MAC Versand in der kalten Jahreszeit

w.Macx

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.08.2007
Beiträge
374
Hallo zusammen,

nachdem nun bereits mein zweiter iMac einen deutlichen Helligkeitsverlauf am Display aufweist (dieser hat sich jedoch nach 7 Tagen deutlich verbessert), habe ich das Thema nochmal mit nem Kumpel erörtet.

Dabei fiel mir ein, dass der Rechner ziemlich kalt war, als er ankam. Wie man das von der Kamera kennt bildet sich ja schnell Feuchtigkeit im Inneren der Geräte. Da ich natürlich sofort starten wollte, habe ich mir nix weiter dabei gedacht. Nun kommt mir das aber schon komisch vor. Ob das Silica-Gel im Karton alle Feuchtigkeit vom Gerät abhalten kann scheint mir fraglich. Zumal die Feuchtigkeit ja besonders nach dem auspacken und beim warm werden im Gerät kondensiert.

Naja, nur mal so eine Idee.

Was sagt Ihr: Schadet der Versand bei kühlen Temperaturen den Geräten?

Grüße
Macx
 

phoenix_ob

unregistriert
Registriert
09.11.2003
Beiträge
3.470
Lagertemperatur -24° bis +45°

Da sollte eigentlich nix passieren, es sei denn du wohnst in der Arktis.
 

chris25

Aktives Mitglied
Registriert
10.08.2005
Beiträge
5.217
Was sagt Ihr: Schadet der Versand bei kühlen Temperaturen den Geräten?

Der Versand nicht, nur das Inbetriebnehmen, wenn er zu kalt ist :hehehe:

Tiefste erlaubte Lagertemperatur ist laut Apple irgendwas um -40°, Betriebstemperatur natürlich höher. Generell schadet es nicht, die Geräte vor Inbetriebnahme etwas an die Zimmertemperatur angleichen zu lassen.
 

kkl2004

Mitglied
Registriert
10.04.2006
Beiträge
753
Ich habe mein iBook auch Ende Februar bekommen... Ich hatte keine Probleme bis jetzt und das Teil wird bald 3 Jahre alt.

Du wirst hier glaub ich keine eindeutige Antwort bekommen.
Die einen sagen, vll Warten, die anderen sagen das ist egal.
Ich glaube du musst es selber entscheiden. Wenn du deinen Mac als Statussymbol und zum Protzen und Angeben hast und keine Schrammen haben darf, würde ich auch warten. Aber ein Arbeitsgerät darf auch mal benutzt werden. Aber aus Erfahrung sage ich, es macht nichts. Handys habe ich auch schon in der kalten Jahreszeit geliefert bekommen.

Aber, wie auch schon Freud sagte, der Mensch hat Triebe und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass viele (Du, und auch ich) dem Trieb nicht widerstehen können und das Gerät direkt starten müssen....


Und die Antwort auf deine Frage:
Der Versand schadet nicht bei kühlen Temperaturen. Und ich glaube auch nicht, dass dein Gerät unter 5°C bei der Lieferung ist. Es fühlt sich zwar kalt an, aber ich glaube nicht so kalt, oder?
 

Jein

Aktives Mitglied
Registriert
03.01.2004
Beiträge
1.680
das silicagel kann sicherlich nicht verhindern, dass die luftfeuchtigkeit im raum nach dem auspacken am kalten gerät kondensiert. aber trotzdem glaube ich nicht, das die helligkeitsgeschichte damit zusammenhängt :)
 

gauloisesbert

Aktives Mitglied
Registriert
29.09.2007
Beiträge
2.501
Bei "hohen" Temperaturunterschieden schlägt sich die Luftfeuchtigkeit am Kalten nieder: Es beschlägt!
Der Spaß bei der Elektronik ist, dass dann zu Hause die warme Zimmerluft auf Deiner Platine beschlägt und evtl. einen Kurzschluß hervorruft!

Das sollte aber eigentlich bei gut verarbeiteter Hardware _nicht_ passieren.

...wie das mit dem Pferd vor der Apotheke war, weiß aber wohl jeder ... ;)
 

Hamian

Mitglied
Registriert
19.07.2008
Beiträge
88
da es hier keine weiß ,geh lieber auf nummer sicher und warte mit dem einschalten bis das gerät zimmer temp. hat
 
Oben Unten