Benutzerdefinierte Suche

Mac von einem Student abkaufen.... Rechtslage...

  1. Rakor

    Rakor Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.11.2003
    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    mal eine Frage zur Rechtslage. Schüler und Studenten bekommen ihre Geräte ja billiger (und nun sogar noch 150 Euro für den iPod). Wenn jetzt ein Student so ein Gerät kauft und es dann einem Normalsterblichen für den Einkaufspreis verkauft.... Ist das rechtens?! Ich meine wenn der merkt, dass das Gerät nix für ihn ist kann ihn ja keiner Zwingen den Mac zu behalten oder?! Mal so ins unreine gefragt ..... Ihr wisst was ich meine ;)
     
    Rakor, 02.08.2005
  2. Meeresgrund

    MeeresgrundMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.06.2005
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    11
    Solange der Student Eigentümer ist,

    kann er mit dem Gerät machen, was er will. Er kann es auch mit Gewinn verkaufen !
     
    Meeresgrund, 02.08.2005
  3. Rakor

    Rakor Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.11.2003
    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    Na es gibt da doch noch folgendes was man bestätigen muss um in den Forschunsshop zu kommen:

    Vereinbarung
    Durch Klicken in die Taste “Akzeptieren” bestätige ich, dass:
    • alle Produkte für meinen persönlichen oder ausbildungsbezogenen Gebrauch und/oder zu Forschungszwecken verwendet werden
    • ich damit einverstanden bin, dass die unter dem Link verfügbaren Vertragsbestimmungen für meine Einkäufe im Apple Store Bildung gelten.
     
    Rakor, 02.08.2005
  4. mwl

    mwlMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Man kann ENTER drücken, anstatt draufzudrücken. Sorgt für reines Gewissen ... ;)
     
  5. dodger_dose

    dodger_doseMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.09.2004
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    11
    MacOSX 10.2 in PearPC 0.4-pre (ohne LAN) ???

    Langt doch nur um ein paar Fenster über den Schreibtisch zu schubsen...oder arbeitest du ernsthaft damit?
     
    dodger_dose, 02.08.2005
  6. mwl

    mwlMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Nuja, "arbeiten" ist zuviel gesagt ^^ ist halt alles nen gutes Stück langsamer - Sitze grade ohne Emu im Hintergrund am nx7000 / WinXP. Schüler/bald Student -> Geld tröpfelt nur spärlich ... und da es ein PB sein soll muss ich halt noch sparen :D

    Hab das halt hauptsächlich um Funktionen, teilweise Programme usw zu testen, stehe nicht auf "Katze im Sack" - und, ohne Spaß - manchmal kommts mir sogar im PearPC echt flotter vor als Windows :D (V.a. der viel beschworene "Workflow" )
     
  7. Rakor

    Rakor Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.11.2003
    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    Die letzten beiden Antworten haben sich aber hier her verirrt, oder?!

    Sonst noch jemand eine Idee zu meiner Frage!?
     
    Rakor, 03.08.2005
  8. jlepthien

    jlepthienMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.04.2004
    Beiträge:
    4.858
    Zustimmungen:
    118
    Wer will das denn kontrollieren. Also ich finde die Frage an sich schon quatsch. Mann kann ja sogar als Normalo im Edu Store einkaufen. Da wurden bis jetzt kaum Nachweise angefordert. Ich kenne niemanden. Und warum sollte ein Student sein Eigentum, nachdem er es nicht mehr braucht, nicht verkaufen duerfen?
     
    jlepthien, 03.08.2005
  9. minilux

    miniluxMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2003
    Beiträge:
    13.976
    Zustimmungen:
    2.726
    die haben sich nur ein "bisschen" verirrt, waren auf die Signatur von mwl bezogen
     
    minilux, 03.08.2005
  10. Bogol

    BogolMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.02.2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    5
    @ Rakor

    Die "Vereinbarung" die man vor Betreten des Apple-Stores anklicken soll, halte ich für unwirksam, da sie völlig losgelöst von einer konkreten Bestellung erfolgt. Es ist ja nicht einmal dokumentiert, wer denn nun auf Käuferseite Vertragspartner werden soll. Außerdem gibt es mehrere Wege, der Forschung-und-Lehre-Store zu betreten ohne diese Vereinbarung anzuklicken; auch gibt es einige Vor-Ort-Händler, die denselben Studenterabatt gegen Vorlage eines Studiennachweises gewähren, ohne weitere Konditionen daran zu knüpfen.

    Allerdings frage ich mich, ob so ein Weiterverkaufsverbot generell zulässig wäre, wenn es denn tatsächlich vereinbart wurde. Nur: für den Apple Store würde ich mir da keinen Kopf machen, sondern einfach kaufen und weiterverkaufen. Möglicherweise macht Apple aber Ärger, wenn der Zweitkäufer Garantierechte geltend machen muß; dann mußt Du schlimmstenfalls Apple verklagen, wenn die ein defektes Gerät nicht ersetzen wollen.
     
    Bogol, 03.08.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mac einem Student
  1. mak321
    Antworten:
    28
    Aufrufe:
    1.715
    maba_de
    13.06.2017
  2. Fnabla
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    944
  3. Feiwong
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.600
  4. Iphone6
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    835
    falkgottschalk
    22.11.2012
  5. Lackna
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    13.088