MAC Volumen reaprieren ohne CD

mrcool2010

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.03.2011
Beiträge
61
Hi,
Ich wollte fragen, ob es möglich ist, mein Mac Volumen zu reparieren ohne eine CD parat zu haben?
Ich wollte Windows mit Bootcamp installieren, jedoch meinte der Bootcamp assistent, dass ich mein Volumen reparieren muss.
Was soll ich ohne eine Mac CD tun?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.793
ja, über den single user mode.
einfach mit cmd+s starten und dann dort
fsck -fy
eintippen. ist aber die US tastaturbelegung und du musst es wohl als
fsck ßfz
eingeben.
 

Rupp

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.10.2004
Beiträge
7.570
Starten mit CMD+S (Single User Mode).

Dann wenn die Kommandozeile bei „root #:“ stehen bleibt, einfach fsck ßfz eingeben und Enter drücken. Das solange wieder holen bis nach der Reparatur NICHT mehr erscheint, dass das Volume modifiziert wurde.

Anschließend „reboot“ eingeben und mit Enter bestätigen.
 

whoami

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.07.2008
Beiträge
1.532
Hallo mrcool2010,

eine andere Möglichkeit wäre mit einem anderen Mac das Systemlaufwerk deines Rechners zu reparieren.
Oder auf einer externen Festplatte OSX installieren, dieses zu starten und von dort die interne zu reparieren.

Ein laufendes System kann niemals das Laufwerk/Volume reparieren, von dem es gestartet wurde.


Nachtrag: Ok, geht wohl doch…

Grüße
 

Woomer

Mitglied
Mitglied seit
01.05.2006
Beiträge
996
Nur so als Frage....tuts nicht einfach auch den Mac im abgesicherten Modus mit gedrückter Shift-Taste zu starten. Da überprüft und repariert er das Volumen doch auch.

Wenn ich falsch liege korrigiert mich bitte :)
 

oedipus

Neues Mitglied
Mitglied seit
07.09.2009
Beiträge
19
Hallo,

ich habe eine Frage zu dem oben beschriebenen Vorgang, die evtl nicht ganz hier rein passt.
Also ich habe alles gemacht wie beschrieben, habe anscheinend meine festplatte erstmal zufriedenstellend repariert und dann reboot eingegeben. Daraufhin wollte er Neustarten.

Während dem ganzen Reperaturvorgang ist mir schon aufgefallen, dass das gute Macbook seine Power ziemlich hochgefahren hat. Zumindest wurde es heiß und laut. Beim Neustart ist es dann sofort ausgegangen, was ich mir so erkläre, dass sich das Macbook davor schützt zu heiß hochzufahren. Also wartete ich ein kleines Weilchen und startete ohne Probleme neu.

Nun aber die Frage, ob es 1. normal ist, dass er bei der Reperatur so hochpowert und 2. ob es wirklich normal ist, dass er das Hochfahren von alleine abbricht, wenn er zu heiß ist?

Dieses selbständige Abschalten ist mir auch schon früher bei irgendwelchen Reperaturen an Festplatte und Bootcamp aufgefallen.
 

taeb.de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.08.2007
Beiträge
2.007
Nur so als Frage....tuts nicht einfach auch den Mac im abgesicherten Modus mit gedrückter Shift-Taste zu starten. Da überprüft und repariert er das Volumen doch auch.

Wenn ich falsch liege korrigiert mich bitte :)

das würde mich auch interessieren...
 

yew

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.02.2004
Beiträge
7.369
Hi

Du hast schon gesehen, von wann der Beitrag ist????

Im abgesicherten Modus findet keine Überprüfung des Volumes statt, dafür gibt es ja den Single-User-Mode



Gruß yew
 

taeb.de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.08.2007
Beiträge
2.007
ja, über den single user mode.
einfach mit cmd+s starten und dann dort
fsck -fy
eintippen. ist aber die US tastaturbelegung und du musst es wohl als
fsck ßfz
eingeben.


darüber hats geklappt!
 

Olivetti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.697
https://support.apple.com/de-de/HT201262:
»• Ihr Startvolume wird überprüft und eventuell vorhandene Verzeichnisprobleme werden repariert.«

Ich vermute, es läuft nur ein Durchgang. Bei schwerwiegenderen Problemen ist der SingleUser ja auch aussagekräftiger.
 
Oben