...
 

kapsreiter

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2008
Beiträge
500
will zb nur hier ne Outline rüberbekommen

ist ein ganz nurmales JPG


und dann irgendwie mit Line abspeichern und dem Drucker mailen können

Der hat nen Roland Drucker der zuerst druckt und dann gleich schneidet

irgendiwie hab ich keien Ahnung wie ich da ne Schnittlinie reinbekomme mit Corel oder Adobe

danke
tom
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

slayerdragon

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
85
Hi,

ich nutze immer Inkscape damit lade ich das Bild ein und Vektorisiere es in eine svg datei.
Diese Datei kann ich dann in Corel einladen, die Aussenlinien Schwärzen und den inhalt Transparent machen
Sooo nun sieht man die Aussenkonturen dann kannst das noch weiter bearbeiten da Inkscape eine Linie als 2 Linien meist Vektorisiert.
Sodass du nur noch eine Linie hast und kannst das als plt Datei abspeichern und es zum Plotter schicken :)
oder eps ...... je nachdem welches Format zu benötigst

Ich hoffe dir geholfen zu haben...

Gruß
 

clonie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
5.420
Mein Vorgehen in PS wäre:
Auswahl um das Objekt erstellen, Pfad dafür anlegen (schöner wirds natürlich mit nem handgezeichneten Pfad). Pfad in Beschneidungspfad wandeln.
Dann das Objekt auf jeden Fall auf nen schwarzen Hintergrund stellen (da schwarze Outline) damit keine Blitzer an der Schnittkante entstehen.
 

Discovery

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
2.293
1. Du musst 100% Magenta nehmen.
2. Das als sparate Farbe anlegen.
3. Die musst du CutContour benennen. (Auf diese Schreibweise achten)
4. Du legst die CutContour mit 0.10 Kontur-Stärke an
5. Du sicherst es als EPS
 

kapsreiter

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2008
Beiträge
500
Hi,

ich nutze immer Inkscape damit lade ich das Bild ein und Vektorisiere es in eine svg datei.
Diese Datei kann ich dann in Corel einladen, die Aussenlinien Schwärzen und den inhalt Transparent machen
Sooo nun sieht man die Aussenkonturen dann kannst das noch weiter bearbeiten da Inkscape eine Linie als 2 Linien meist Vektorisiert.
Sodass du nur noch eine Linie hast und kannst das als plt Datei abspeichern und es zum Plotter schicken :)
oder eps ...... je nachdem welches Format zu benötigst

Ich hoffe dir geholfen zu haben...

Gruß
ich hab das grad probiert

ber wie bekomme ich dann nur aussen eine Vektorlinie?
und die inneren weg

mfg
tom
 

slayerdragon

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
85
Wenn du die Importierte Vektorgrafik markiert hast kannst du erstmal unter Anordnen Gruppierungen aufheben sagen ... und wenn es immer noch nicht einzelnd bearbeiten kannst dann klicke auf Anordnen Path XXX aufheben (steht nur bei manchen grafiken)
Wenn du das gemacht hast kannst du einzelne Linien die du nicht haben möchtest rauslöschen. So mache ich das immer
Eine gute Lösung um nur eine outline kenne ich leider nicht ... Inkscape ist nach meinem wissen das beste und ist ausserdem ja auch noch kostenlos :)

Ansonsten kannst du unter Inscape noch einstellen wie er dir das Vektorisieren soll ... Ich Persönlich nutze immer die Kantenerkennung dann macht er mir nicht 5 Scannungen und somit hab ich das Bild 5 mal ... sondern nur einmal und dann hab ich alles was ich brauche

Gruß
 

kapsreiter

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.02.2008
Beiträge
500
danke

scheinbar kann das Corel 11 am Mac noch nicht

muss mal am PC ein neueres testen

Auch mein Drucker sagte mit Corel 13 oder 14 soll das so gehen mit entgruppieren
 

slayerdragon

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
85
Ich selber nutze Corel 12 am PC ... leider sind die Corel 11 Versionen so teuer für den Mac :-( und auch so selten .. aber es ist schonmal gut zu wissen wenn der das nicht mit dem Entgruppieren kann :-S

Gruß
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
10.836
Ganz unkompliziert ist die Sache nicht.......

Was für ein Roland ist das? VersaCamm? Und hängt der direkt am Mac, oder erfolgt eine Übergabe der Datei an einen PC mit der dem Roland zugehörigen Rip-Software?

Im ersten Gang erstellst Du die Grafik, die gedruckt werden soll.
Für den Konturschnitt erstellst Du zudem die Schnittmaske, also einen Pfad, der nur die Umrisse beinhaltet. Wenn ich das alles richtig kapiert habe, werden das zwei Dateien.

Die Grafik druckst Du ganz normal.
Nach dem Druck wird der Plotter in die Ausgangsposition zurückgefahren, auf Schneidefunktion umgestellt und mit der Schnittmaske gefüttert.

Ich erkundige mich gern noch mal genauer, bislang durfte ich nur zugucken und mir die Flüche anhören, wenn das Ding nicht richtig geschnitten hat.....
 

clonie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
5.420
Für Photoshop hab ich ja genau diese Anleitung schon gegeben :noplan: da wäre das sogar alles in einer Datei drin.
 

rpoussin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.982
@TE

Ich möchte Dich noch hinweisen, daß die Vermarkter des geposteten Beispiels sehr rigide reagieren, wenn es eine kommerzielle Nutzung werden sollte.

Ansonsten : Link zur Tongue
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
10.836
Für Photoshop hab ich ja genau diese Anleitung schon gegeben :noplan: da wäre das sogar alles in einer Datei drin.
Genau das war bei uns das Problem. Roland VersaCamm und EINE Datei.
Das Mistvieh wollte die Trennung zwischen Druck und Schnitt.

@rpoussin:
Nicht erwischen lassen und schon gar nicht vermarkten.
 

clonie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
5.420
na, dann speichert man das PSD 2 mal ab und entfernt einmal den Pfad und einmal die Datei.
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
10.836
Irgendwie verlieren wir eh gerade den Faden, oder?
Wir unterhalten uns über die Drucktechnik, aber kaum darüber, wie denn nun die Schnittkontur selbst erstellt wird.
 

clonie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
5.420
auch das habe ich schon erklärt :hum:
Noch ein weiterer Vorschlag:
Man kann denn auch noch die schwarze Outline in Illustrator kopieren, dort eine Konturlinie erstellen und die Äußere davon zurückkopieren.
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
10.836
Mir wurden andere Tricks vermittelt.

Es ist herrlich, wie unterschiedlich die Wege zum Ziel sind.
 
Oben