Mac von "draußen" fernsteuern...

Diskutiere das Thema Mac von "draußen" fernsteuern... im Forum Netzwerk-Software

  1. pfmd86

    pfmd86 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    17.11.2006
    da ich nächste Woche im Urlaub bin, will ich meinen iMac über vnc steuern. aber von außerhalb des Netzwerks. Also habe ich den no-ip-Clinet installiert, dass ich keine IP brauche. dann noch die Screensharin-funktion in OSX an an und los... dachte ich. Im Netzwerk ist das ganze natürlich kein Problem, aber von draußen brauch ich ein Port, den ich auf die "interne" IP umleiten kann. Die IP vom VNC in OSX lies sich bis jetzt aber nicht rausfinden. Also habe ich OSXvnc installiert und gestartet. Und selbst mit IP und Regel in der Fireawall im Roueter klappt es bisher nicht...
    Kennst jemand eine schnelle leichte Art? Vielleicht sogar wie ich den OSX-eigenen VNC-Server von außerhalb des Netzwerks nutzen kann. Auf meinem Laptop habe ich dann den normalen vnc-viewer...


    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. cla

    cla Mitglied

    Beiträge:
    2.960
    Zustimmungen:
    128
    Mitglied seit:
    24.10.2003
    1. OSXvnc brauchst du nicht (10.4>)

    2. Der Port, den du weiterleiten musst ist 5900

    3. Die IP deines Computers auf die du weiterleiten musst, findest du in deinen Netzwerkeinstellungen. Diese sollte vorzugsweise statisch sein damit sie auch immer gleichbleibt.

    4. Du musst in deinem Router den externen Port 5900 auf die IP deines internen Computers weiterleiten (Port bleibt gleich) und (je nach Router) entsprechend auch den Port in der Firewall deines Routers öffnen.

    5. Du musst den VNC-Server aktivieren. Unter Leo: Systemeinstellung-Sharing-Entfernte Verwaltung-Computereinstellung: Haken bei VNC reinmachen und Passwort vergeben.

    6. Du musst ebenso den Port in der OS X Firewall freigeben, sollte es nicht automatisch von OS X erledigt werden.

    Und zum Schluss ganz wichtig: Wenn du die Portweiterleitung ausprobierst ob es funktioniert darfst du dich NICHT in deinem Netzwerk befinden, sondern musst dich in einem anderen ausserhalb befinden. Von innen nach aussen und wieder ins selbe rein funktioniert NICHT.
    Du kannst jedoch zumindest die VNC-Freigabe innerhalb deines Netzwerkes ausprobieren ob du dein Mac fernsteuern kannst.

    Ebenso gilt es zu beachten wie die Power-Save Einstellungen deines Computers sind und ob du deinen Computer über deinen Router mit WOL aus dem Standby aufwecken kannst, oder ob du deinen Computer die ganze Zeit anlassen musst.
     
  3. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot Mitglied

    Beiträge:
    2.408
    Zustimmungen:
    114
    Mitglied seit:
    10.03.2005
    Also bei mir schlägt dieser Test nicht fehl, mir fällt auch gerade kein Grund ein, warum das nicht klappen sollte.
     
  4. pistenstürmer

    pistenstürmer Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    24.01.2008
    dito, das klappt definitiv auch "von hinten durch die Brust ins Auge". Wollte noch zusätzlich anmerken, dass VNC komplett UNVERSCHLüSSELT ist, d.h. selbst wenn du den VNC-Zugriff nur mit Passwort zulässt, geht dieses Passwort beim Login im Klartext durch die Leitung. Ich halte das also für grob fahrlässig und würde das nur über einen SSH-Tunnel machen. Also statt Port 5900 den Port 22 auf deinen Mac forwarden und auf deinem externen Rechner per PuTTY einen Tunnel von local:22 auf <deinmac>:22 aufbauen. Dann mit dem VNC-Client nicht zu <deinmac>, sondern zu localhost connecten. Einfach mal nach "ssh tunnel vnc" googeln....
     
  5. MacMännchen

    MacMännchen Mitglied

    Beiträge:
    2.879
    Zustimmungen:
    213
    Mitglied seit:
    03.10.2006
    Es gibt DSL-Router, die diese Möglichkeit nicht gestatten. Mittlerweile dürfte es aber auf den meisten aktuellen Geräten möglich sein.

    Je nach dem, welcher VNC Client verwendet wird. Den hat der TE nicht eindeutig genannt. Unter Leopard wird das VNC Passwort verschlüsselt übermittelt. Ich meine, das war auch schon unter Tiger so, bin mir aber nicht sicher.

    SSH-Tunnel ist eine sehr gute Idee für so was, VPN ist auch zu empfehlen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...